Hochwertiges Headset

Sony WH-1000XM5 Kopfhörer im Test

23.8.2022 von Oliver Ketterer

Der neue WH-1000XM5 überzeugt vor allem durch viele Funktionen und qualitativ hochwertige Verarbeitung. Kann im Test auch der Klang mithalten?

ca. 1:30 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Sony WH-1000XM5
Sony WH-1000XM5
© Sony
EUR 386,25
Jetzt kaufen

Pro

  • Funktionsumfang
  • Verarbeitung
  • Klangbild

Contra

  • Hoher Preis

Fazit

Der WH-1000XM5 ist ein herausragendes Headset, das sich bestens eignet, um Musik zu hören. Zudem gefällt es durch seine ausgeklügelten Telefonie-Fähigkeiten, die es zu einem verlässlichen Begleiter im digitalen Büro machen. Mit einem Straßenpreis von knapp 400 Euro ist der Sony aber nicht eben günstig.

Unser Testmuster, der Sony WH-1000XM5, wird überwiegend in mattem, schwarzen Plastik gefertigt, das sich aber recht hochwertig anfühlt. Wer Schwarz nicht mag, bekommt den Kopfhörer auch in einem recht weiß anmutenden Silber. Zum Vorgänger WH-1000XM4 gibt es einen wesentlichen Unterschied: die beiden Einklapp-Gelenke wurden weggelassen, wodurch das Etui etwas größer ausfällt, die Stabilität aber gewinnt.

Der WH-1000XM5 sitzt mit seinen sehr weichen, anschmiegsamen Polstern angenehm am Kopf. Im Praxiseinsatz können wir selbst nach längerem Tragen keine der unangenehmen, typischen Drücke feststellen, die gerne bei Einstiegsmodellen vorkommen. Bei dieser Konstruktion waren Profis am Werk, die ihr Handwerk verstehen.

Sony WH-1000XM5
Sony WH-1000XM5
© Sony

Gelungene Bedienung und solide App

Überzeugt hat uns auch die Bedienbarkeit des Sony WH-1000XM5. Über den rechten Treiber steuert man diverse Funktionen per Fingertippen und -streichen. Und dabei ist das sehr intuitiv gelöst worden. Raufstreichen macht die Musik lauter, runter macht sie leiser. Vorwärtsstreichen geht zum nächsten Lied und Rückwärtsstreichen geht zum vorherigen. Ein Doppeltippen pausiert den Player und startet ihn dann auch wieder. Telefonanrufe werden ebenso einfach angenommen.

Etwas widersprüchlich ist eigentlich nur, dass man die Kopfhörermuschel mit der Hand zuhält, wie man sich das Ohr zuhält, wenn es laut wird, um dann damit Voice-Through zu aktivieren, was notwendig ist um an einem Gespräch teilzunehmen ohne den Kopfhörer abzunehmen.

Übrigens, der Sony lässt sich mit beiliegendem Kabel über die Klinkenbuchse auch passiv betreiben. Dennoch sollte man nicht auf die App verzichten. Per Equalizer kann der Sound noch optimiert werden und eine Feinjustierung des Transparenzmodus erfolgen. Praktisch ist, dass die Trageerkennung, so sie denn aktiviert ist, ein Lied automatisch pausiert, sobald das Headset vom Kopf genommen wird.

Sony WH-1000XM5
Sony WH-1000XM5
© Sony
PCM-Check-sehr-gut-August-2022
© WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH

Sehr gutes Klangerlebnis

Der Klangeindruck des Sony gefällt uns sehr gut und insgesamt kann der Klangteppich als warm, leicht basslastig und gelungen abgerundet zusammengefasst werden. Der Sony erzielt im Test hervorragende 75 von möglichen 80 Punkten bei der Klangwertung, auch wenn dies in den Einzelmessungen, wie etwa dem Frequenzgang, sich nicht dediziert widerspiegelt bzw. klar abzulesen ist. Das ist aber keineswegs ungewöhnlich. Eine Frequenzgangmessung kann einen Höreindruck bestätigen, ist aber nicht zwingender Weise ein Indiz für einen schlechten Klang.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Eine Frau trägt die Roccat Syn Buds Core und spielt auf der Nintendo Switch

In-Ear Gaming-Kopfhörer

Roccat Syn Buds Core im Test: Preisbewusst zocken

Mit den Syn Buds Core stellt Roccat In-Ear-Kopfhörer vor, die für nur 25 € Klangqualität und Komfort bieten sollen. Die Earbuds im Praxistest.

Produktfoto des Pearl Auvisio

Funkempfänger mit Mikrofon

Pearl Auvisio: Pfiffige TV-Idee für Schwerhörige

Mit dem Auvisio hat Hersteller Pearl einen neuen digitalen Funkkopfhörer mit Mikrofon vorgestellt.

Shutterstock_Headset_Kopfhoerer_Prostock-studio

Für Teams, Skype und Co.

Sony, Jabra, B&O & Co.: Business-Headsets im Test

Digitale Konferenzen sind ein fester Bestandteil des Arbeitsalltags. Das Headset wird zu ständigen Begleitern. Wir haben sechs Modelle im Test.

Ultrasone ISAR

Hochwertiger Kopfhörer

Ultrasone ISAR - Kopfhörer und Headset im Test

Mit deutlich unter 200 Euro gehört der ISAR von Ultrasone zu den günstigen Headsets. Wir haben das deutsche Markenprodukt im Test.

Shure Aonic 40

Hochwertiges Headset

Shure Aonic 40 Headset im Test

Der Aonic 40 ist ein Kopfhörer mit Telefoniefunktion. Skype und Videocalls sind also möglich. Lesen Sie, wie das Headset im Test abgeschnitten hat.