Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Sony Cybershot DSC-W30

Der Monitor der W30 ist auch bei schlechten Lichtverhältnissen rauschfrei, aber mit 2-Zoll-Diagonale und nur 85 000 Pixeln zu klein.

© Archiv

Sony Cybershot DSC-W30 Vorderseite

Dafür ist sie eine der wenigen, die einen optischen Sucher anbietet. Eine extra ISO-Einstellung regelt die Empfindlichkeit bis zu ISO 1000 hoch, was, trotz Rauschunterdrückung, zu verrauschten Bildern führt.

Das Rauschverhalten bei ISO 100 und 400 ist klassenüblich, die Auflösung leicht überdurchschnittlich. Der Weißabgleich ist mit Delta 7 nicht der beste und verursacht gelegentlich verblaute Bilder. Mit ihrem schnellen Autofokus kann sie jedoch wieder punkten und ist in der 200-Euro-Klasse eine Alternative zur Nikon L2: schneller, mit höherer Empfindlichkeit, aber auch höherem Rauschen.

Detaillierte Testergebnisse - Sony Cybershot DSC-W30

© Archiv

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Kameramodul für Smartphones

Die Sony QX100 ist eine Aufsteck-Kamera für Smartphones und kommt mit der Technik der großartigen RX100 II. Kann sie bei der Bildqualität mithalten?
Kompaktkamera

Die Sony HX60V ist gut ausgestattet und wartet mit einem weitreichendem Zoom auf. Wir haben die Kompaktkamera für Sie getestet.
Bridgekamera

Die Sony HX400V von Sony ist zwar eine Kompaktkamera, vermittelt aber durchaus SLR-Feeling. Wir haben die Bridgekamera im Test geprüft.
Kompaktkamera

Mit 20-fach Zoom in einem nur 165 Gramm schweren Gehäuse gehört die Sony Cybershot DSC-WX350 zur Klasse der Kompaktmegazoomer.
Kompaktkamera

Die Sony RX100 IV bietet viel Foto-Technik in einem kompakten Gehäuse. Wir haben die Digitalkamera im Labor-Test geprüft.