SSD-Testbericht

TakeMS UTX-2200 im Test

16.4.2013 von Klaus Länger

TakeMS stattet die günstige SSD UTX-2200 mit dem hochwertigen SandForce-Controller SF-2281 aus. Wir haben den Test.

ca. 0:45 Min
Testbericht
takeMS UTX-2200: Wir testen die günstige SSD-Festplatte von TakeMS.
takeMS UTX-2200: Wir testen die günstige SSD-Festplatte von TakeMS.
© Hersteller/Archiv

Pro

  • Lesegeschwindigkeit
  • Preis

Contra

  • Schreibgeschwindigkeit

Fazit

Die TakeMS ist nicht nur mit einem modernen Controller ausgerüstet, der satte Leseleistung bringt. Die UTX-2200 ist zudem mit einem GByte-Preis von 76 Cent außerordentlich günstig.

TakeMS UTX-2200 im Test: Die SSD von TakeMS kommt mit dem SandForce-Controller SF-2281. Der liest die Daten der MLC-Chips so schnell in den RAM ein, als hätte man einen 5-Liter-V8-Motor in einen VW Golf eingebaut. Besonders beeindruckt die maximal erreichte Datenleserate von 555,4 MByte/s, denn dieser Wert wird bei insgesamt vier Messungen (1, 2, 4 und 8 MByte großen Dateien) erreicht und zeigt damit ein beständig hohes Niveau in der Disziplin Datenlesen. Auch die Lese-Zugriffszeit ist mit 0,07 Millisekunden sehr gut. Damit qualifiziert sich die UTX-2200 für den klassischen Einsatz einer SSD als Systemlaufwerk bestens.

Die mittlere sequenzielle Schreibrate liegt jedoch nur bei 289 MByte/s. Zum Vergleich: Eine OCZ Vertex 4 (Test) erzielt im PCM Labor 425 MByte/s. Der Schreibzugriff ist mit 0,29ms durchschnittlich. Das können andere besser: eine Samsung 840 Pro (Test) beispielsweise. Sie benötigt lediglich 0,04 ms. Fast unschlagbar ist die TakeMS allerdings beim Preis: 76 Cent/GByte - der Mega-Preistipp!

 

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Intel SSD 525 mit 180 GB

SSD-Laufwerk

Intel SSD 525 mit 180 GB

Wir haben die SSD-525 von Intel in der Version mit 180 GByte für Sie getestet.

image.jpg

Solid State Drive

Intel 530 240GB SSD im Test

Bei der Intel 530 enttäuschte die sequenzielle Schreibrate von lediglich 309 MByte/s und die unterdurchschnittliche Zugriffszeit beim Schreiben.

Corsair Force GS 360 GB: Im

SSD von Corsair

Corsair Force GS 360 GB im Test - günstige SSD mit Schwächen

Die Corsair Force GS 360 GB ist ob des günstigen Preises pro Gigabyte eine Bugdet-Empfehlung. Der Test legt aber den Einsatz als Zweitplatte nahe.

Samsung 850 Pro SSD

SSD-Testbericht

Samsung 850 Pro im Test

Wir haben die Samsung 850 Pro im Test. Die SSD ist sehr schnell, lange haltbar, und sie bietet eine hohe Kapazität. Der Preis pro GByte ist günstig.

SanDisk,SSD Extreme II

PC-Magazin Lesertest

San Disk Extreme II im Test

Der Sandisk Extreme II wurde nun ein knappes Jahr von unseren Testern auf den Zahn gefühlt. Der Dauertest der SSD ging in diesem Monat zu Ende, mit…