Testbericht

Sony Cybershot DSC-T90

17.7.2009 von Redaktion pcmagazin und Christian Rottenegger

Die Sony DSC-T90 ist mit 17 mm Bautiefe die mit Abstand zierlichste Kompakte dieses Testfelds. Das 4-fach-Zoomobjektiv bleibt im Gehäuse versenkt und lässt sich mit einem eleganten Objektivschieber sicher vor Kratzern schützen. Beinahe alle Einstellungen erfolgen über den berührungsempfindlichen 3-Zoll- Monitor, der für unseren Geschmack zu träge reagiert. Dadurch gestalten sich einige manuelle Eingaben etwas mühsam.

ca. 1:05 Min
Testbericht
  1. Sony Cybershot DSC-T90
  2. Datenblatt
image.jpg
© Archiv

Die Sony DSC-T90 ist mit 17 mm Bautiefe die mit Abstand zierlichste Kompakte dieses Testfelds. Das 4-fach-Zoomobjektiv bleibt im Gehäuse versenkt und lässt sich mit einem eleganten Objektivschieber sicher vor Kratzern schützen. Beinahe alle Einstellungen erfolgen über den berührungsempfindlichen 3-Zoll- Monitor, der für unseren Geschmack zu träge reagiert. Dadurch gestalten sich einige manuelle Eingaben etwas mühsam.

Zu den Vorteilen dieses Bedienkonzepts gehört dagegen, dass sich das Autofokusmessfeld einfach positionieren lässt, indem der Fotograf auf die entsprechende Stelle auf dem Display tippt. Die Vorschau ist bei dunklen Lichtverhältnissen zu dunkel und rauscht erheblich. Wie die Panasonic TZ7 nimmt auch die Sony HD-Videos mit Stereoton auf, zieht während der Aufnahme zuverlässig die Schärfe nach und ermöglicht das optische Zoomen. Letzteres macht sich allerdings im Film lautstark bemerkbar.

Bildqualität: Das Bildrauschen der T90 ist minimal ausgeprägter als das der Nikon S620, dafür erhält die Sony mehr feine Details. Wie die Nikon erreicht die T90 einen ordentlichen Objektkontrast von bis zu 9,5 Blenden, schattet die Bildecken aber teils um eine volle Blende ab und verzeichnet im Weitwinkel um 1,1 Prozent. Die Auflösung wird einer 12-Megapixel-Kamera gerecht. Allerdings fallen die Eck- und Tele-Werte stark gegenüber der Mittenauflösung Weitwinkel  ab. Mit ein Grund dürfte der Zentrierfehler sein, der die Leistungen unseres Testgeräts am rechten Bildrand erheblich beeinträchtigt.

Fazit: Wegen ihres schlanken De-signs wird die T90 sicher ihre Käuferschaft finden. Die Touchscreen-Bedienung empfanden die Tester als träge, sie mag aber nach einiger Übung gut von der Hand gehen.

image.jpg
Die T90 ist mit 17 mm Bautiefe die zierlichste Kamera im Test. Ein Objektivschieber schützt die empfindliche Frontlinse des 4-fach-Zooms.
© Archiv

Sony Cybershot DSC-T90

Sony Cybershot DSC-T90
Hersteller Sony
Preis 200.00 €
Wertung 58.5 Punkte
Testverfahren 1.5

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Sony DSC-QX100

Kameramodul für Smartphones

Sony QX100 im Test

Die Sony QX100 ist eine Aufsteck-Kamera für Smartphones und kommt mit der Technik der großartigen RX100 II. Kann sie bei der Bildqualität mithalten?

Sony HX60V Test

Kompaktkamera

Sony HX60V im Test

Die Sony HX60V ist gut ausgestattet und wartet mit einem weitreichendem Zoom auf. Wir haben die Kompaktkamera für Sie getestet.

Sony HX400V - Frontseite

Bridgekamera

Sony HX400V im Test

Die Sony HX400V von Sony ist zwar eine Kompaktkamera, vermittelt aber durchaus SLR-Feeling. Wir haben die Bridgekamera im Test geprüft.

Sony Cybershot DSC-WX350

Kompaktkamera

Sony DSC-WX350 im Test

Mit 20-fach Zoom in einem nur 165 Gramm schweren Gehäuse gehört die Sony Cybershot DSC-WX350 zur Klasse der Kompaktmegazoomer.

DSC RX100 IV von Sony

Kompaktkamera

Sony RX100 IV im Test

Die Sony RX100 IV bietet viel Foto-Technik in einem kompakten Gehäuse. Wir haben die Digitalkamera im Labor-Test geprüft.