Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Samsung S760

Trotz des günstigen Preises bietet die Samsung S760 einen manuellen Modus. Ansonsten lässt die Ausstattung aber den unausweichlichen Sparzwang erahnen.

image.jpg

© Archiv

So verzichtet Samsung sowohl auf eine Histogramm- und Gitterlinienanzeige als auch auf einen Lithium-Ionen-Akku: Die S760 läuft mit zwei AA-Batterien und wiegt damit 170 g. Dafür bleibt die Bedienerführung dank der wenigen Funktionen übersichtlich und wird auch weniger versierten Fotografen gerecht. Die Bildqualität leidet unter sichtbarem Rauschen, auch bei geringer Empfindlichkeit. Außerdem stellt die S760 lediglich 731 bis 1177 LP/BH dar. Mit ihrer Randabschattung, Einschalt- und Auslöseverzögerung kann die S760 dagegen durchaus auch mit teureren Kompakten konkurrieren.

Detaillierte Testergebnisse - Samsung S760

Auflösungsdiagramm Samsung S760

© Archiv

Mehr zum Thema

Corel PaintShop Pro 2019 Ultimate im Test
Bildbearbeitung

95,0%
Corel PaintShop Pro 2019 Ultimate überzeugt mit einfachen Bedienfunktionen und erstaunlichen Extras. Mehr lesen Sie in…
Fujifilm X-T3 im Test
Systemkamera

Die Fujifilm X-T3 im Test: schnellere Bildbearbeitung und höhere Serienbildleistung, 4K-Videos mit 10 Bit und mehr. Lohnt sich der Umstieg von der…
Galaxy Note 9 Kamera Test
Solide Leistung

Die Kamera des Galaxy Note 9 wurde von dem im Frühjahr 2018 vorgestellten S9+ übernommen. Ob es Unterschiede gibt, zeigt der Test.
Panasonic Lumix LX100 II im Test
Kompaktkamera

Die Panasonic Lumix LX100 II kann im Test überzeugen – darunter mit einem Sensor mit höherer Auflösung. Doch auch die eine oder andere kleine Schwäche…
LG G7 ThinQ vs. OnePlus 6: Kameras im Vergleichs-Test
Smartphone-Kameras

Wir testen die Fotoqualitäten der beiden Top-Modelle LG G7 ThinQ und OnePlus 6. Welches Smartphone hat die bessere Kamera?