Sat-over-IP-Receiver

Triax IP 100 im Test

Der Sat-IP-Receiver Triax IP 100 tritt als hybride Free-to-Air-Box mit gehobenen Ansprüchen an.

© Triax

triax, ip 100, sat-ip, receiver

Pro

  • viele Smart-TVs-Apps
  • HbbTV
  • schnelle Menüsteuerung

Contra

  • PVR-Funktion kostet extra
  • kein Sat-IP-Empfang mit Fremd-Servern

Der Triax-Receiver IP 100 gibt sich zwar äußerlich schlicht, bietet aber ein ansehnliches Smart-TV-Portal von Foxxum sowie HbbTV. Gegen einen Aufpreis von 20 Euro lässt er sich um eine vollwertige USB-Aufnahmefunktion ergänzen; unsere Preisangabe und der Test beziehen sich auf die Version mit Recording-Funktion.

Alle TV-Funktionen ließen sich im Test prima bedienen, nicht zuletzt dank der schnellen Menüsteuerung des IP 100. Solange der Receiver mit Sat-IP-Servern von Triax oder Schwaiger zusammenspielte, klappten alle Funktionen wie am Schnürchen. Mit den Servern von Telestar und devolo nahm er allerdings in unserem Test keinen Kontakt auf.

Über die Mosaik-Taste zeigt der IP 100 ein Programm als Bewegtbild und Standbilder benachbarter Sender parallel auf dem TV. So sieht man, was auf anderen Kanälen läuft.

© Triax, Screenshot

Über die Mosaik-Taste sehen Sie mehrere Bildausschnitte.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Sat-over-IP-Server

Der Altstar unter den Sat-IP-Servern ist ebenso wie seine Geschwister von Inverto, GSS und TechniSat leicht zu bedienen.
Sat-over-IP-Server

Der Triax TSS 400 lässt sich - genauso wie das ähnliche Modell von Schwaiger - gut neben einem Multischalter an der Wand montieren.
Sat-over-IP-Receiver

Der DSR51IP ist eine Art Minicomputer, der mit dem Android-Betriebssystem betrieben und direkt in eine freie HDMI-Buchse am Flat-TV gesteckt wird.
Sat-over-IP-Receiver

Der Digibit B1 funktioniert wie sein baugleicher Bruder DSR41IP von Schwaiger mit einem Android-Betriebssystem. Doch bringt das Sat-over-IP-Gerät auch…
Sat-over-IP-Server und Receiver

Sat over IP verteilt digitales Satellitenfernsehen an Empfangsboxen, aber auch an PC, Tablet und Smartphone - drahtlos oder über LAN.