Testbericht

Sprachkurse: Weltsprache scheibenweise

13.12.2001 von Redaktion pcmagazin

Für den mit Videos prall gefüllten Englischkurs von Interactive Language Teaching muss der Schüler tief in die Tasche greifen: Mit über 1000 Mark schlägt jeder Kursteil (Begin at the Beginning, Putting in Practice und Practice makes perfect) zu Buche.<br> Eine eher einschläfernde Stimme begrüßt den Kursteilnehmer und macht ihn mit den Steuerelementen vertraut. Letzteres ist überflüssig, da die Benutzerführung über die selbsterklärenden Buttons sehr einfach ist.

ca. 0:50 Min
Testbericht
Sprachkurse: Weltsprache scheibenweise
Sprachkurse: Weltsprache scheibenweise
© Testlabor Printredaktionen

Die streng aufgereihten Zahlen des Eingangsbildschirms stehen für die einzelnen Lektionen des Kurses. Eine Inhaltsangabe findet der Schüler nicht.

Klickt man eine der Zahlen an, startet die entsprechende Lektion. Diese sind identisch aufgebaut und beginnen mit einem Video. Zu sehen sind darauf authentische Situationen aus dem Geschäftsleben in sehr guter Qualität.

Die Sprecher sind Native Speakers, und die Dialoge lassen sich als Untertitel einblenden. Dennoch dürfte es für Anfänger schwierig sein, ihnen zu folgen, da die Sprechgeschwindigkeit hoch ist. Nach jedem Video gibt es eine Übung zum Textverstehen, die ebenfalls immer nach dem gleichen Schema aufgebaut ist und meist aus Multiple-Choice-Fragen besteht. Etwas mehr Abwechslung wäre angebracht gewesen.

Das Gleiche gilt für die darauf folgenden Sprach-übungen. Manche Antworten muss der Schüler mündlich beantworten, doch erfolgt keine Beurteilung der Aussprache. Eine Antwort in passablen Englisch reicht aus, damit das Programm sie akzeptiert.

Ein Einstufungstest und ein Grammatiktrainer fehlen. Zwar kann der Sprachschüler am Anfang jeder CD (jeder Kurs umfasst vier bis sechs CDs) einen Test mitmachen, doch ist dieser Test identisch mit dem Abschlusstest. Einen eigenen Stundenplan zusammenstellen kann er jedoch nicht. Insgesamt wirkt der Sprachkurs von Interactive Language Teaching sehr angestaubt.

http://www.ilt-training.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Battlefield Hardline zeigt viel Potenzial. Kann es das auch nutzen?

Ego-Shooter

Battlefield Hardline im Test - Shooter mit großem Potenzial

Wir haben Battlefield: Hardline im Test. Ob der aktuelle Teil der Serie mit dem Polizisten-Szenario frischen Wind ins angestaubte Ego-Shooter-Genre…

The Witcher 3: Wild Hunt Screenshot

Story, Gameplay, Spielzeit & Co.

The Witcher 3 Wild Hunt im Test - Grandioser Abschluss der…

Wir haben The Witcher 3: Wild Hunt im Test. Mit dem Ende der Saga um den Hexer Geralt von Riva will CD Projekt Red ein krönendes Finale schaffen. Ob…

Netgear Nighthawk X6 (R8000)

Router

Netgear Nighthawk X6 (R8000) im Test

86,0%

Statt Wave-2-AC-WLAN bietet der Netgear Nighthawk X6 zwei separate 1.300-MBit-Funkmodule im 5-GHz-Band. Wir haben den Router im Test.

F1 2015: Screenshot

PS4-Release

F1 2015 im Test

F1 2015 muss sich unserem Test unterziehen. Und was wir beim neuesten Rennspiel von Codemasters feststellen, erfreut uns nicht auf ganzer Linie.

Rory McIlroy PGA Tour, Test, review, ps4, release

Golf-Spiel für PS4

Rory McIlroy PGA Tour im Test - Abschlag in ein neues…

Im Test zu Rory McIlroy PGA Tour zeigen wir, dass sich für das Golf-Spiel von EA nicht nur der Name geändert hat.