Testbericht

Ricoh Caplio R7

19.1.2008 von Redaktion pcmagazin

Sie überzeugt mit einem schnellen Autofokus, Siebenfachzoom, echter Weitwinkelbrennweite, maßvollem Rauschen und einem Bildstabilisator - die Ricoh Caplio R7 (260 Euro) verdient den Kauftipp Weitwinkel.

ca. 0:55 Min
Testbericht
  1. Ricoh Caplio R7
  2. Datenblatt
Ricoh Caplio R7 Vorderseite
Ricoh Caplio R7 Vorderseite
© Archiv

Auch die R7 hat das Problem ihrer Vorgängerinnen mit dem lautstarken Objektiv nicht gelöst. Trotz der misstrauenserweckenden Lautstärke arbeitet der Zoommotor sauber und durchläuft den Brennweitenbereich von 28 bis 200 mm fein abgestuft. Ein mechanischer Bildstabilisator hilft, verwackelte Aufnahmen zu vermeiden. Der ist bei der Ricoh allerdings in den Tiefen des übersichtlichen Menüs versteckt und heißt Verwacklungsschutz. Neben der Olympus SP-560 ist sie die einzige, die ein echtes Weitwinkel bietet und damit auch größere Gruppen komplett aufs Bild bannt. Auch ohne Griffausbuchtung ist die R7  klein und griffig, doch verdeckt die haltende Hand häufig den Blitz. Neben dem mit 3 x 77 000 Pixeln hochauflösenden, aber rauschenden 2,7-Zoll-Display liegen vier Tasten, die den Benutzer in die Wiedergabe, zur Löschfunktion, zu den Monitoreinstellungen und zum Schnellzugriff führen. Davon hat sie vier, die der Fotograf im Menü selber definieren kann.

Ricoh Caplio R7 Rückseite
© Archiv

Die Ricoh ist mit einer Weitwinkel-Auslöseverzögerung von 0,35 Sekunden voll schnappschusstauglich und verlängert den Aufnahmeprozess nur im Telebereich maßvoll. Bei ISO 100 rauscht sie mit einem Visual Noise von 1,6 schwach und verstärkt das Rauschen bei ISO 400 vergleichsweise moderat. Da erreicht sie einen VN von 2,9. Sie löst in der Mitte ordentlich auf, erzielt bei ISO 400 in den Teleecken aber nur noch 752 Linienpaare/Bildhöhe.

Auflösungsdiagramm Ricoh Caplio R7
© Archiv

Ricoh Caplio R7

Ricoh Caplio R7
Hersteller Ricoh
Preis 160.00 €
Wertung 61.5 Punkte
Testverfahren 1.4

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

image.jpg

TESTBERICHT

Ricoh PX

Eine Allwetterkamera, handlich, rechteckig ohne Schnörkel - so lässt sich die Ricoh PX beschreiben.

image.jpg

KOMPAKTKAMERATEST

Ricoh GR Digital III

Laut Hersteller wurde diese Kamera für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland nominiert.

image.jpg

KAMERATEST

Ricoh GR Digital IV

Mit der Digitalkamera GR Digital IV verfolgt Ricoh auf den ersten Blick das Porsche-Prinzip.

image.jpg

Kompaktkamera

Ricoh CX6 im Test

Die Ricoh CX6 mit 10,6 Megapixel und 28-300-mm-Zoom löst die CX5 als Ricoh-Standard-Kompaktmodell ab.

Outdoorkamera

Outdoor-Kamera

Ricoh WG-4 GPS im Test

Die Ricoh WG-4 GPS ist eine Outdoor-Kamera und punktet mit Robustheit und guter Ausstattung. Wir haben die Kompakte im Test untersucht.