Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Sigma 4-5,6/70-300 mm DG APO Macro an Nikon D300

Zum Einstiegspreis von 230 Euro schlägt sich das Sigma recht gut, wenn man von der längsten Brennweite und dem dann doch etwas niedrigem Kontrast absieht. Abblenden bringt kaum Gewinn, so dass die mäßige Anfangsöffnung voll genutzt werden kann.

Inhalt
  1. Sigma 4-5,6/70-300 mm DG APO Macro an Nikon D300
  2. Datenblatt

© Archiv

Sigma 4-5,6/70-300 mm DG APO Macro an Nikon D300

© Archiv

© Archiv

© Archiv

SIGMA 4-5,6/70-300 mm DG APO Macro (Nikon D300)

SIGMA 4-5,6/70-300 mm DG APO Macro (Nikon D300)
Hersteller SIGMA
Preis 150.00 €
Wertung 69.0 Punkte
Testverfahren 1.5

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Testbericht

An der D300 liefert das Sigma eine überdurchschnittliche Vorstellung. Die geringe Steigerung bei Blende 5,6 wird in den meisten Situationen nicht die…
Testbericht

Ein attraktiver Brennweitenbereich von 27-112 mm bei guter Lichtstärke und mit Stabilisator - das hört sich bei einem Preis von 400 Euro verlockend…
Testbericht

Das Sigma für 770 Euro kann mit einem mächtigen Bildwinkel von 120 Grad aufwarten, hat allerdings auch nur wenig Lichtstärke zu bieten.
Testbericht

An der D300 erbringt das Sigma 70 mm (480 Euro) besonders bei offener Blende in den Ecken nicht ganz so gute Leistungen wie in der Bildmitte, kann…
Testbericht

Das klassische Standardzoom von Sigma tritt für etwas über 600 Euro mit einem Bildstabilisator und guter Lichtstärke von 2,8 zum Vergleich an.