Fun-Racer

Team Sonic Racing im Test: Ein toller Fun-Racer für die PS4

Team Sonic Racing will Fans von Fun-Racern wie Mario Kart 8 eine echte Alternative zu bieten. Doch kann das Rennspiel im Test die Erwartungen erfüllen?

© Sega

Jetzt kaufen
EUR 19,98

Pro

  • Schöne Grafik
  • Motivierende Team-Features
  • Herausfordernde Gegner

Contra

  • - Streckendesign teils öde
  • - Unterirdische Story-Dialoge
  • - Für Einsteiger schwierig

Fazit

Team Sonic Racing ist ein toller Fun-Racer, der im geübten Team den meisten Spaß macht.
Gut

Hinter Team Sonic Racing steckt dasselbe Entwicklerstudio wie hinter Sonic & All-Stars Racing Transformed für Playstation 3 und PC. Letzteres hatte sich zu einem echten Highlight entwickelt und forderte Fun-Racing-Fans mit seinen Transformationen der Karts in Boote oder Flugzeuge: eine echte Neuerung. Derlei Transformationen gibt es bei Team Sonic Racing nicht mehr.

Dafür setzen die Entwickler auf Teamplay. Werden wir beispielsweise abgeschossen und müssen wieder aufholen, ziehen unsere Teammitglieder eine Art Traktorstrahl hinter sich her. Fahren wir auf diesem, nehmen wir innerhalb von wenigen Sekunden wieder volle Fahrt auf. Zusätzlich können wir gerade abgeschossenen Kollegen mit einem kleinen Rempler wieder auf Kurs bringen. Die Team-Features motivieren ungemein und ergänzen das an Mario Kart angelehnte, aber durchaus komplexere, Drift- und Turbo-System. 

Im Team am besten

Genau wie der Nintendo-Racer setzt Team Sonic Racing auf Power-Ups, die wir auf der Strecke einsammeln können. Leider haben es die Entwickler aber nicht geschafft, die Symbole zu den einzelnen Waffen klar erkennbar zu gestalten. Gerade zu Beginn ist es schwierig, zu erkennen, welches Power-Up man nun eigentlich eingesammelt hat.

© Sega

Grundsätzlich sind die sammelbaren Items nett, wirken aber deutlich weniger durchdacht als beim großen Vorbild. Großes Tennis ist allerdings auch hier das Teamplay. Fährt man beispielsweise an einem Item vorbei, kann man Teamkollegen darum bitten, ihre Items abzugeben. Wer viel teilt, der profitiert. Denn das Teamplay sorgt für ein besseres Team-Scoring am Ende eines Rennens.

Für aktivere Spieler und Teamplay-Fans ist Team Sonic Racing also ein kleines El Dorado. Für Gelegenheits- oder Couch-Koop-Fans ist Team Sonic Racing aufgrund der Komplexität allerdings weniger geeignet als Mario Kart 8 oder Crash Team Racing Nitro-Fueled (Test). Ein kleiner Rettungsanker: den Story-Modus von Team Sonic Racing können wir zu zweit oder sogar zu dritt durchspielen.

© Sega

Technisch ist Team Sonic Racing hingegen gelungen. Gerade auf Playstation 4 Pro oder Xbox One X sieht der Racer wirklich ordentlich aus. Framerate-Einbrüche oder andere Probleme haben wir im Test nicht erlebt. Klar, an die Detailverliebtheit „echter“ Rennspiele kommt die Grafik von Team Sonic Racing zwar nicht heran, sie sieht aber mindestens genauso gut, wenn nicht sogar einen Tick besser als bei Mario Kart 8 aus. Wirklich nervig ist hingegen die Sprachausgabe. Die Dialoge wirken teilweise so infantil und deplatziert, dass einem die Ohren bluten.

Team Sonic Racing für PS4 im Test: Fazit

Nein, Team Sonic Racing ist nicht besser als Mario Kart 8. Dafür fehlt es den Strecken in der B-Note an Qualität. Auch die Steuerung ist nicht ganz so fluffig wie in Nintendos Vorzeige-Fun-Racer und die Abwechslung hat im Vergleich zu Sonic & All Stars Racing Transformed durchaus gelitten. Nichtsdestotrotz: Team Sonic Racing zählt zu den besten Fun-Racern, die es derzeit zu kaufen gibt. Wer also Lust auf schnelle Rennen und harte Fights mit Freunden auf der Couch hat, der ist hier richtig. Zudem gibt’s das Spiel schon zum Budget-Preis. Da muss man wirklich nicht lang überlegen ...

Mehr lesen

Fun-Racer

Crash Team Racing Nitro-Fueled ist eine Neuauflage, die den Klassenprimus Mario Kart vom Fun-Racer-Thron stoßen will – und im Test nur knapp…

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

PS4-Exclusive

Mit The Last of Us 2 setzen Sony und Naughty Dog das 2013 begonnene Abenteuer der – mittlerweile gar nicht mehr so kleinen – Ellie fort. Der Test für…
Endlich wieder X-Wings und Tie-Fighters

Lang ist es her, dass wir X-Wing oder Tie-Fighter fliegen durften. Mit Star Wars: Squadrons ändert sich das jetzt – und Spaß macht es auch noch! Der…
EAs Fußball-Klassiker geht in eine neue Runde

FIFA 21 könnte es ergehen wie FIFA 14. Zum Wechsel der Konsolengeneration bleibt das Mega-Update aus. Ob sich FIFA 21 lohnt, verrät der Test.
Neuauflage der Neuauflage

NfS-Fans wünschen sich schon lange Remastered-Versionen. Nur warum wurde ausgerechnet Need for Speed: Hot Pursuit aus dem Jahre 2010 gewählt? Der…
Mit Schwung in die Next-Gen

Mit Spider-Man: Miles Morales präsentiert Sony den Nachfolger für Spider-Man und einen Cross-Gen-Titel, der von der Performance der PS5 profitiert.