Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Sony Cybershot DSC-WX7

Zusammen mit der T110 ist die WX7 die günstigste Sony-Kamera in unserem Testfeld.

Inhalt
  1. Sony Cybershot DSC-WX7
  2. Datenblatt

© Sony

Die Bedienung richtet sich eher an Knipser denn an fortgeschrittene Amateure. Es gibt eine ganze Reihe verschiedener Automatikfunktionen, eine manuelle Einstellung der Belichtung ist aber nicht möglich. Bei WW und 100 ISO ist die Bildqualität gut. Im Tele lassen Feinzeichnung und deutlich nach.

Bildergalerie

Galerie

Fazit: In der Flut der Sony-Kameras bleibt die WX7 eher profillos. Für eine durchschnittliche Ausstattung und Bildqualität sind 230 Euro kein Schnäppchen.

Reinhard Merz, Erich Baier, Sabine Schmitt

© Archiv

Sony Cybershot DSC-WX7

Sony Cybershot DSC-WX7
Hersteller Sony
Preis 200.00 €
Wertung 36.0 Punkte
Testverfahren 1.6

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Kameramodul für Smartphones

Die Sony QX100 ist eine Aufsteck-Kamera für Smartphones und kommt mit der Technik der großartigen RX100 II. Kann sie bei der Bildqualität mithalten?
Kompaktkamera

Die Sony HX60V ist gut ausgestattet und wartet mit einem weitreichendem Zoom auf. Wir haben die Kompaktkamera für Sie getestet.
Bridgekamera

Die Sony HX400V von Sony ist zwar eine Kompaktkamera, vermittelt aber durchaus SLR-Feeling. Wir haben die Bridgekamera im Test geprüft.
Kompaktkamera

Mit 20-fach Zoom in einem nur 165 Gramm schweren Gehäuse gehört die Sony Cybershot DSC-WX350 zur Klasse der Kompaktmegazoomer.
Kompaktkamera

Die Sony RX100 IV bietet viel Foto-Technik in einem kompakten Gehäuse. Wir haben die Digitalkamera im Labor-Test geprüft.