Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Tamron 3,5-6,3/18-270 mm Di II VC PZD an Nikon D7000

Am der Nikon kommt das Tamron 3,5-6,3/18-270 mm Di II VC PZD (510 Euro) auf ganz ähnliche Ergebnisse wie an der Canon.

Inhalt
  1. Tamron 3,5-6,3/18-270 mm Di II VC PZD an Nikon D7000
  2. Datenblatt

© ColorFoto

Wiederum fallen die Ecken im Tele und im Weitwinkel zu stark ab. Abblenden bringt über alle Brennweiten ein deutliches Kontrastplus, aber letztendlich fordert der riesige Brennweitenbereich seinen Tribut.

Info

© Tamron

Tamron führt mit dem 18-270 PZD einen neuen Ultraschallmotor ein. Dieser Piezo-Drive nutzt die kompakte Technik der stehenden Welle, bei der eine hochfrequente Spannung ein piezoelektrisches Element in eine stehende Wellenbewegung versetzt. Die Metallspitze am Ende des piezoelektrischen Elements treibt über Reibung den Rotor an.

www.tamron.de

© ColorFoto

© ColorFoto

© ColorFoto

Tamron AF 3,5-6,3/18-270 mm Di II VC PZD (Nikon D7000)

Tamron AF 3,5-6,3/18-270 mm Di II VC PZD (Nikon D7000)
Hersteller Tamron
Preis 490.00 €
Wertung 29.5 Punkte
Testverfahren 1.6

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Testbericht

An der Nikon D7000 funktioniert das Tamron-Makro 2,8/90 mm prächtig und kann mit sehr guten Werten in der Bildmitte glänzen, die zum Rand hin kaum…
Testbericht

Die Kombination aus dem Tamron AF 2,8/70-200 mm Di SP LD Macro und dem Sigma-Konverter EX 2x DG kann im Test nicht überzeugen.
TESTBERICHT

Im Test: 1,4x-Konverter von Sigma mit dem Objetkiv Tamron AF 2,8/70-200 mm Di Macro an der Nikon D7000.
TESTBERICHT

Wiederum fallen die niedrigen Werte für Kontrast und Auflösung an den Bildrändern auf, die das Tamron-Zoom liefert.
Objektiv im Test

Das Tamron AF 2,8/24-70mm Di VC USD ist kein Schnäppchen, liefert im Test an der Nikon D7000 aber gute Bildqualität.