Survival-Horror

Resident Evil 2 Remake im Test: Der Horror kehrt zurück

23.1.2019 von Matthias Metzler

Resident Evil 2 ist wieder da: Doch braucht es ein Remake dieses angestaubten Survival-Horror-Spiels? Wir meinen ja. Unser Test sagt warum.

ca. 1:30 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
resident-evil-2-remake-claire
Aufpassen Claire! Der mysteriöse Tyrant ist Dir bereits auf den Fersen...
© Capcom
EUR 17,99
Jetzt kaufen

Pro

  • Beklemmende Horror-Atmosphäre
  • Moderne Grafik und Steuerung
  • Drei Schwierigkeitsgrade

Contra

  • Linearer Spielablauf
  • Kein Multiplayer- oder Koop-Modus

Fazit

So muss ein Remake aussehen: Mit der gelungenen Mischung aus Erkundung, Kampf und Rätseln fesselt Resident Evil 2 den Spieler auch 2019 vor dem Bildschirm.


Hervorragend

Resident Evil 2 war schon immer anders: Während man ansonsten meist in die Haut allmächtiger Superhelden schlüpft, herrscht hier chronischer Mangel, etwa an Munition, Zeit und Speichermöglichkeiten. Offene Spielwelt? Gibt’s hier auch nicht. Stattdessen hastet unsere Spielfigur durch enge Gänge auf der Flucht vor fiesen Zombies und Monstern. Die sind zwar selten flott unterwegs, dafür in der Überzahl und sehr beharrlich. Dadurch wird geschickt ein Gefühl des konstanten Unbehagens erzeugt. Schafft es ein Gegner, sich über unsere Spielfigur herzumachen, leidet man vor dem Bildschirm wahrlich mit.

Resident Evil 2 ist das Remake des Originals aus dem Jahr 1998, das den Erfolg von Resident Evil als Spiele- und Filmserie maßgeblich mitbegründete. Die Vorlage dürfte in Deutschland kaum jemanden kennen. Denn während das Spiel im Ausland gefeiert wurde, schlugen hierzulande die Jugendschützer zu und indizierten das Horror-Game. Damals war dies quasi mit einem Verkaufsverbot gleichzusetzen. Heutzutage sind die Untoten längst Teil der Popkultur und flimmern in Serie über die TV-Bildschirme – und kaum jemand stört sich daran. Nachdem der Indizierungsbann schon 2014 aufgehoben wurde, stand einer Neuauflage nichts mehr im Weg. 

resident-evil-2-remake-detail
Die neue Grafik-Engine stellt etwa die Personen sehr detailiert dar.
© Capcom

Diese war dringend geboten, denn die Vorlage ist schlecht gealtert. Das neue Spiel ist von Grund auf neu programmiert, statt fester Kameraperspektiven und vorgerenderte Hintergründe gibt es jetzt Echtzeitgrafik und eine zeitgemäße Steuerung. Die Grafik ist düster, die Spielfiguren sind sehr detailliert gestaltet, auch wenn sie manchmal etwas „plastikhaft“ wirken. Die Dialoge und Zwischensequenzen sind glaubhaft und dramatisch inszeniert. Um im Spiel weiterzukommen, müssen unter Zeitdruck Rätsel gelöst werden. Der dreistufige Schwierigkeitsgrad ist eigentlich immer sehr fair.

Resident Evil 2 im Test: Fazit

So muss ein Remake aussehen: Der clevere Mix aus Ressourcen- und Zeit-Mangel, sowie das ständige Bedrohungsgefühl funktioniert auch im Jahr 2019 hervorragend. Resident Evil 2 sorgt für emotionale, beängstigende Momente vor dem Bildschirm. Wer der Zombie-Thematik nicht ablehnend gegenübersteht, wird sehr gruselig unterhalten. 

Aufgrund einiger blutiger Szenen ist die Altersfreigabe ab 18 Jahren mehr als geboten. Das neue Spiel ist übrigens auch in der deutschen Version komplett ungeschnitten.

Resident Evil 2 | Gameplay Trailer - Claire

Quelle: CAPCOM Germany
Das Gameplay-Video mit Claire vermittelt einen guten Eindruck vom gelungenen Resident Evil 2-Remake.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Age of Empires: Definitive Edition im Test

Echtzeit-Strategiespiel

Age of Empires: Definitive Edition im Test

75,0%

Nach gut 20 Jahren kehrt Age of Empires als Definitive Edition zurück. Ob die Neuauflage des Echtzeit-Strategie-Klassikers gelungen ist, zeigt unser…

Battlezone Combat Commander im Test

Action-Strategiespiel

Battlezone Combat Commander im Test

78,0%

Battlezone Combat Commander: Liebloses Remake oder geniales Comeback? Wir haben die überarbeitete Neuauflage des Strategieklassikers Battlezone 2 im…

Overload - A New Adventure from the Creators of Descent

Action-Shooter

Overload im Test: Descent modern interpretiert

80,0%

Hinter Overload stecken die Schöpfer des 360-Grad-Action-Klassikers Descent aus dem Jahr 1995. Ob Overload genauso viel Spaß macht, verrät unser Test.

Just Cause 4

Action-Adventure

Just Cause 4 im Test: Popcornkino zum Mitspielen

In Sachen Action lässt Spieleheld Rico Rodriguez selbst James Bond blass aussehen. Ob das Action-Game Just Cause 4 auch Spaß bringt, zeigt unser Test.

Dirt Rally 2.0 im Test

Rallye-Rennspiel

Dirt Rally 2.0 im Test: Rasanter Ritt auf der Rasierklinge

Realistische Rennspiele wie Dirt Rally 2.0 sind eine Ausnahmeerscheinung. Was uns am Rallyespiel gefällt und was uns stört, verrät der Test.