Home und Mobile Entertainment erleben
Professionell präsentiert

Reflecta TV Stand 70VCP im Test

Displays mobil zu verwenden ist manchmal unumgänglich. Gut, wenn man ihn sicher ans Ziel fahren kann. Das geht mit dem stabilem und flexiblem TV Stand 70VCP von Reflecta. Lesen Sie unseren Test hierzu.

© Reflecta

Reflecta TV Stand 70VCP-shelf

Pro

  • hohe Traglast
  • sehr stabil
  • sehr variabel

Contra

Fazit

video-Check: sehr gut

Nicht nur Home Entertainment, sondern auch Home Office und Gaming machen auf besonders großen TV-Geräten erst richtig Spaß. Dafür ist es manchmal wichtig, das Display mobil zu verwenden, also vom Büro in den Fitnessraum oder zum Meeting fahren zu können.

Eine der stabilsten und gleichzeitig variabelsten Lösungen, die wir je im Labor getestet haben, ist der neue „TV Stand 70VCP“ von Reflecta.

Absolut außergewöhnlich ist dabei nicht etwa seine hohe Traglast von 70 kg, die an vesakonformen Befestigungen bis 60 × 40 cm wirkt, sondern, dass das Panel nachher nicht nur neigbar (+5° bis -12°), sondern auch um 90° drehbar ist.

Man kann ein Display also sowohl im Landscape-, als auch im Portraitmodus einsetzen. So lassen sich Dokumente oder Handyfotos teils erheblich größer und moderner präsentieren.

Windows kann dazu die Desktopdarstellung einfach anpassen. Man bekommt somit einen „Flip“, aber deutlich preiswerter als das Original. Zertifiziert ist der leicht rollbare Ständer, dessen Räder natürlich arretierbar sind, für TV-Größen bis 70 Zoll, wer die fünf Kilogramm tragende Ablage für den Zuspieler nicht nutzen möchte, kann durchaus etwas größere Panels einsetzen – wie die zur Zeit beliebten 75-Zöller.

© WEKA Media Publishing GmbH

video CHECK! Preis/Leistung: sehr gut - Testsiegel für den Reflecta TV Stand 70VCP

Für ein Team aus zwei Personen war der Zusammenbau der vielen hochwertigen Teile problemlos machbar. Die Höhe des Displays lässt sich zwischen 125 und 160 cm einstellen (mittig gemessen), und wer mit dem Rack durch eine Tür fahren möchte, kann die Maximalhöhe der oberen Kameraablage von 216 cm auch tiefer wählen.

Aufgrund der optionalen Rotation ist der TV sehr fest mit dem Halter verbunden. Das Anbringen beziehungsweise Wechseln des Displays ist daher nicht so leicht und schnell möglich wie mit klassischen Einhängehalterungen. Was hier hängt, hält bombensicher in jeder Richtung.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Testbericht

Der Fluid-Videokopf 509HD ist ein Stativaufsatz für Camcorder. Der innovative Brückenaufbau bietet höchsten Komfort. Die Friktion auf der…
Stativ

Fünf unterschiedliche Stative in einem vereinen - so lautet der Anspruch von Mantona beim Kamerastativ Laurum 501.
Zubehör

Wenn Smartphone-Panoramas gut aussehen sollen, muss man sehr gleichmäßig die Kamera führen. Dabei hilft der Callstel-Smartphone-Ständer.
Stative

Cullman legt seine Einsteiger-Stativserie neu auf und bringt mit der Nanomax 4er Serie insgesamt sieben Modellvarianten.
Flexibles Mini-Stativ

Das leichte Mini-Stativ erweist sich als flexibler Begleiter für Fotografen.