Jump-&-Run-Spaß für Koop-Freunde

Sackboy: A Big Adventure für PS5 im Test

Sackboy: A Big Adventure ist ein Jump & Run, ausgekoppelt aus dem Little-Big-Planet-Universum. Der PS5-Test zeigt: Konkurrenz für Rayman Legends.

© Sony

Pro

  • Couch-Coop für bis zu vier Personen
  • Erweitertes Sackboy-Moveset
  • Verbesserte Präzision
  • Fantasievolle Level
  • Wenig Frustmomente trotz Herausforderungen

Contra

  • Etwas zu einfacher Start

Fazit

Sackboy: A Big Adventure ist ein tolles Gute-Laune-Spiel und macht Rayman Legends ordentlich Konkurrenz.
Hervorragend

Will man auf der Playstation 5 gute Jump & Runs spielen, kommt man an Rayman Legends, ursprünglich unter anderem für die PS3 erschienen, immer noch nicht vorbei. Mit Sackboy: A Big Adventure hat das Studio Sumo Digital zum Start der PS5 aber einen echten Konkurrenten aufs Feld geschickt. Dabei handelt es sich um eine Jump-&-Run-Auskopplung der bekannten Little-Big-Planet-Reihe. Hierfür warf man kurzerhand den Level-Editor über Bord und fokussierte sich voll und ganz auf den reinen Plattformer. Eine gute Entscheidung.

Sackboy: A Big Adventure für PS5 im Test – Zieh dich warm an, Rayman!

Die Story ist recht einfach gehalten. Oberschurke Vex hält die Stofffreunde gefangen, um seinen „Auf den Kopf Steller“ zu bauen. Damit will er eben – das liegt nahe – die Welt der Sackboys auf den Kopf stellen. Natürlich wollen wir das nicht zulassen und machen uns auf, Vex‘ Pläne zu durchkreuzen. Dazu hüpfen und kämpfen wir uns durch kunterbunt gestaltete Levels bis zum Endgegner vor.

Und die Levels haben es in sich. Optisch begeistern sie und strotzen vor Abwechslung. Mal laufen wir über Teppiche, mal über zusammengeschweißte Objekte, mal springen wir von riesigen Haushaltsgegenständen (wir sind ja kleine Stoffwesen) und mal müssen wir auf beweglichen Plattformen skaten.

© Sony

Auch am Moveset wurde ordentlich geschraubt. Wir können Gegner schlagen, wir schrauben uns durch die Luft, schwingen uns hin und her oder finden sogar kleine Gadgets, die wir als Waffen nutzen können – zum Beispiel einen Fisch. Das hört sich nicht nur absurd an, es sieht auch genau so absurd aus. Toll: Auch an der Präzision wurde stark gearbeitet, sodass Frustmomente in diesem Bereich der Vergangenheit angehören. Übrigens: wer gänzlich auf Frust verzichten will, der stellt in den Optionen einfach „unendliche Leben“ ein.

Sackboy: A Big Adventure für PS5 im Test – Ein seichter Start

Sind wir im ersten Level noch sehr gediegen, ja fast langweilig unterwegs, entwickelt Sackboy: A Big Adventure spätestens ab Level 2 den Hang zur Knackigkeit – teilweise sind die Level sogar recht anspruchsvoll. So müssen wir bewegliche Plattformen mit der Bewegungssteuerung des Controllers richtig positionieren, während wir gleichzeitig Gegner ausweichen müssen. An anderen Stellen kommen wir nur weiter, wenn wir unsere Stofffüße in Honig tauchen und an Wänden entlang laufen.

Highlights sind allerdings die Level, in denen lizenzierte Musikstücke zum Einsatz kommen. Wer Rayman Legends kennt, der wird sich frohlockend an die grandiosen Musiklevels erinnern. Ähnlich aufgebaut sind die Levels bei Sackboy: A Big Adventure. Gegner wackeln im Takt mit, ganze Level-Teile bewegen sich zur Musik und wir hauen entsprechend des Taktes Feinde ko oder hüpfen von A nach B. Ähnlich wie bei Rayman Legends, wird man hierbei regelrecht in einen Flow versetzt.

© Sony

Und das wahrscheinlich Allerbeste? Sackboy: A Big Adventure lässt sich mit bis zu vier Personen komplett im Couch-Koop spielen. Richtig gelesen: Das ganze Spiel lässt sich wahlweise allein, zu zweit, zu dritt oder zu viert spielen. Zusätzlich winken spezielle Koop-Level, die nur mit Teamwork zu meistern sind. Sackboy: A Big Adventure ist – und das tut gut – ein absolutes Gute-Laune-Spiel.

Sackboy: A Big Adventure im PS5-Test: Fazit

Rayman Legends haben wir auf nahezu allen Plattformen mehrfach durchgespielt. Was bislang fehlte, war eine echte Alternative. Denn natürlich gibt es Plattformer für die Playstation, doch so richtig grandios ist kein Spiel. Sackboy: A Big Adventure schlägt in die Kerbe und füllt sie überraschend gut aus. Wobei „gut“ wahrscheinlich als Untertreibung aufgefasst werden kann. Wir hatten das Spiel jedenfalls nicht auf der Liste und wurden ob der Qualität massiv überrascht. Unser Urteil? Kaufen! Eindeutig.

Sie möchten unsere Spieletests direkt in Steam lesen? Dann folgen Sie unserer Steam-Kurator-Seite.

Sony-Konsole

Die Playstation 5 erschien am 19. November 2020. Wir zeigen in einer übersichtlichen Liste, welche PS5-Spiele zum Release zur Verfügung stehen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Mit Schwung in die Next-Gen

Mit Spider-Man: Miles Morales präsentiert Sony den Nachfolger für Spider-Man und einen Cross-Gen-Titel, der von der Performance der PS5 profitiert.
Nintendo, Xbox oder Playstation

Nintendo Switch, Xbox One oder Playstation 4: Welche Konsole eignet sich am besten für Kinder, Jugendliche und die ganze Familie?
Für PC, Playstation, Xbox und Switch

Welche Spiele erscheinen 2021? Alle bestätigten Highlights für PC, PS5, Xbox und Switch gibt es bei uns als übersichtliche und aktuelle Liste.
Neue Konsolen

Viele Gamer gingen beim Kauf einer PS5 oder Xbox Series X bisher leer aus. Verschiedene Quellen deuten an, dass es ab Januar 2021 deutlich besser…
Nvidia, AMD, Sony und Microsoft

Welche Spiele bieten Raytracing für RTX-Grafikkarten und Big Navi (jeweils PC) sowie PS5 und Xbox Series X/S? Listen verschaffen einen schnellen…