Testbericht

Samsung Digimax L85

12.1.2008 von Redaktion pcmagazin

Die Samsung Digimax L85 für 360 Euro verbindet ein interessantes Design, zukunftsträchtige HDMI-Technik mit guter Auflösung und geringem Rauschen. Nur die Geschwindigkeit lässt zu wünschen übrig. Trotzdem: Kauftipp HDMI.

ca. 1:10 Min
Testbericht
  1. Samsung Digimax L85
  2. Datenblatt
Samsung Digimax L85 Vorderseite
Samsung Digimax L85 Vorderseite
© Archiv

Das äußerlich auffälligste Merkmal der L85 ist ihr Retro-Look. Aus technischer Sicht ist jedoch die HDMI-Schnittstelle interessanter. Via Dockingstation kann der Fotograf die Kamera über den neuen HDMI-Anschluss mit dem Fernseher verbinden. Wie oben bereits erläutert, handelt es sich bei HDMI um einen hochauflösenden TV-Anschluss, der im Fall der L85 die Bilddaten im 1080i-Format überträgt. Dabei geht es hier aber weniger um Videos als um Diashows, die man direkt aus der Kamera mit bis zu 1080 x 1920 Bildpunkten auf einem entsprechend leistungsfähigen HDTV-Fernseher zeigen kann.

Samsung Digimax L85 Rückseite
Die E-Taste am Monitor hält neben einem Rahmenprogramm auch eine Effektleiste parat. Der Farbton ist eines der Merkmale, das sich dort verändern lässt.
© Archiv

Auf der Oberseite der L85 liegen das Moduswahlrad, der Powerknopf und der Auslöser. Das Wählrad bietet neben Voll-, Programm- und Zeitautomatik auch einen manuellen Modus. Die Menü- und Tastenverteilung ist genau wie bei der L60 aufgebaut. Neben dem 2,5-Zoll-Monitor liegen die E-Taste für die Rahmenauswahl, die Plus-/Minus-Taste für Belichtungskorrektur, Empfindlichkeit, Weißabgleich und Farbsättigung. Im Unterschied zu den Digimax-L60-Tasten reagieren sie gut auf Druck.

Das Fünffachzoom mit einem Brennweitenbereich von 38 mm bis 190 mm kann im M-Modus manuell fokussiert werden. Allerdings fehlt eine Lupenfunktion, die das Scharfstellen erleichtern würde. Technisch überrascht die L85 mit überdurchschnittlichen Werten von 40,6 S/N bei ISO 100 und 25,4 S/N für das Signal-/ Rausch-Verhältnis bei ISO 400.

Die Auflösung ist vor allem in der Mitte hoch und sinkt in den Ecken maßvoll ab. Wermutstropfen bei der Kamera ist wie bei der kleineren Schwester die Geschwindigkeit. Sie braucht drei Sekunden, um nach dem Einschalten einsatzbereit zu sein und löst mit 0,8 s zu langsam aus.

Auflösungsdiagramm Samsung Digimax L85
© Archiv

Samsung Digimax L85

Samsung Digimax L85
Hersteller Samsung
Preis 250.00 €
Wertung 55.0 Punkte
Testverfahren 1.4

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Samsung ST150F Test

Kompaktkamera

Samsung ST150F im Test

Die Samsung ST150F ist eine kleine, elegante "Smart Camera" inklusive WLAN-Modul. Im Test stellen wir sie auf den Prüfstand.

Samsung WB30F Test

Kompaktkamera

Samsung WB30F im Test

Die Samsung WB30F kommt als Smart Camera mit WLAN und App-Fernbedienung. Doch welche Bildqualität bietet die Digitalkamera im Test?

Samsung,Kamera,S4 Zoom

Kamera-Smartphone

Samsung Galaxy S4 Zoom im Test

Halb Smartphone, halb Kompaktkamera: Das Samsung Galaxy S4 Zoom versucht beide Welten zu vereinen. Geht das gut? Wir machen den Test.

Samsung WB2200f

Bridgekamera

Samsung WB2200f im Test

Samsung goes Megazoom - die WB 2200f ist eine eigenwillig designte Bridgekamera mit 60-fach Zoom zu einem attraktiven Preis. Stimmt die Qualität?

Samsung NX1

Testbericht

Samsung NX1 im Test

Die Samsung NX1 ist das Spitzenmodell der Koreaner unter ihren spiegellosen Kameras. Der Test zeigt, warum Samsung tatsächlich ein großer Wurf…