Testbericht

Sharkoon DarkGlider

Für knapp 40 Euro bietet die Gaming-Maus DarkGilder reichlich Ausstattung.

© Hersteller/Archiv

Sharkoon DarkGlider

Pro

  • Präzision, Ausstattung
  • programmierbare Tasten

Contra

  • Mausrad, Gewicht, Verarbeitung
Vielversprechend

Zehn programmierbare Tasten, Laser-Sensor (max. 6000 dpi) und Keramik-Gleitfüße. Ihre Bauweise richtet sich an Anwender, die die ganze Handfläche auf der Maus ablegen. Zum schnellen Versetzen lässt sich das wuchtige Steuergerät aber schlecht fassen. Hinzu kommt ein hohes Gewicht von 120 Gramm, das sich mit Zusatzgewichten auf unnötige 150 Gramm weiter beschweren lässt. Das Mausrad ist für Gamer viel zu leichtgängig, sodass der "Waffenwechsel" auch mal misslingt.

 

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

SSD mit bis zu 1 TB Speicher

Samsung hat in Korea die neue SSD Serie 850 Pro vorgestellt. Wir haben die 850 Pro mit 1 Terabyte bereits im Test.
Mechanische Gaming Tastatur

Die VPro V700 von Rapoo ist eine für Gamer spezialisierte mechanische Tastatur, die ohne Cherry-MX-Schalter auskommt. Wir haben das Keyboard im Test.
Headset-Test

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…
Holografie-Brille

Microsofts holografische Brille HoloLens baut virtuelle Objekte hautnah in die reale Welt ein. Auf der Entwicklerkonferenz Build haben wir die Brille…
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…