Controller-Review

SCUF Instinct Pro im Test: Eine Alternative zum Xbox Elite-Controller?

24.3.2022 von Jusuf Hatic

Die Voraussetzungen für den perfekten Xbox-Controller steigen mit den wachsenden Ansprüchen an Haptik, Features und Individualisierbarkeit - ob der SCUF Instinct Pro diese Punkte erfüllen kann, zeigen wir im nachfolgenden Test.

ca. 3:15 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Der SCUF Instinct Pro liegt wertig in der Hand und überzeugt - zum hohen Preis.
Der SCUF Instinct Pro liegt wertig in der Hand und überzeugt - zum hohen Preis.
© SCUF / Corsair
EUR 239,99
Jetzt kaufen

Pro

  • Hochwertige Verarbeitung
  • Vielzahl an individuellen Einstellungen möglich
  • Austauschbare Thumbsticks

Contra

  • Hoher Preis

Fazit

Für einen sehr hohen Betrag bekommen Gamerinnen und Gamer einen überzeugenden Profi-Controller - nicht mehr und nicht weniger.


Hervorragend

Der Controller-Markt durchlebte in den vergangenen Jahren einen Wandel: Neben dem Original-Zubehör, das in jeder Konsole zu finden ist, haben sich Dritthersteller etabliert, die neben günstigen Controller-Alternativen auch den High-End-Nutzer ansprechen wollen. Zu diesen Premium-Controllern zählt der SCUF Instinct Pro, der sich diesen Namen nicht nur wegen des Preises, sondern auch über seine umfangreiche Feature-Liste verdienen will. Ob der SCUF Instinct Pro überzeugen kann, zeigen wir im nachfolgenden Test.

SCUF Instinct Pro im Test: Design nach eigenem Geschmack

Auf Seiten der Verarbeitung orientiert sich der SCUF Instinct Pro am offiziellen Xbox Elite Controller der zweiten Generation, der ebenfalls eine höherwertigere Haptik verspricht. Rein äußerlich sieht der Instinct Pro nahezu identisch zum originalen Controller aus und hat nicht zuletzt aus diesem Grund auch eine Microsoft-Zertifizierung als für Xbox und Windows empfohlenes Zubehör erhalten. Das bedeutet eine volle Kompatibilität und keinen weiteren Treiber-Ärger am Desktop-Rechner oder Laptop.

Durch die sogenannte "Soft-Touch Coating"-Frontseite und der wabenförmigen Gummierung auf der Rückseite liegt der SCUF Instinct Pro sehr hochwertig in der Hand und trifft mit seinem Gewicht von 318 Gramm die goldene Mitte, um griffig in der Nutzung zu bleiben, ohne sich zu schwer für längere Gaming-Sessions anzufühlen.

Auf der SCUF-Webseite haben Sie viele Optionen, den Instinct Pro optional an Ihre Vorlieben anzupassen.
Auf der SCUF-Webseite haben Sie viele Optionen, den Instinct Pro optional an Ihre Vorlieben anzupassen.
© SCUF / Corsair

Das Design des SCUF Instinct Pro richtet sich ganz nach dem individuellen Wunsch. Ähnlich wie beim Xbox Design Lab lassen sich im SCUF-Konfigurator neben der klassisch schwarzen Ausführung aus bis zu 43 verschiedenen Faceplates sowie sieben unterschiedlichen Farben für Trigger und Thumbsticks auswählen. Das individuelle Design lässt SCUF allerdings nur gegen Aufpreis zu: Ein in allen Bereichen geändertes Design kann hier schnell bis zu 100 Euro mehr kosten.

SCUF Instinct Pro im Test: Funktionen auf Elite-Niveau

Grundsätzlich bleibt das Controller-Layout des SCUF Instinct Pro gleich zum Xbox-Controller. Wie gehabt finden sich hier dier bekannten ABXY-Tasten, das D-Pad sowie zwei asymmetrisch angeordnete Thumbsticks. Diese sind dank dem mitgelieferten Zubehör bequem austauschbar, sodass je nach Vorliebe konvexe oder konkave Sticks in drei unterschiedlichen Längen zur Auswahl stehen. Eine zusätzliche Taste ist auf der Frontseite zu finden: Diese erlaubt es bei angeschlossenem Klinken-Headset, das Mikrofon bequem und schnell stummzuschalten.

An Zubehör finden Sie im scufgaming.com-Shop übrigens auch noch mit der GamerGrip-Tube ein zumindest fragwürdiges Gel, mit dem längere Sessions weniger schweißfördernd sind, und mit dem "Exo Scuf"-Kissen einen charmanten Versuch, die Ergonomie beim Zocken zu verbessern. Beide sind preislich auf SCUF-Niveau. Zumindest an letzterem konnten wir uns tatsächlich etwas erfreuen. Auch wenn ein Luftkissen im Inneren etwas einfacher anmutet, als Memory-Schaum, wie beispielsweise in den Auflagen beim Cycon Couchmaster.

5.1-Anlage, Großbild-TV und der Cycon 2 Couchmaster: der Couch-Potato-Traum!

Titan Edition ausprobiert

Cycon 2 Couchmaster im Praxistest: der Couch-Potato-Traum

Wer mit Tastatur und Maus auf dem Sofa spielt, bekommt mit dem Cycon 2 Couchmaster das passende Gadget. Wir haben die luxuriöse Titan Edition im…

Zurück zum Insctint Pro: Auf der Oberseite befinden sich wie von Xbox-Controllern gewohnt zwei Schulter- und Triggertasten. Letztere lassen sich dank Switches auf der Rückseite je nach Bedarf anpassen: Durch das Umschalten des Switches wird der Auslöseweg der Trigger teils deutlich verkürzt und ähneln in ihrem Feedback eher einem Mausklick, was gerade bei Spielen wie Shootern und ähnlichen, nach Reflexen verlangenden Games zum Vorteil gerät. Für kontrolliertere Eingaben, wie sie beispielsweise beim Drücken des Gaspedals in Rennspielen benötigt werden, bietet sich hingegen der standardmäßig eingestellte Auslöseweg an. So kann der SCUF Instinct Pro eine präzise Konfiguration für jedes Genre sicherstellen.

Zum Standard bei Premium-Controllern sind Zusatztasten geworden, die auch beim SCUF Instinct Pro auf der Rückseite zu finden sind. Vier Paddletasten, die sich jeweils mit sechzehn verschiedenen Funktionen belegen lassen, sorgen für eine große Anpassbarkeit der Funktionsweise des Controllers. Im Gegensatz zu manch anderen Elite-Controllern sind die Extra-Tasten fast schon instinktiv erreichbar, ohne auf die Haptik des Instinct Pro Einfluss zu nehmen. Mit insgesamt drei Profilen lässt sich die Tastenkonfiguration zudem auf diverse Genres umschalten.

SCUF Instinct Pro im Test: Fazit

Funktional macht der SCUF Instinct Pro alles richtig. Als durchdachte Erweiterung des Standard-Controllers mit den zusätzlichen Tasten auf der Rückseite und den Einstellungsmöglichkeiten des Triggers kann der SCUF Instinct Pro vollkommen überzeugen. Das responsive Feedback beim Betätigen der Buttons sorgt im Zusammenspiel mit der hochwertigen Verarbeitung auch auf Dauer für ein angenehmes Spielgefühl.

SCUF Instinct & Instinct Pro

Quelle: SCUF
SCUF zeigt seine neuen Controller.

Ist der SCUF Instinct Pro also der ideale High-End-Controller für Xbox und Windows? Ja, wenn man mal vom Preis absieht. Dieser liegt mit knapp 220 Euro im Basis-Design deutlich höher als bei der Konkurrenz wie dem Xbox Elite Controller 2, der einen ähnlich guten Gesamteindruck für weniger Geld bieten kann. Bei individuellen Designs schnellen die Kosten nochmals in die Höhe - abgesehen vom unbefriedigenden Preis-Leistungs-Verhältnis zeigt sich der SCUF Instinct Pro dennoch als "sehr guter" Premium-Controller.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Corsair K95 RGB Platinum im Test

Dauerfeuer!

Corsair K95 RGB Platinum im Test: Gaming-Tastatur für Profis

Corsair bringt mit der K95 RGB Platinum sein neues Flaggschiff mechanischer Gaming-Tastaturen auf den Markt. Wir machen den Test.

Charaktere aus der Capcom Fighting Collection

Für PC, Playstation, Xbox und Switch

Diese Spiele erscheinen im Juni und darüber hinaus

Welche Spiele erscheinen 2022? Alle bestätigten Highlights für PC, PS5, Xbox und Switch gibt es bei uns als übersichtliche und aktuelle Liste.

Die neuen Xbox-Series-Konsolen sind selten lieferbar, können aber auf starke Verkaufszahlen zurückblicken.

Besser als Xbox One?

Xbox Series X/S: Verkaufszahlen im Überblick

Wie oft haben sich Xbox Series X und S verkauft? Unser aktueller Überblick über die Verkaufszahlen verrät, wie sich Microsoft gegen den Vorgänger…

Mit dem Corsair Voyager a1600 sollen Content Creator wie Gamer auf ihre Kosten kommen.

Mit AMD Advantage

Corsair Voyager a1600: Alle Infos zum neuen Gaming-Notebook

Corsair hat mit dem Voyager a1600 AMD Advantage Edition einen Gaming-Laptop präsentiert, der sich insbesondere an Streamer richtet. Alle Infos!

Diese kleine Box lässt Sie mit Maus und Tastatur an Playstation und Xbox spielen.

Adapter für 55 Euro

GameSir VX2 Aimbox im Praxistest: Maus und Tastatur für…

Nicht jedem Menschen liegen die Pads und Joy-Cons von Playstation, Xbox und Switch. Im Praxistest probieren wir die viel versprechende GameSir VX2…