Bluetooth-Lautsprecher

Riva Turbo X im Test

19.5.2016 von Oliver Ketterer

Der einzigartige Bluetooth-Lautsprecher Turbo X von Riva überzeugt mit einer starken Leistung.

ca. 1:00 Min
Testbericht
Riva Turbo X
Riva Turbo X.
© Riva

Pro

  • stimmgewaltig
  • intensiver Bass
  • Akkulaufzeit (26 Stunden)
  • Spritzwasserschutz
  • Freisprechfunktion

Contra

  • schwer

Fazit

PC-Magazin Testurteil: sehr gut, Preis/Leistung: gut

Mobile Bluetooth-Lautsprecher gibt es unzählige. Der Riva Turbo X ist einzigartig. Er wurde im Gedanken konstruiert, dass Musik so klingen muss, wie sie von Musikern gemacht wurde: stimmgewaltig, instrumental und kristallklar differenziert. Schnörkelige DSP-Soundeffekte, die Klangdefizite kaschieren oder ein neues Klangbild formen, wurden bewusst weggelassen. Riva hat stattdessen drei 60-mm-Treiber und vier Passivmembranen verbaut und nennt dies Trillium Surround. Das Ergebnis ist in Anbetracht der geringen Größe des Speakers enorm beeindruckend.

Vocals werden präzise und klar in den Vordergrund gelegt, Bässe sind satt und intensiv. Und wer eine Party feiern will, schaltet in den Turbo-Modus und entfaltet bis zu 100 dB. Einige Modi werden über eine englische Stimme angesagt, das ist nett, kann aber auch stören. Sehr gut sind die Akkulaufzeit mit bis zu 26 Stunden, die Freisprechfunktion mit Echo-Eliminierung und der Spritzwasserschutz. Mit 1,4 kg ist der Turbo X von Riva aber relativ schwer.

Fazit

Musikfreunde, die Bluetooth-Speaker generell für Müll halten, sollten dem Turbo X eine Chance geben. Diese mobile Sound-Box hebt sich von der Masse ab. Billig ist der Riva Turbo X aber nicht.

Zusatzinformationen: Riva Turbo X

  • Lautsprecher: 3 Breitband-, 4 Tieftöner (passiv)
  • Leistung/Akkulaufzeit: 45 Watt/bis 26 Std.
  • Audiocodecs: SBC, AAC, aptX
  • Maße/Gewicht: 23 x 8,9 x 10,5 cm/1,36 kg
  • Extras: AudioApp, Aux in, USB-Lader

6 Tipps für sicheres Einkaufen im Internet

Quelle: PC Magazin
Ratgeber Online-Shopping: Diese Tipps sollten Sie unbedingt beachten, wenn Sie im Internet sicher einkaufen wollen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

auvisio WLAN-Multiroom-Lautsprecher mit Subwoofer

Empfehlung der Redaktion

auvisio WLAN-Multiroom-Lautsprecher mit Subwoofer im Test

Klangstarker Stereosound mit integriertem Subwoofer – der kabellose Multiroom-Lautsprecher von auvisio spielt Musik direkt via WLAN oder Bluetooth von…

Creativ Sound BlasterX Kratos S5

2.1-PC-Lautsprecher

Sound Blaster X Kratos S5 im Test: Der richtige Sound für…

86,0%

Das 2.1-System Sound Blaster X Kratos S5 von Creative ist denkbar einfach installiert und gefällt bei der Soundabstimmung. Wir haben den Test.

musicman_soundneck_produktbild

Bluetooth-Sound-Kragen

MusicMan Soundneck BT-X50 im Praxis-Check

Der MusicMan Soundneck BT-X50 ist eine um den Hals tragbare Stereo-Mini-Boxenlösung. Wir waren neugierig und haben sie uns zum Test um den Hals…

Nubert nuSub XW-1200 schwarz

Apple-freundlicher Subwoofer

Nubert nuSub XW-1200 im Test

Was nützt der beste Subwoofer, wenn der Raum nicht mitspielt? Die Nubert-App misst deshalb den nuSub XW-1200 automatisch auf den Hörplatz ein. Der…

Auf einem kleinen TV-Schrank oder einem PC-Schreibtisch ist die Stage 360 gut aufgehoben.

Raumklang für 229 Euro

Creative Stage 360 im Test: Kompakte Dolby-Atmos-Soundbar…

Die Soundbar Stage 360 von Creative will Dolby Atmos auf Ihren PC-Schreibtisch oder das Konsolen-Rack bringen. Der Test zeigt, ob das gelingt.