Home und Mobile Entertainment erleben
Entertainment

Schönlinge

Schönlinge

Hoch und schlank stehen die beiden Front-Lautsprecher dieses 7.1-Blu-ray-Komplettsystems von Samsung im Raum. Die Schaltzentrale glänzt zudem mit berührungssensitiven LED-Bediensymbolen. Aber stimmen auch die inneren Werte?

Der Blu-ray-Komplettsystem Vergleichstest in Bildern

© Archiv

Das Samsung HT-C6730

Samsung bringt bis Mitte dieses Jahres gleich sieben neue Blu-ray-Komplettsysteme auf den Markt. Die erste Anlage, die es ins Video-Home- Vision-Labor geschafft hat, ist das 7.1-Set HT-C6730, dem in Kürze eine 3DVariante folgen soll: HT-C9630W.Unsere 2D-Version weiß bereits zu überzeugen. Zunächst durch ihre Netzwerk-Qualitäten: Per WLAN-n oder Ethernet verbindet sich das System mit anderen Geräten im Netz, um als DLNA-zertifizierter Player deren Video-, Musik- und Bilddaten abzurufen. Oder das System navigiert auf das üppig gefüllte Online-Portal von Samsung namens Internet@TV. You- Tube, Spiele, Wetter- und Programm-Informationen warten dort etwa auf den Nutzer.

Bildergalerie

Der Blu-ray-Komplettsystem Vergleichstest in Bildern
Galerie
TV & Video

Das Samsung HT-C6730

Weiter geht es mit der technischen Ausstattung. Die berührungssensitiven und leuchtenden Steuerelemente an der Oberfläche des Receivers wirken genauso futuristisch wie die teilweise durchsichtige Oberfläche, die es möglich macht, das Laufwerk zu sehen.

In der Steuerzentrale ist auch ein Funksender untergebracht, der zwei der vier Satelliten-Lautsprecher über eine separate Empfangsbox anspricht. Die vier Winzlinge sorgen mit ihrem Breitband-Chassis für eine räumliche und ergreifende Soundkulisse aus dem Hintergrund.

Front- und Center-Lautsprecher nutzen ein Zwei-Wege-System. Das hilft besonders bei der Musikwiedergabe, da so Instrumente und Stimme natürlich klingen. Das Auflösungsvermögen von Lautsprechern der Boxenspezialisten können die Samsung-Speaker aber nicht ganz erreichen.

Testprofil

SamsungHT-C6730
www.samsung.de
900 Euro

Blu-ray-Komplettsystem

Weitere Details

85 Prozent

Testurteil
sehr gut
Preis/Leistung
sehr gut

In ihrer Paradedisziplin, der Filmwiedergabe, harmonieren die sieben Lautsprecher und Subwoofer bestens. So wirken die Actionszenen der Blu-ray "2012" so räumlich und dramatisch, wie sie sich Roland Emmerich wohl vorgestellt hat. Da die Blu-ray nur in 5.1-Sound vorliegt, errechnet der Receiver die beiden fehlenden Kanäle.

Die daneben sitzenden Chips zur Bildverarbeitung beeindrucken vor allem durch das präzise Hochskalieren von DVD-Material. Bei HD-Quellen geben sie eine ähnlich gute Vorstellung, feine Farbstrukturen gelingen jedoch manch einem High-End-Player noch einen Tick brillanter.

Mehr zum Thema

Loewe MediaVision 3D, home entertainment, blu-ray-kompaktanlage
Testbericht

Wer sich für die erste Klasse entscheidet, darf jeglichen Service erwarten. Das gilt auch für Blu-ray-Anlagen. Und darum besitzt der Loewe-Kunde eine…
LG BH8220B
Testbericht

Das Topmodell BH8220B von LG macht mit seiner Oberfläche aus gebürstetem Aluminium einen wertigen Eindruck. Kann das Blu-ray-Komplettsystem auch im…
Samsung HT-E6759W
Testbericht

Samsung setzt in seinem Topmodell HT-E6759W auf Röhrentechnik. Wie schlägt sich die Blu-ray-Komplettanlage im Test?
Philips HTB9550D
5.1-Blu-ray-Anlage

Die Satellitenboxen der 5.1-Blu-ray-Anlage von Philips strahlen den Sound aus zwei Ebenen in drei Richtungen ab und sollen so besonders raumgreifende…
Harman/Kardon BDS 877
Blu-ray-Anlage

Die Blu-ray-Anlage von Harman/Kardon setzt eher auf Understatement als auf vordergründiges Blendwerk. Wir haben ihre Leistungen unter die Lupe…