Gaming-Notebook

Schenker XMG Neo 15 im Test: Speed ist Trumpf

30.10.2018 von Stefan Schasche

Das XMG Neo 15 ist das neueste Gaming-Notebook aus dem Hause Schenker. Es überzeugt vor allem durch seine Leistungswerte und eine ganz besondere Tastatur.

ca. 1:50 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Schenker XMG Neo 15
Das Schenker XMG Neo 15 ist zum Preis von 1.772 Euro im Handel erhältlich.
© Josef Bleier

Pro

  • Sehr gute Performance
  • Hervorragende Tastatur
  • Gute Kühlung
  • Keine Bloatware

Contra

  • Mäßige Akkulaufzeit

Fazit

PC Magazin Testruteil: sehr gut; Preis/ Leistung: sehr gut


90,0%

E in Gaming-Notebook, das wirklich ernstgenommen werden will, muss vor allemeines sein: schnell. Bereits der erste Benchmarktest bewies, dass das XMG Neo 15 der Leipziger Rechnerschmiede Schenker halten würde, was die Liste der verbauten Komponenten zu versprechen schien. Satte 31.890 Punkte räumte das XMG Neo 15 im 3D Mark Cloud Gate ab und ließ damit selbst diverse von uns getestete Gaming-PCs mit Geforce-GTX-1070- oder Radeon-RX570-Karten hinter sich.

Keine Frage also: Das XMG Neo 15 spielt im Konzert der schnellen Notebooks mühelos mit. Die Grafikkarte wird dabei durch einen schnellen Prozessor, ausreichend RAM und eine äußerst leistungsfähige SSD von Samsung ergänzt.

Im Vergleich zur Standardausstattung kostet das von uns getestete Modell etwa 300 Euro Aufpreis; doch ist das zusätzliche Geld für die größere und schnellere SSD sowie den doppelten RAM-Speicher in einem Gaming-Notebook fraglos gut investiert.

Ordentlich, aber nicht überragend, ist die Akkulaufzeit: Knapp vier Stunden hielt der 1946 Gramm schwere Neo 15 durch.

Schenker XMG Neo 15
Ein Bolide wie der XMG Neo will gekühlt sein. Unterm Strich arbeiten die Lüfter des Geräts aber leise.
© Josef Bleier

Eine Tastatur vom Feinsten

Das Gehäuse des 15,6-Zoll-Notebooks be-steht aus Aluminium und macht einen robusten Eindruck. Verarbeitung und Stabilität sind gut, allerdings nicht auf allerhöchstem Niveau. Das nicht spiegelnde Standard-IPS-Display liefert eine Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixeln; eine 144-Hz-Variante mit etwas flüssigerer Darstellung kostet 89 Euro Aufpreis.

Ausgesprochen gut hat uns die mechanische Tastatur gefallen, die sich von den normalerweise in Notebooks verwendeten Varianten deutlich unterscheidet. Sie bietet einen überragenden Tastenhub und reagiert so exakt auf jede Eingabe, dass Gamer ihre wahre Freude daran haben dürften. ​Ziemlich cool wirkt die farblich anpassbare Tastaturbeleuchtung, bei der sich jede Taste separat ansteuern lässt.

Schenker XMG Neo 15
Schenker XMG Neo 15: HDMI-, USB-C- und zwei Mini-Display-Port-Anschlüsse befinden sich hinten am Gehäuse.
© Josef Bleier

Neben HDMI und Mini-DisplayPort hat das Notebook vier USB-Ports, einen Kartenleser sowie einen ausgewachsenen LAN-Anschluss an Bord. Eine weitere Besonderheit ist das Killer-Wireless-AC-1550-Modul von Rivet, das durch diverse Optimierungen für höheren Datendurchsatz sorgt. 

Fazit

Dieses Schenker-Notebook lässt Gamer-Herzen höher schlagen. Es ist eigentlich alles an Bord, was man sich wünschen kann. Die größte Schwäche ist die durchwachsene Akkulaufzeit.

[Testsiegel] PC Magazin Note Sehr Gut
PC Magazin Testnote: sehr gut
© PC Magazin / WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH

Schenker XMG Neo 15: Benchmarks

  • ​3D Mark Cloud Gate: 31.890 Punkte
  • PC Mark 8 Work: 3898 Punkte
  • Cinebench R11.5: 12,7 Punkte
  • HD Tune HD Transfer lesen: 728,9 MB/s
  • MobileMark: 230 Minuten​

Schenker XMG Neo 15: Datenblatt

  • Preis: 1772 Euro
  • CPU: Intel Core i7-8750H / 2,2-4,1 GHz
  • RAM: 16 GByte DDR4
  • Grafik: Nvidia GeForce GTX 1060
  • Festplatte: 512 GByte Samsung SSD 970 Pro
  • Betriebssystem: Windows 10 Home

Mehr lesen

Xiaomi Mi Gaming Notebook Qwerty-Tastatur

Core i5-7300HQ mit GeForce GTX 1060

Xiaomi Mi Gaming Laptop im Praxistest: Lohnt sich das…

Ob sich das Xiaomi Mi Gaming Laptop mit Intel Core i5-7300HQ und GeForce GTX 1060 lohnt, zeigt der Praxistest. Überzeugt der Laptop im Gamer-Alltag?

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

dell xps notebook serie

Notebooks und Gaming-Hardware

Dell: XPS 15/17 (2020) und Alienware-Neuheiten angekündigt

Neue Intel-CPUs, neue GPUs und mehr: Dell präsentiert die neue Generation des XPS 15 und XPS 17. Dazu gibt es neue Gaming-Hardware von Alienware.

Dell-Alienware-X15-R1

Gaming Notebook

Dell Alienware X15 R1 im Test

Das neue Alienware x15 R1 ist mit allem ausgestattet, was ein modernes Gaming-Notebook haben muss. Ob der Preis gerechtfertigt ist, lesen Sie hier.

Schenker-XMG-Core15-re-1-

Gaming-Notebook

Schenker XMG Core 15 M21 im Test

Der Schenker XMG Core 15 M21 hat in der vorliegenden Variante einige interessante Besonderheiten. Der Test! zu bieten. Was das Gerät leistet, lesen…

Notebook-Duell_2021-08

High-End-Gaming-Notebooks

Asus ROG Zephyrus S17 GX703H und Asus ROG Strix G733Q im…

Intel hat bei den Tiger-Lake-CPUs ordentlich nachgelegt. Wir ergreifen die Gelegenheit beim Schopf und vergleichen zwei aktuelle Gaming-Notebooks.

Mit dem Corsair Voyager a1600 sollen Content Creator wie Gamer auf ihre Kosten kommen.

Mit AMD Advantage

Corsair Voyager a1600: Alle Infos zum neuen Gaming-Notebook

Corsair hat mit dem Voyager a1600 AMD Advantage Edition einen Gaming-Laptop präsentiert, der sich insbesondere an Streamer richtet. Alle Infos!