Testbericht

Snapfish - Poster-Anbieter im Test

21.11.2011 von Florian Mihaljevic

Die aufgeräumte Startseite von Snapfish gefällt - auch wenn es erst einen Klick auf "Produkte" erfordert, um zur Auswahl zu kommen.

ca. 0:55 Min
Testbericht
image.jpg
© ColorFoto
image.jpg
© Archiv

AGB und Widerrufsbelehrung sind von jeder Seite aus erreichbar - als einer der wenigen Anbieter erlaubt die HP-Tochter das Zurücksenden von Fotoprodukten ohne Begründung - vorbildlich. Auch bei den Bezahlmethoden schränkt Snapfish seine Kunden nicht ein: Neben Nachname und Vorkasse sind auch Rechnung, Kreditkarte oder Paypal möglich.

Die Poster-Erstellung ist denkbar einfach: Kundenkonto einrichten, Foto hochladen und für Poster auswählen. Als einziger Anbieter im Test warnte die HP-Tocher jedoch bei der Bildauswahl vor zu geringer Auflösung. Freilich bestellten die Autoren das Poster dennoch mit dem Testbild, gespannt auf das Ergebnis und die Unterschiede zur Konkurrenz, die an der Auflösung nichts auszusetzen hatte. Die automatische Bildkorrektur war aktiviert.

Nach vier Werktagen traf das Poster sicher in Karton verpackt ein. Eine deutliche Delle am Posterrand bedeutete, dass man das Bild weiter beschneiden, mit Passepartout versehen oder reklamieren muss. Ansonsten war von fehlender Auflösung nichts zu bemerken, auch wenn die Schärfe nicht ganz an die Konkurrenz heranreicht. Ein ganz leichter Grünstich macht sich bemerkbar, generell stimmt Snapfish das Bild etwas zu dunkel ab.

Fazit: Snapfish punktet mit der schnellsten Lieferzeit und vielen Zahlungsmöglichkeiten. Bei der Bildqualität kann der Hersteller aber nicht mit der Konkurrenz mithalten - zudem wies das Poster eine Delle auf.

Download: Tabelle

www.snapfish.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Canon Pixma IP 8750 Test

Tintenstrahldrucker

Canon Pixma IP 8750 im Test

W-LAN, passable Druckkosten und gute Qualität: Der Canon Pixma IP 8750 zeigt sich im Test als gutes Einsteigermodell zum günstigen Preis.

Reflecta ProScan 10T

Dia-Scanner

Reflecta ProScan 10T im Test

Mit dem Reflecta ProScan 10T können sie alte Dias digitalisieren. Im Test zeigt der Dia-Scanner ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Hama Protour 140

Zubehör für Spiegelreflexkameras

Fototaschen für die SLR im Vergleich

Wir haben Fototaschen von Booq, Dörr, Crumpler, Hama, Samsonite und Vanguard getestet und stellen Ihnen sechs Modelle für die kleine SLR-Ausrüstung…

Lowepro ProTactic 350 AW

Kamerarucksack

Lowepro ProTactic 350 AW im Test

63,5%

Der Lowepro ProTactic 350 AW ist ein Kamerarucksack mit ordentlich Stauraum bei noch relativ kompakten Ausmaßen. Im Test nehmen wir Verarbeitung,…

Joby Gorillapod

Flexibles Mini-Stativ

Joby Gorillapod im Test

Das leichte Mini-Stativ erweist sich als flexibler Begleiter für Fotografen.