Home und Mobile Entertainment erleben
Ultra-HD-Blu-ray-Player

Sony UBP-X1000ES im Test: Was bekommen Sie für 800 Euro?

Beim Sony Ultra-HD-Blu-ray-Player UBP-X1000ES stechen zum Beispiel die hochwertigen Komponenten heraus. Mehr Details lesen Sie im Test.

Sony UBP-X1000ES Aufmacher Ultra-HD-Blu-ray-Player

© Josef Bleier

Bei einem UVP von 800 Euro muss der Sony UBP-X1000ES im Test mit Leistung überzeugen.

EUR 621,93

Pro

  • Super Bild
  • Universalplayer für HiFi-Fans
  • hochwertige Komponenten

Contra

  • kein Dolby Vision
  • kein Kopfhörer-Eingang

Fazit

Testurteil: sehr gut; Preis/Leistung: sehr gut
87,0%

Sony versorgte uns mit dem Ultra-HD-Blu-ray-Player UBP-X1000ES, um ihm im Test auf den Zahn zu fühlen. Nachdem uns Sonys Konsumelektronik-Division im letzten Sommer mit dem X800 ihren ersten Ultra-HD-Blu-ray-Player bescherte, wurde schon im Vorfeld der IFA das vorliegende High-End-Modell X1000ES angekündigt. 

Allerdings überraschenderweise von Sony Professional, der Schwesterfirma, die für die preisgekrönten Beamer der Marke bekannt ist. Weshalb man den Sony UBP-X1000ESauf der Sony-Website auch nicht in der Liste der Blu-ray-Player findet, sondern in der Rubrik der Heimkino-Projektoren.

Dass wir den X1000ES erst testen dürfen, während auf der CES in LasVegas wiederum von der anderen Sony-Firma mit dem X700 bereits ein neueres Einsteigermodell angekündigt wurde, das nach einem Update sogar Dolby Vision beherrschen wird, muss einen so gesehen nicht weiterverwundern. Umso erstaunlicher ist, dass der1000ES optisch und nach verbauter Technik einen hohen Verwandtschaftsgrad mit dem X800 aufweist.

Sony UBP-X1000ES: Für Audiophile geeignet

Die wesentlichsten Unterschiede werden erst auf der Rückseite und im Inneren deutlich. Das Anschlussfeld des Sony UBP-X1000ES wurde nebst RS-232C für Bussysteme und einem Infrarot-Anschluss vor allem um einen optischen und ein Paaranaloge Cinch-Ausgänge erweitert. 

Sony UBP-X1000ES Anschlüsse

© Josef Bleier

Die Rückseite desSony-Erstlings X800 ist optisch baugleich. Hier kamen neben RS-232C und IR vor allem nun noch die analogen Audioausgänge hinzu.

Drinnen steckt dazu ein 32-Bit-D/AWandler, der native DSD- und LPCM High-Res-Musikdateien in verschiedenen Formaten verarbeitet. Das macht den X1000, den Sony in der hochkarätigen ES-Serie positioniert, zu einem echten High-End-Universalplayer. 

Zumal er nebst Videoformaten wie UHD Blu-ray, 3D Blu-ray, Bluray und DVD auch die audiophilen Scheiben DVD-Audio und SACD abspieltund viele weitere Formate via IP- oder USB-Zuspielung erkennt und klangvoll wiedergibt. Lediglich einen Kopfhörereingang suchen wir beim Sony UBP-X1000ES vergeblich.

Lesetipp: 4K-Blu-ray-Player Test 2017 - 10 Modelle im Vergleich

Hier hilft allerdings Bluetooth aus. Im schweren Metallgehäuse mit seinen massiven Stützstreben steckt beim Sony UBP-X1000ES ​ansonsten dieselbe hochwertige Technik, die schon beim X800 für eine kontrollierte Resonanz sorgt und Störgeräusche erfolgreich minimiert, sodass auch das nicht ganz geräuschlose Laufwerk kaum auffällt.

Sony UBP-X1000ES liefert 4K 

Den video Tester darf der Player dennoch erst einmal visuell und mit Funktionalitäten überzeugen: Das übersichtliche und überschaubare Benutzermenü kennen wir ebenfalls vom X800. Dort finden sich eine ganze Reihe nützlicher Apps wie Amazon Video, Netflix, Youtube, Netzkino, Spotify und Rakuten TV. 

Netflix eroberte sich einmal mehr einen eigenen Platz auf der Fernbedienung, die nichts Neues liefert, aber in ihrer schlichten Einfachheit ohnehin schon seit Längerem begeistert. Über die genannten Videodienste lassen sich ebenso Inhalte in 4K und HDR abspielen, wie über das zuverlässige und präzise Laufwerk.

Von Letzterem erwarten wir uns viel– und werden nicht enttäuscht. Bei UHD Blu-rays liefert der Sony satte, realistische Farben, eine angenehme Detailschärfe und in HDR10 auch ein hochwertiges Kontrasterlebnis. Schade, dass der Topspieler noch kein DolbyVision (oder HDR10+), also kein dynamisches HDR verarbeiten kann.

Sony X1000ES Fernbedienung

© Josef Bleier

Schlicht, klein, handlich und logisch aufgebaut. Der Sony-Geber hat alles, was man zur Steuerung braucht.

Ob es ein Firmwareupdate geben wird, ist bisher nicht bekannt. Dafür zeigt der Vielkönner seine Qualitäten beim Hochskalieren einer Blu-ray (1080p) auf 4K. Zwar kommt das Bild nicht an das native UHD-Signal heran, aber ihm doch erstaunlich nahe – und das ohne Überzeichnung oder zu extreme Farbenspiele.

Erfreulich auch, dass der X1000ES HDR-Inhalte auf SDR-Fernsehern, sprich: auf 4K-TVs ohne HDR sokraftvoll wiedergibt, dass der fehlende Kontrastboost kaum ins Gewicht fällt. Vor allem nicht, wenn man das Bild durch ein Dolby-Atmos- oder DTS:X- fähiges Tonsetup unterstützt.

Lesetipp: Top 5 - Die besten Ultra-HD-Blu-ray-Player

Bei den raumfüllenden Formaten glänzt der Sony ebenso wie bei Musik-CDs. Nur den Referenzplayern von Oppo war es bislang vorbehalten, in Sachen 3D-Klang eine noch ausgewogenere Performance zu liefern. Sonys Entwickler machten einen achtbaren Job. Man darf gespannt sein, wieviel davon für das günstige 2018er-Gerät X700 übrig bleibt. 

Fazit Dieser High-End-Sony ist zweifellos sein Geld wert. Allein seine Positionierung ist schwierig. Für Musikliebhaber kann er als starker CD-Player-Ersatz mit allerhand Zusatzfunktionen brillieren. Preisbewusste Filmfans greifen dagegen wohl lieber zum heute schon unter 300 Euro dargebotenen, visuell ebenso starken X800 oder warten gleich auf den ab Sommer Dolby-Vision-fähigen neuen X700. Vielleicht mit ein Grund, weshalb sich Teile des Fachhandels beim Ordern des X1000ES eher zurückhielten.

Technik Extrem: HDR

Quelle: video
Der Testchef und stellvertretende Chefredakteur der video, Roland Seibt, erklärt, was es mit HDR und Dolby Vision auf sich hat.

Mehr zum Thema

Sony KD-65 XE 8505 tv
65-Zoll-UHD-TV

86,0%
Unter den 65-ZOLL-UHD-TVs konnte der Sony KD-65XE8505 durch sein brillantes wie harmonisches Bild überzeugen. Lesen Sie…
Technisat Digipal Smart Home Fernseher
Smarthome-Zentrale

Der Digipal Smart Home von Technisat kontrolliert Kameras, Heizkörper, Steckdosen und andere Geräte per Funk – bequem vom Sofa aus. Wir haben den…
Panasonic TX-65 EXW 604 Fernseher
65-Zoll-UHD-TV

78,0%
Panasonic bringt den 4K-Fernseher TX-65EXW604 mit 65-Zoll-Display auf den Markt. Was der TV neben hoher Bildqualität…
TCL U55X9006 Fernseher Aufmacher
QLED-TV

81,0%
Quantum Dots erzeugen für HDR-Filme Farben mit besonderer Leuchtkraft. Die video-Redaktion hat den TCL U55X9006 im Test.
JBL Link 300
Sprachgesteuerter Speaker

83,0%
Im Test fällt JBL Link 300 vor allem durch das Auflösungsvermögen auf. Auch sonst schneidet der smarte WLAN-Lautsprecher…