Leichte Maus mit leichten Schwächen

Roccat Burst Pro im Test: Geschlossene Gaming-Leichtmaus

Wie gut ist die Roccat Burst Pro? Wir haben die 70 Gramm leichte Gaming-Maus mit geschlossenem Gehäuse einem Test unterzogen.

© Josef Bleier

Die Roccat Burst Pro trumpft mit einem sehr guten Handling auf.
Jetzt kaufen
EUR 44,99

Pro

  • hochempfindlicher Sensor
  • geringes Gewicht
  • Profilspeicher
  • Gleiteigenschaften

Contra

  • laute Tastengeräusche

Fazit

Das sehr gute Handling und der hochwertige Sensor machen aus der Roccat Burst Pro eine tolle Maus, nicht nur für Gamer. Einziges Manko sind die lauten Klickgeräusche.
Hervorragend

Leichte Mäuse sind das aktuelle Hype-Thema beim Gaming. Die Begründung liegt nahe: Wer über den Tag viel zockt, freut sich über jedes gesparte Gramm, das er oder sie nicht über den Tisch schieben muss. Zudem ermöglicht eine leichte Maus schnelleres Reagieren. Was den Pro-Gamer freut, muss für den Normalnutzer nicht gelten. Wir testen es anhand der Burst Pro von Roccat.

Roccat Burst Pro im Test: Verarbeitung, Design und Sensor

Die Burst Pro ist mit ihren gemessenen 70 Gramm sehr leicht. Erreicht wird dies durch eine wabenartige Löcherung der Griffschale. Im Gegensatz zur Mountain Makalu 67 beispielsweise ist das Gehäuse aber geschlossen und kann nicht verschmutzen. Roccat vermarktet sie als Maus für Rechtshänder, obwohl die Form symmetrisch ist. Grund dürften die beiden Daumentasten sein, die für Linkshänder schlichtweg auf der falschen Seite liegen.

Auch wenn die Spaltmaße sitzen und nichts klappert, wirkt die Maus nicht so hochwertig. Gründe dafür dürften der transparente Kunststoff und die unangenehm laut hallenden Klickgeräusche sein. Wohltuend breit, griffig und sauber rasternd kommt das Mausrad daher. Der darunterliegende Schalter erlaubt das stufenweise Wechseln der Empfindlichkeit. Die Beleuchtung des Maushecks und des Scrollrades lassen sich im Treiber nach Wunsch konfigurieren. Dieser zeichnet sich durch eine umfangreiche, vorbildliche Funktionsvielfalt aus.

Leichte Gaming-Maus

Die Makalu 67 ist die erste Gaming-Maus des deutschen Herstellers Mountain. Wir haben die besonders leichte Maus einem Praxistest unterzogen.

Roccat Burst Pro im Test: Fazit

Insgesamt können wir der Roccat Burst Pro ein sehr gutes Handling bescheinigen. Der hochwertige 16.000-dpi-Sensor sorgt in Verbindung mit den breiten Teflon-Füßen für eine optimale Funktion; nur auf Glas ruckelt es leicht. Eine tolle Maus, nicht nur für Gamer, wären da nicht die lauten Klickgeräusche.

Computer-Mäuse

Die Gaming-Mäuse Kain 120/122 AIMO und Kain 200/202 AIMO von Roccat richten sich sowohl an Gamer als auch den Normalanwender. Wir haben sie im…

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Günstige Office- und Gaming-Maus

Sharkoon bietet mit der Shark Force II eine Gaming-Maus für rund 10 Euro an. Wir haben uns die günstige Maus in unserem Praxis-Test angeschaut.
Leichte Gaming-Maus

Die Makalu 67 ist die erste Gaming-Maus des deutschen Herstellers Mountain. Wir haben die besonders leichte Maus einem Praxistest unterzogen.
Leichtmaus ohne Wabenstruktur

Mit der Kone Pure Ultra hat Roccat eine Leichtmaus ohne Wabenstruktur vorgestellt. Wir haben die Gaming-Maus einem Praxis-Test unterzogen.
Gaming-Maus mit Lüfter

Auch nach langen Spiele-Sessions kühle und trockene Hände verspricht die Marsback Zephyr Pro. Wir haben die Gaming-Maus einem Praxis-Test unterzogen.
Ultraleichte Gaming-Maus

Die Katar Pro XT ist die erste Leichtmaus von Corsair. Wir haben die besonders leichte Gaming-Maus einem Praxis-Test unterzogen.