Bluetooth-Lautsprecher

Sony SRS-X99 im Test: Luxus-Unterhaltung

6.7.2015 von Yasmin Vetterl

Der Sony SRS-X99 kombiniert edles Gehäuse mit aktuellen Technologien. Wir haben die kabellose Lautsprecher-Neuheit mit WLAN im Test.

ca. 1:10 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Sony SRS-X99 Test
Sony SRS-X99 Test
© Sony

Sony SRS-X99

Mit einem Anschaffungspreis von rund 700 Euro ist der Sony SRS-X99 nicht unbedingt einer der preiswertesten Kompaktlautsprecher auf dem derzeitigen Markt. Doch bereits beim Auspacken des drahtlosen Lautsprechers wird sichtbar, dass viel Geld in Materialien und Verarbeitung des Speakers gesteckt wurden. So glänzt der SRS-X99 im wahrsten Sinne mit Oberflächen aus Glas und edlem Design. Beim Einschalten leuchten auf der Oberseite die einzelnen Bedientasten auf, die auf eine nur leichte Fingerberührung reagieren.

Wer die kleine Box aus der Ferne steuern möchte, darf sich über eine beiliegende Fernbedienung freuen. Hinter der schönen Abdeckung des Sony SRS-X99 steckt technisch gesehen ein 2.1-Kanal-System mit 154 Watt Ausgangsleistung. High-Resolution Audio sorgt für eine hochwertige Audiowiedergabe. Für die Zuspielung bietet Sony sowohl NFC, Bluetooth 3.0 als auch WLAN an.

Sony SRS-X99
Der Sony SRS-X99 lässt sich dank Multiroom-Technologie mit anderen kompatiblen Sony-Speakern verbinden.
© Sony

Mehr lesen

Heimkino-Kaufberatung

Top 10: Die besten Ultra-HD-Blu-ray-Player

Kaufberatung

Top 5: Die besten Soundbars bis 500 Euro

Installiert wird der Speaker mit Hilfe der SongPal-App, die es kostenlos im App-Store gibt. Hier wird der Lautsprecher dann Schritt für Schritt eingerichtet und ist in wenigen Minuten einsatzbereit. Unterstützt werden alle gängigen Audioformate wie zum Beispiel MP3, WMA, WAV und FLAC aber auch AAC, AIFF und DSD.

Der warme und ausgewogene Klang des SRS-X99 gefällt im Test bereits sehr gut. Auch die hohen Töne von John Legends "All of me" trifft der drahtlose Lautsprecher bestens. Mit seinen Maßen von 43 x 13,3 x 12,5 cm (BxHxT) und einem Gewicht von stattlichen 4,7 kg ist das Gerät nicht unbedingt ein Leichtgewicht und weniger für den mobilen als für den stationären Betrieb gedacht. Die aktuellen Soundbars von Sony lassen sich dank Multiroom ebenfalls mit dem SRS-X99 verbinden und bringen Musik so ganz einfach und kabellos in Wohnzimmer. 

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Sony BDV-N 9100 W

Ultra HD

Heimkino-Komplettanlagen mit 4K von Sony

Auf der CES gehörte das Thema Ultra HD zu den Rennern. Sony präsentiert jetzt zwei Komplettanlagen, deren Blu-ray-Player die 4K-Auflösung beherrschen.

Dali Kubik Free/Xtra

Stereo-Aktivlautsprecher

Dali Kubik Free/Xtra im Test

Durch die Zusatzbox Xtra wird aus dem vollaktiven One-Box-System Dali Kubik Free eine Stereoanlage. Wie sie klingt haben wir getestet.

Montana TV HiFi

Medienmöbel

Soundmöbel Montana TV HiFi im Test

Das Soundmöbel Montana soll wuchtige Lautsprecher im Wohnzimmer ersetzen. Wir haben die eingebauten Boxen und den Verstärker getestet.

CES 2014: Sony stellt neue Produkte für Home Entertainment vor.

CES 2014

Sony stellt TVs, Blu-ray-Player und Soundbars vor

Auch Sony nutzt die Consumer Electronics Show CES 2014 als Bühne, um neue Geräte vorzustellen. So präsentierte man ein ganzes Line-Up an Fernsehern,…

Samsung HW-F850

Soundbar

Samsung HW-F850 im Test

Auf der Suche nach Eigenständigkeit und bestem Klang gehen den erstellern die Ideen nicht aus: Samsungs Top-Soundbar HW-F850 ist mit Röhren bestückt,…