Wir machen Technik einfach
Curved-Monitor

Samsung C34F791WQU im Test

Die Krümmung des C34F791WQU entspricht fast genau der Wölbung des menschlichen Auges. Bringt das ein besseres Seherlebnis? Der Test.

Samsung C34F791WQU

© Josef Bleier

Wir haben den gekrümmten ​21:9-Monitor ​Samsung C34F791WQU ​im Test.

EUR 749,00

Pro

  • lebendige Farbdarstellung
  • gut geeignet für Gaming
  • Höhenverstellung (10 cm)

Contra

  • Blickwinkelstabilität
  • Farbgenauigkeit

Fazit

PCgo-Testurteil: gut; Preis/Leistung: gut
73,0%

Mit dem Curved-Monitor C34F791WQU beschreitet Samsung neue Wege. Als erstes Gerät seiner Klasse setzt der 34-Zöller im 21:9-Format auf einen Krümmungsradius von 1.500 Millimetern. Damit gelingt dem C34F791WQU derzeit die beste Annäherung an die Wölbung des menschlichen Auges.

Mehr Display-Wölbung geht derzeit nicht

Anders als seine Curved-Konkurrenten, die mit Krümmungsradien von 1.800 Millimetern und höher arbeiten, kann der C34F791WQU Usern deshalb ein besonders intensives Bild­erlebnis vermitteln, wodurch er sich für Multimedia-Anwendungen und Spiele geradezu aufdrängt. Gamer bedient der Monitor mit AMD FreeSync und Bildwiederholraten von bis zu 100 Hz. Dazu kommen sehr kurze ­Reaktionszeiten. In der Overdrive-Einstellung Schnellstens lagen sie bei nur 5 ms für den Schwarz-Weiß-Wechsel und 7 ms für den Grau-zu-Grau-Wechsel.

Unabhängig vom Einsatzzweck überzeugte der Samsung durch eine sehr lebendige Farbdarstellung und stellte ein tiefes Schwarz dar. Möglich machte das sein 3440 x 1440 Pixel auflösendes VA-Panel mit Quantum-Dot-Technologie, das es auf ein beeindruckendes Kontrastverhältnis von 2482:1 brachte. Mit seiner maximalen Leuchtstärke von 297 cd/m² traf der C34F791WQU die Herstelleran­gabe von 300 cd/m² fast punktgenau.

Die Blickwinkelstabilität des VA-Panels war konstruktionsbedingt gering, was aber nicht weiter störte, wenn man direkt vor dem Bildschirm saß. Gleiches galt für die nicht optimal getroffene Farbgenauigkeit. Sie spielt letztlich nur bei der Bildbearbeitung beziehungsweise solchen Anwendungen eine Rolle, bei denen es auf eine farbechte Darstellung ankommt. Im Vergleich mit werksseitig besser abgestimmten Curved-Displays musste der C34F791WQU dennoch Federn lassen, was seine Bildqualitätswertung nach unten zog.

Samsung C34F791WQU

© Josef Bleier

Mit seinem weiß-silbernen Gehäuse macht der Samsung C34F791WQU auf jedem Schreibtisch eine optisch gute Figur.

Gut zum optischen Auftritt passte das schicke weiß-silberne Gehäuse mit seinem nur wenige Millimeter dünnen Displayrahmen. Einen Drehmechanismus besitzt der Standfuß zwar nicht, aber auf dem Schreibtisch ließ sich der C34F791WQU dennoch leicht nach links oder rechts ausrichten. Ergonomie-Pluspunkte gab es für das übersichtliche und komfortabel per Joystick bedienbare Bildschirmmenü.

FAZIT: Samsung C34F791WQU im Test

Der Curved-Monitor Samsung C34F791WQU eignet sich ideal für Multimedia-Anwendungen und Spiele. Die nicht ganz optimale Bildqualität stört dabei nicht weiter.

Testsiegel pcgo.de 1/2018 gut

© WEKA Media Publishing GmbH

Der Samsung C34F791WQU erreicht im PCgo-Test die Note "gut".

Mehr zum Thema

Samsung S34EE790C
Curved-Bildschirm

85,0%
Der Samsung S34E790C bringt satte 3440 x 1440 Pixel auf sein 34-Zoll-Display im Curved-Design. Wir haben den Monitor im…
Samsung C27F591F LED
Curved-Monitor

80,0%
Der Curved-Monitor Samsung C27F591F LED hat einen sehr schmalen Kunststoff-Rahmen und eine weiße Klavierlack-Optik. Er…
Samsung C32HG70
Gaming-Monitor

81,0%
Mit einer umfangreichen Liste an Gaming-Features lässt der Samsung C32HG70 Spielerherzen höher schlagen. Ob die Qualität…
samsung-lc49j890_produktbild
Business-Monitor

80,0%
Der Samsung C49J890 ist ein LED-Monitor mit 1,2 Meter-Ultrabreitbild und zwei USB-C-Ports. Wir haben den Monitor im…
Samsung C32HG70
Amazon Herbst-Angebot-Woche

81,0%
Der Samsung C32HG70 schnitt in unserem Test gut ab. Heute gibt es den Curved-­Monitor für Gamer bei Amazon im…