Home und Mobile Entertainment erleben
Testbericht

Sat aus der Steckdose

Sat aus der Steckdose

Sat-Schüssel auf dem Dach, Fernseher im Wohnzimmer - dann ist Kabel ziehen angesagt. Nicht, wenn man Devolos Sat-Receiver einsetzt. Hier kommt das Signal per Steckdose ins ganze Haus.

© Archiv

Der Devolo dLan TV Sat1300-HD

Schöne, neue Sat-Welt. Mit dem dLAN TV Sat 1300-HD von Devolo kommt HD-Fernsehen ins Haus, ohne dass man Kabel verlegen muss. Das Sat-Signal wird über das hausinterne Stromnetz verteilt und liegt an jeder Steckdose an. Das System basiert auf der Powerline-Technologie des Herstellers aus Aachen.

Wer jetzt meint, dass Ganze wäre kompliziert zu installieren, täuscht sich. Vielmehr geht das Anschließen schnell in wenigen Schritten vonstatten. Im Paket sind ein Tuner und ein Receiver mit entsprechenden Netzteilen enthalten. Zunächst verbindet man den Tuner mit der Satellitenschüssel und schließt ihn an die Steckdose an.

Das zweite Netzteil kommt an den Receiver, der irgendwo im Haus stehen kann. Ihn verbindet man mit dem TVGerät, am besten per HDMI. Beide Netzteile besitzen zusätzlich einen Netzwerkstecker, der ebenfalls in das jeweilige Gerät gesteckt wird - fertig.

Signal in jedem Zimmer

© Archiv

Der elektronische Programmführer des Devolo-Sets sortiert die Einträge nach Uhrzeit. So lässt sich schnell erkennen, was auf welchem Sender gerade läuft. Eine individuelle Sortierung ist leider nicht vorgesehen. Per Klick lässt sich das gewünschte Programm zur Aufzeichnung markieren.

Ist alles angeschlossen, steht dem HD-Fernsehvergnügen nichts mehr im Weg. Die Übertragung des Satellitensignals funktionierte einwandfrei, jedenfalls bei unserem Testaufbau in einer herkömmlichen Doppelhaushälfte. Den Tuner platzierten wir im Dachboden in der Nähe der Satellitenschüssel, die auf dem Dach montiert ist. Das Signal konnte in jedem Zimmer von der Steckdose abgegriffen werden.

Die Bildqualität ist sehr gut, obwohl leichte Pixelungen bei HD festzustellen waren. Die im Labor gemessene Empfangsstärke des Tuners ist allerdings etwas dürftig, so dass kaum Reserven für Schlechtwetterlagen bleiben. Hier sollte ein wenig nachgebessert werden.

Die Bedienung des Receivers ist einfach und birgt kaum Hürden. Der elektronische Programmführer (EPG) ist übersichtlich, die Menüs sind formgerecht.

Der Receiver ist PVR-ready. Das heißt, es lässt sich eine externe USBFestplatte anschließen, so dass das Gerät als digitaler Videorekorder fungiert. Allerdings muss die Harddisk eine separate Stromversorgung besitzen. Dann stehen aber alle obligatorischen Funktionen parat, wie etwa zeitversetztes Aufnehmen.

Testprofil

Devolo dLAN TV Sat 1300-HD
www.devolo.de
400 Euro

Sat-Receiver

Weitere Details

77 Prozent

Testurteil
sehr gut
Preis/Leistung
gut

Beim Ausschalten des Receivers werden aktuelle EPG-Daten geladen, was schon mal eine Weile dauern kann. Negativ aufgefallen ist uns der doch hohe Stromverbrauch auch im Standby-Modus.

Leider gibt es keinen Karten- oder CI-Schacht, so dass der Empfang von Pay-TV-Sendern außen vor bleibt. Wer aber darauf verzichten kann und keine Kabel im Haus verlegen oder flexibel sein will, wo er Sat-TV empfängt, bekommt ein sehr gutes Produkt.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Testbericht

HD-Receiver müssen nicht viel kosten. Vor allem, wenn sie einen USB-Anschluss mitbringen, um per externe Festplatte die Aufzeichnung des TV-Programms…
Testbericht

Das Besondere sehen, verspricht Sky. Jetzt soll es noch bequemer werden. Mit Sky+ offeriert der Pay-TV-Sender einen neuen Festplatten-Receiver.
Würdiger Nachfolger

Der UFS 923 ist das Nachfolgemodell des UFS 922. Äußerlich sind sich die beiden Receiver sehr ähnlich, die Unterschiede liegen unter der Haube.
Testbericht

Mit dem VT-800S bringt Vantage einen Sat-Receiver der Einsteigerklasse auf den Markt. Ob er auch Bestandteile unseres Referenzgeräts VT-1 aufweist,…
Testbericht

Satelliten-Fernsehen im ganzen Haus, ohne Kabel zu verlegen: Mit dem devolo-Set dLAN TV Sat 2400-CI+ wird das TV-Signal über die Stromleitung…