Blu-ray-Player

Samsung BD-H6500 im Test

16.10.2014 von Raphael Vogt

Samsungs BD-H6500 zeigt im Test, dass auch ein sehr günstiger Blu-ray-Player mit großer Ausstattung und Full-HD-Auflösung überzeugen kann.

ca. 1:00 Min
Testbericht
Samsung BD-H6500
Samsung BD-H6500
© Samsung

Pro

  • Einrichtungsassistent
  • flottes Laufwerk
  • knackiges Bild

Contra

  • Audio-Streaming gibt maximal Stereo bis 48 kHz aus

Bei Samsungs BD-H6500 gibt es einen eigenen App-Markt mit allen nur erdenklichen Zerstreuungen von Games bis Mediatheken. Außerdem gelingt die direkte Einbindung von Tablets und Smartphones mit Miracast und den Cloud-Diensten aus eigenem Hause.

Fotos,Musik und Videos aller nur erdenklichen Formate und Auflösungen dürfen per Platte, USB oder Netzwerk zugespielt werden und werden flüssig verarbeitet. Videos laufen in nativer Bildrate ruckelfrei. Ein pfiffiges, leider seltenes Extra: Der BD-H6500 kann laufende Videos - sogar in Full-HD-Auflösung - in Echtzeit in 90-Grad-Schritten drehen. Das ist nützlich, wenn mal wieder jemand das Handy beim Filmen falsch gehalten hat.

Fünf Tipps für Sat-TV und Blu-ray-Player

Weniger erfreulich ist die Musikwiedergabe. Zwar werden alle gängigen Formate - und das in hoher Auflösung und Surround-Sound - wiedergegeben. Zu hören war im Test aber stets nur Stereo mit maximal 44,1 oder 48 Kilohertz Abtastrate. Das ist ärgerlich für hochauflösende Dateien, spielt aber glücklicherweise für gerippte CDs oder gekaufte MP3-Dateien keine Rolle. Zum Trost stellt Samsung als einer der wenigen Anbieter die Coverbilder der Musik dar.

Positiv aufgefallen sind die flotten Einlesezeiten und die zackige Navigation des Laufwerks; alle Disc-Formate spielen nach maximal zehn Sekunden. Einzig dasOn-Screen-Menü benötigt nach dem Booten noch ein paar Extrasekunden, bevor es dann flüssig arbeitet. Samsung hat es mit dem BD-H6500 geschafft, eine prall gefüllte Multimedia-Zentrale für unter 200 Euro herzustellen. Wer keine hochauflösende Musik besitzt, erhält Top-Performance.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Samsung BD-E8509S

Testbericht

Samsung BD-E8509S im Test

Der Samsung BD-E8509S empfängt Sat-Signale, speichert sie auf Festplatte und versorgt den TV mit Bild und Ton von Disk, Festplatte oder aus dem Web.…

Samsung BD-E8909S, home entertainment, blu-ray

Testbericht

Samsung BD-E8909S im Test

Ein Programm aufnehmen, ein anderes anschauen - das gelingt mit dem Samsung BD-E8909S dank des Satelliten-Doppel-Tuners. Ob er sich auch gut bedienen…

Sony BDP-S5100

Blu-ray-Player

Sony BDP-S5100 im Test

Solide Bildqualität gibt es heute bereits für 160 Euro. Doch irgendwo musste Sony beim BDP-S5100 dann doch sparen. Zum Beispiel bei den Ausgängen.…

Samsung BD-F7500

Blu-ray-Player

Samsung BD-F7500 im Test

Besitzer älterer AV-Receiver aufgepasst: Dieser Player bietet einen analogen Mehrkanal-Tonausgang für 300 Euro. Dazu gibt es smarte Features en masse.

Sony BDP-S6200

Blu-ray-Player

Sony BDP-S6200 im Test

Sonys BDP-S6200 überzeugt im Test mit einem kompletten App-Shop und den gängigen Möglichkeiten zur flotten Präsentation von Fotos, Videos und Musik.