Digitale Fotografie - Test & Praxis
Kompaktkamera

Sony HX60V im Test

Die Sony HX60V ist gut ausgestattet und leistet in punkto Bildqualität einiges. Auch mit einem weitreichendem Zoom wartet sie auf. Wir haben die Kompaktkamera für Sie getestet.

Inhalt
  1. Sony HX60V im Test
  2. Datenblatt

© Sony

Sony HX60V Test

Pro

  • Gutes Display
  • Viele manuelle Einstellmöglichkeiten

Contra

  • Langsamer Autofokus
  • Teuer

Mit den "Idealmaßen" 108 x 64 x 38 mm kann man die Sony Cybershot HX60V schon den etwas molligen Models zuordnen. Auch 270 g sind nicht von Pappe. Aber es sind auch interessante Details, die hier auftragen: An der Kameraoberseite ein Moduseinstellrad und ein weiteres Einstellrad für die Belichtungskorrektur - das ist bei Kompaktkameras eher selten.

Die Voreinstellung der Sony HX60V für die verschiedenen Aufnahmevarianten P, A, S, M, MR, Film, Schwenk-Panorama, Szenenwahl, intelligente Automatik und überlegene Automatik wird am Haupteinstellrad gemacht. Dank einer verständlichen Anordnung ist alles gut zu überblicken und einfach einzustellen.

Das 3-Zoll-Display der Sony HX60V spielt mit 307.000 RGB-Bildpunkten in der Bundesliga. Farbe und Helligkeit ändern sich auch bei extremen Blickwinkeln nicht. Symbole und Text sind teilweise allerdings etwas klein und rufen nach einer Lesehilfe. Die Helligkeitsabstufung in fünf Stufen ist gut und erlaubt tatsächlich eine Anpassung an die herrschenden Lichtverhältnisse.

© Sony

Blitz auf Stelzen: Der eingebaute Blitz ist mehr als 20 Millimeter von der optischen Achse entfernt. Das reduziert die Gefahr von roten Augen bei Blitzaufnahmen.

Der Brennweitenbereich von 24 bis 720 mm (KB) ist riesig. Damit ist man nicht nur bestens für alle anfallenden Aufnahmesituationen gerüstet, auch das "Heranzoomen" weit entfernter Motive ist möglich. Nahaufnahmen können ab einem Abstand von fünf Zentimetern gemacht werden.

Die Sony HX60V ist gut verarbeitet und macht einen sehr stabilen Eindruck. Externe Blitzgeräte können am Blitzschuh aufgesteckt werden - auch das bei Kompakten ein eher seltenes Ausstattungsdetail.

© Sony

Wieder unterwegs: Die Sony Cybershot HX60V bietet als Reisekompakte viele tolle Ausstattungsdetails für fortgeschrittene Fotografen. Leider ist der Autofokus ziemlich lahm.

Pluspunkte sammelt die Sony HX60V bei der Bildqualität. Der 20-MP-Sensor löst bei Weitwinkel in der Bildmitte 1683 LB/BH auf und dieser Wert sinkt ohne große Sprünge. Der Randabfall ist mit rund 250 LP/BH über alle Empfindlichkeiten eher moderat. Im Tele ist der Leistungsabfall allerdings megazoomtypisch hoch.

Enttäuscht waren wir vom Autofokus: 0,40 s im Weitwinkel und 1,04 s im Tele sind schwach.

Fazit

Die Sony HX60V ist eine Reisekamera mit üppigem Zoom und guter Ausstattung. Auch die Bildqualität stimmt. Allerdings ist der Preis von knapp 400 Euro auch richtig happig.

Galerie: Die besten Kompaktkameras

Die 10-Ten der digitalen Kompaktkameras

Galerie
Top-5-Galerie

Testsieger und Top-Kompaktkameras: Wir stellen die 5 besten Digitalkameras aus den ColorFoto-Kameratests in unserer Galerie vor.

Sony Cybershot DSC-HX60V

Sony Cybershot DSC-HX60V
Hersteller Sony
Preis 370.00 €
Wertung 56.0 Punkte

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Kompaktkamera

Die Sony Cyber-shot TF1 ist leicht und robust. Im Test zeigt die Outdoor-Digitalkamera jedoch starke Schwächen bei der Bildqualität.
Kompakte Digitalkamera

Überragende Bildqualität, sehr gute Ausstattung und solide Verarbeitung: Die Sony Cybershot RX100 II glänzt im Kompaktkamera-Test.
Kameramodul für Smartphones

Die innovative Aufsteck-Kamera Sony QX10 soll Smartphones zu echten Kompaktkamera-Alternativen machen. Geht die Rechnung auf?
Bridgekamera

Die Sony HX400V von Sony ist zwar eine Kompaktkamera, vermittelt aber durchaus SLR-Feeling. Wir haben die Bridgekamera im Test geprüft.
Kompaktkamera

Mit 20-fach Zoom in einem nur 165 Gramm schweren Gehäuse gehört die Sony Cybershot DSC-WX350 zur Klasse der Kompaktmegazoomer.