Testbericht

Sat-DSL-Anbieter: Internet aus dem All

Wer in ländlichen Regionen wohnt oder über einen Glasfaser- Anschluss verfügt, hat in punkto DSL oder Kabel-Anschluss bislang oft das Nachsehen gehabt. Der Ausweg heißt Internet via Satellit.

© Testlabor Printredaktionen

Sat-DSL-Anbieter: Internet aus dem All

Es gibt Anbieter für jede Satelliten-Ausrichtung, doch man sollte bei vorhandener Anlage einen Betreiber auswählen, der auf den gleichen Satellit ausgerichtet ist. Dies erspart den Kauf einer Multifeed- Schiene oder sogar einer ganze Anlage. Die Preise für das Internet aus dem All variieren bei den verschiedensten Betreibern. Je nach Provider ist entweder das Volumen begrenzt oder das Verkehrsaufkommen (Traffic) unlimitiert. Bei der Volumenbegrenzung kann man zum Beispiel bis zu 500 MByte herunterladen. Werden aber die 500 MByte überschritten, dann wird es richtig teuer. Für Anwender, die wissen, dass 500 MByte nicht reichen, sollten sich lieber für den unbegrenzten Traffic entscheiden.

© Testlabor Printredaktionen

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Ego-Shooter

Wir haben Battlefield: Hardline im Test. Ob der aktuelle Teil der Serie mit dem Polizisten-Szenario frischen Wind ins angestaubte Ego-Shooter-Genre…
Story, Gameplay, Spielzeit & Co.

Wir haben The Witcher 3: Wild Hunt im Test. Mit dem Ende der Saga um den Hexer Geralt von Rivia will CD Projekt Red ein krönendes Finale schaffen. Ob…
Router

86,0%
Statt Wave-2-AC-WLAN bietet der Netgear Nighthawk X6 zwei separate 1.300-MBit-Funkmodule im 5-GHz-Band. Wir haben den…
PS4-Release

F1 2015 muss sich unserem Test unterziehen. Und was wir beim neuesten Rennspiel von Codemasters feststellen, erfreut uns nicht auf ganzer Linie.
Golf-Spiel für PS4

Im Test zu Rory McIlroy PGA Tour zeigen wir, dass sich für das Golf-Spiel von EA nicht nur der Name geändert hat.