Testbericht

Samsung PL150

12.8.2010 von Annette Kniffler

Obwohl die günstigste Kompakte im Test, hat die Samsung PL150 zusätzlich zum rückseitigen 3-Zoll-Monitor ein kleines 1,5-Zoll-Display an der Kamerafront.

ca. 1:05 Min
Testbericht
  1. Samsung PL150
  2. Datenblatt
Samsung PL150 Frontansicht
Samsung PL150 Frontansicht
© Christian Rottenegger

Pro

  • Zeitgemäß Ausstattung
  • Minikino für Kinder

Contra

  • Sichtbarer Texturverlust

Es befindet sich unmittelbar links neben dem 5-fach-Zoomobjektiv (27 bis 135 mm KB-äquivalent), lässt sich über eine Taste zu- bzw. abschalten und erweist sich in mehrfacher Hinsicht als hilfreich: Zum einen kann der Fotograf dadurch leichter Selbstporträts ohne Stativ aufnehmen, indem er die Kamera mit ausgestrecktem Arm hält und mittels des Frontmonitors den Bildausschnitt wählt.

Zum anderen kann die PL150 vorne eine bunte Clown-Animation abspielen, um die Aufmerksamkeit von Kindern auf die Kamera zu lenken. Unter samsungimaging.com stellt Samsung weitere Animationen zum Download bereit. Auf Wunsch löst die PL150 automatisch aus, sobald sie ein Lächeln oder zwei Gesichter gut platziert im Bild erkennt.

Zeitgemäß ist auch die übrige Ausstattung, der 12-Megapixel-Sensor, die HD-Videofunktion (1280 x 720 Pixel, H.264) und die miniHDMI-Schnittstelle. Statt SD- setzt Samsung einen microSD-Steckplatz ein. Das AF-System findet bei schwachem Licht nicht immer die richtige Schärfe, einen manuellen Fokus gibt es nicht.

Ratgeber: So funktionieren moderne Objektive

Bildqualität

Die PL150 liefert eine hohe Spitzenauflösung von 1420 LP/BH, an den Ecken und im Tele fallen die Werte auf unter 1000 LP/BH ab. Der gemessene Visual Noise spricht für ein vergleichsweise starkes Bildrauschen (1,9/2,7 VN bei ISO 100/400), die Kurtosis für einen ausgeprägten Texturverlust (2,5/3,3 bei ISO 100/400).

Fazit

Eine sehr gute Idee, das Front-Display nicht nur für Selbstporträts, sondern auch als Minikino für Kinder zu nutzen. Der sichtbare Texturverlust verhindert den Kauftipp.

Samsung PL150

Samsung PL150
Hersteller Samsung
Preis 130.00 €
Wertung 47.0 Punkte
Testverfahren 1.5

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Samsung ST150F Test

Kompaktkamera

Samsung ST150F im Test

Die Samsung ST150F ist eine kleine, elegante "Smart Camera" inklusive WLAN-Modul. Im Test stellen wir sie auf den Prüfstand.

Samsung WB30F Test

Kompaktkamera

Samsung WB30F im Test

Die Samsung WB30F kommt als Smart Camera mit WLAN und App-Fernbedienung. Doch welche Bildqualität bietet die Digitalkamera im Test?

Samsung,Kamera,S4 Zoom

Kamera-Smartphone

Samsung Galaxy S4 Zoom im Test

Halb Smartphone, halb Kompaktkamera: Das Samsung Galaxy S4 Zoom versucht beide Welten zu vereinen. Geht das gut? Wir machen den Test.

Samsung WB2200f

Bridgekamera

Samsung WB2200f im Test

Samsung goes Megazoom - die WB 2200f ist eine eigenwillig designte Bridgekamera mit 60-fach Zoom zu einem attraktiven Preis. Stimmt die Qualität?

Samsung NX1

Testbericht

Samsung NX1 im Test

Die Samsung NX1 ist das Spitzenmodell der Koreaner unter ihren spiegellosen Kameras. Der Test zeigt, warum Samsung tatsächlich ein großer Wurf…