Testbericht

Praxistest: "Angry Birds" iPad Docking Station von Gear4

13.11.2011 von Andreas Stumptner

Die "Angry Birds" sind das Kult-Game der Smartphone- und iPad-Generation. Vom britischen Gadget-Anbieter Gear4 gibt es jetzt die passenden Docking Stationen für Apple-Player. Video-HomeVision hat den "Schwarzen Vogel" einem Praxistest unterzogen und klärt, ob der Lautsprecher mit der Beliebtheit des Videospiels mithalten kann.

ca. 1:15 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Der schwarze Vogel ist bekannt aus "Angry Birds"
© Gear4

Der schwarze Vogel, in dessen Kunststoff-Korpus der britische Gadget-Hersteller Gear4 seine neueste iPod/iPhone/iPad-Docking Station implantiert hat, entstammt dem Kult-Videospiel "Angry Birds". Ziel des Games aus dem Hause Rovio ist es, durch den Abschuss bunter und schräger Vögel per Steinschleuder Gebäude zum Einsturz zu bringen, und Affen und Schweinchen zu erlegen. Es wurde bereits viele hundert Mio. Mal auf Smartphones und Tablet-PCs heruntergeladen und ist heute ein Generationen übergreifender Welterfolg.

Doch "angry", also verärgert oder erzürnt, muss niemand sein, der sich das Kugelvieh nach Hause holt. Angesichts der wenig audiophilen Ausstattung überrascht der kleine Singvogel im Test mit annehmbarem Bass und einer beachtlicher Raumfülle. Auch bei hoher Lautstärke kommen keine unangenehmen Nebengeräusche auf.

Die Docking Station ist so originell wie praktisch: Sie lädt das aufgesteckte Apple-Gerät automatisch. Die mitgelieferte Mini-Fernbedienung steuert die wichtigsten Grundfunktionen der Musikwiedergabe, dies allerdings nur im iPod-Modus. Wird Musik über andere Apps eingespielt, funktioniert aber immerhin die Lautstärkeregelung über den kleinen Geber. Auf der Rückseite des Vogels lassen sie Lautstärke und Bass aber per Knopf auch direkt regeln. Über den rückseitigen 3,5-mm-Eingang lassen sich auch andere Zuspieler an den Lautsprecher anschließen. Fazit: Ein echter Fanartikel mit Mehrwert, der seine 90 Euro durchaus wert ist und sicher nicht nur in Kinderzimmern als Hingucker fungiert. Schade eigentlich nur, dass die Tonübertragung nicht kabellos funktioniert. Sonst könnte der Angry Bird auch noch den unverwechselbaren Sound des Spiels übertragen, während man sich auf dem iPad gerade am nächsten Level versucht.

Variante "Helmschwein"
© Gear4

Gear4 bietet seine "Angry Bird"-Produkte übrigens auch in den Varianten "Roter Vogel" und "Helmschwein" an. Der rote Vogel ist allerdings keine Docking Station, sondern lässt sich per Kabel mit MP3-Playern verbinden; dafür ist er aber auch um 20 Euro günstiger zu haben.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

B&W Zeppelin Air

Testbericht

B&W Zeppelin Air

Der Vorgänger, ein klassischer iPod-Dock im High-End-Format, erstaunte vor gut drei Jahren die Fachwelt. Mit dem Zeppelin Air setzt der britische…

Teufel System 10 THX Ultra 2

Teuflisch gut!

Teufel System 10 THX Ultra 2

Die Berliner Heimkino-Profis Teufel haben ihr Flaggschiff Theater 10 THX Ultra 2 abgelöst. System 10 THX Ultra 2 heißt der legitime Nachfolger. Neben…

Teufel Kombo 42

Testbericht

Teufel Kombo 42

Der Berliner Direktversender Teufel ist zunächst einmal Lautsprecher- Hersteller. Sein Knowhow um die optimale Box steckt er in jedes Produkt - auch…

Bang & Olufsen Beoplay A8

Ratgeber Streaming

AirPlay, Bluetooth & Co.: Musik hören ohne Kabel

Schluss mit Kabelsalat: Wir stellen Ihnen die verschiedenen Technologien zur drahtlosen Musikübertragung vor und zeigen einige Funklautsprecher.

SoundLink Mini Bluetooth Speaker

Kurz-Check

SoundLink Mini: Neuer Bluetooth-Lautsprecher von Bose

Der SoundLink Mini Bluetooth Speaker von Bose überzeugt durch gelungene Performance. video-magazin.de hat den Winzling einem Qualitäts-Check…