Gelungenes Experiment?

Pokémon Legenden: Arceus im Test - Neu und doch gewohnt

2.2.2022 von Laura Pippig

Pokémon Legenden: Arceus ist das neue Pokémon-Spiel von Game Freak und Nintendo. Wir haben den Titel auf der Switch getestet und verraten, ob es sich lohnt.

ca. 4:55 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Pokémon Legenden Arceus
Pokémon Legenden: Arceus macht uns dieses Mal nicht zum Pokémon Trainer, sondern zum Forscher.
© Nintendo

Pro

  • offenere Spielwelt
  • motivierendes Spielziel
  • einsteigerfreundlich
  • bessere Animationen
  • gelungenes Gameplay

Contra

  • veraltete Grafik
  • zu viel Wiederholung
  • wenig Anspruch für Profis

Fazit

Pokémon Legenden: Arceus ist ein gelungenes Experiment mit Abstrichen. Game Freak und Nintendo hätten sich mehr Zeit für den Feinschliff nehmen müssen, liefern aber dennoch ein spaßiges Spielerlebnis.


Gut

Über kaum ein Pokémon-Spiel wurde bisher wohl so viel diskutiert wie über Pokémon Legenden: Arceus. Seit der Ankündigung, in der ein Pokémon-Titel mit neuen Gameplay-Mechaniken und einer offeneren Spielwelt versprochen wurde, gehen die Meinungen über das Potenzial dieses Spiels weit auseinander.

Die einen wünschen sich, dass Pokémon sich mehr Neues wagt und angemessen viel Zeit in die Entwicklung steckt. Die anderen wollen einfach nur ein klassisches Pokémon-Spiel, oder zumindest eins, das so gut wie Zelda: Breath of the Wild ist. So oder so waren die Erwartungen extrem hoch.

Seit dem 28. Januar können wir Pokémon Legenden: Arceus endlich spielen und selbst entscheiden, was für ein Spiel Game Freak da nun entwickelt hat. Im Test verraten wir, für wen sich der Titel lohnt und was es zu verbessern gibt.

Pokémon Legenden Arceus

Einsteiger-Guide

Pokémon Legenden Arceus: Die besten Tipps zum Einstieg

Wir haben die besten Tipps zum Einstieg in Pokémon Legenden: Arceus in einer Übersicht gesammelt: Für Anfänger und Profis!

Pokémon Legenden: Arceus - Die Story

In Pokémon Legenden: Arceus verschlägt es uns nicht nur in die neue Hisui-Region, sondern auch in die Vergangenheit. Dabei handelt es sich nämlich um die eigentlich bereits bekannte Sinnoh-Region, bevor diese so bezeichnet wurde. Zu Spielbeginn werden wir von einer mysteriösen Macht aus unserem normalen Leben gezogen und bekommen die Aufgabe, allen Pokémon in Hisui zu begegnen. Das ganze scheint mit dem legendären Pokémon Arceus zu tun zu haben und auch mit einer Anomalie am Himmel.

Wir landen also in einer Welt, in der Pokémon zwar existieren, aber noch nicht wirklich von den Menschen gezähmt und trainiert werden. Stattdessen laufen sie frei herum, während das Team der Galaktik-Expedition sie erforscht. Statt in Arenen gegen andere Pokémon-Trainer anzutreten und der Allerbeste zu werden, geht es also vielmehr darum, eine friedliche Koexistenz mit den Pokémon aufzubauen und mehr über sie zu erfahren.

Hierfür sind wir übrigens auch an der Erstellung des allerersten Pokédex beteiligt, den wir mit Informationen über alle Arten der Hisui-Region füllen. Insgesamt gibt es 242 Arten, denen wir begegnen können, darunter einige neue Pokémon sowie Hisui-Formen bekannter Pokémon.

Die Grundidee des Spiels gefällt uns ziemlich gut, da sie das Gefühl vermittelt, etwas wirklich Wichtiges für Pokémon und Menschen zu leisten. Dabei ist es wirklich schön mit anzusehen, wie das Dorf sich langsam mit Pokémon füllt, die die Menschen in ihrem Alltag unterstützen. Abgesehen davon ist die Story aber Nebensache, denn der Hauptfokus liegt klar auf dem Gameplay.

Pokémon Legenden Arceus
Zu Beginn wählen wir unseren Starter. Wir haben uns für Bauz entschieden!
© Nintendo

Pokémon Legenden: Arceus - Das Gameplay

Einige altbekannte Features der Pokémon-Spiele sind wieder im Spiel integriert. Zu Spielbeginn wählen wir ein Starter-Pokémon (Feurigel, Bauz oder Ottaro), mit dessen Hilfe wir uns dem Forscherteam anschließen. Dann geht es auf die Suche nach neuen Pokémon-Arten, die wir sowohl fangen als auch bekämpfen sollen.

Das Fangen vereint mehrere neue Mechaniken in sich. Da wäre zum einen die freie Begehbarkeit der Spielwelt, die in größere Areale unterteilt ist. Dort begegnen wir Pokémon, die mal neutral, mal ängstlich und mal aggressiv sind. An neutrale und ängstliche Pokémon können wir uns anschleichen und sie einfach mit einem Pokéball bewerfen, um sie zu fangen.

Bei den aggressiven Pokémon, zu denen auch gefährliche Elite-Pokémon mit leuchtend roten Augen zählen, müssen wir allerdings kämpfen. In den rundenbasierten Kämpfen wählen wir wie üblich verschiedene Pokémon, Attacken und Items aus, um das gegnerische Pokémon zu schwächen. Dann können wir es besiegen oder einfangen.

Pokémon Legenden Arceus
Die Spielwelt ist in große, frei begehbare Areale unterteilt.
© Nintendo

Neu sind die Tempo- und Kraft-Techniken, mit denen die Stärke unserer Angriffe sowie die Zug-Reihenfolge bestimmt wird. Mit Tempo-Angriffen versursachen wir weniger Schaden, kommen aber öfter zum Zug, während die Kraft-Technik den umgekehrten Effekt hat.

Teil der Hauptstory ist es, besondere Könige und Königinnen zu besänftigen. Das sind sehr seltene Pokémon, die über die Hisui-Region wachen sollten. Aus einem unerklärlichen Grund sind sie aber gefährlich geworden und lassen sich nur in einer Art Bosskampf helfen. Diese sind nur wenig abwechlungsreich und spätestens nach dem dritten Mal eher ein leidiges Gameplay-Element, da wir den besonders starken Pokémon immer nur ausweichen und sie mit Futterbeuteln abwerfen müssen.

Abgesehen davon gehen wir noch Nebenmissionen nach, die uns teilweise auch dabei helfen, den Pokédex zu vervollständigen. Als Belohnung winken meist Items oder eben die Erfüllung bestimmter Forschungsaufgaben bei Pokémon, die wiederum Forschungspunkte geben. Damit steigen wir im Rang auf und können neue Regionen betreten sowie stärkere Pokémon fangen.

Pokémon Legenden Arceus
Könige und Königinnen sind besondere Pokémon, die über das Land wachen.
© Nintendo

Alles in allem fügen sich die neuen Gameplay-Mechaniken sehr gut in das gewohnte Pokémon-Spielgefühl ein. Die Kämpfe gehen leicht von der Hand, sind aber im Detail etwas abwechslungsreicher durch die neuen Techniken - wenn man sie denn einsetzen möchte. Denn es geht in der Regel auch ohne.

Am meisten Spaß macht immer noch die Suche nach neuen Pokémon, von denen manche nur an versteckten Orten oder zu bestimmten Tageszeiten erscheinen. Den Pokédex als Kernelement zu haben, motiviert sehr dabei, die Welt zu erkunden und möglichst viele Pokémon zu fangen.

Allerdings wiederholen sich die Aufgaben sehr, was dazu führt, dass nach wenigen Spielstunden bereits die Abwechslung fehlt. Im Grunde ist das nicht schlimm, wenn die Aktivitäten immer noch Spaß machen. Den meisten Pokémon-Fans sollte es jedenfalls Freude bereiten, und auch für Einsteiger ist das Spiel gut geeignet.

Pokémon-Legenden: Arceus – Gameplay-Aufnahmen (Nintendo Switch)

Quelle: Nintendo DE
Das bisher längste Gameplay-Video zu Pokémon Legenden: Arceus.

Pokémon Legenden: Arceus - Die Technik

Die Technik ist leider der größte Kritikpunkt bei Pokémon Legenden: Arceus. Denn auch wenn die Spielwelt an sich hübsch designed ist und ein paar interessante Ecken hat, ist sie zum größten Teil nicht schön. Die meisten Elemente flimmern unangenehm, besonders in der Ferne, oder haben recht niedrig aufgelöste Texturen.

Außerdem begegnet man nicht nur Pokémon an jeder Ecke, sondern auch Grafikfehlern wie beispielsweise fehlerhaften Schatten. Das ist schade, denn mit ein wenig mehr Feinschliff hätte man hier eine wirklich schöne Spielwelt zaubern können. So kommt Pokémon Legenden: Arceus aber nicht einmal an Breath of the Wild heran, das auf der selben Konsole vor fast fünf Jahren erschienen ist.

An der Nintendo Switch liegt es also schon mal nicht, dass die Optik nicht ganz frisch wirkt. Zugute halten können wir dem Spiel aber die verbesserten Animationen bei den Pokémon, ihren Angriffen und Entwicklungen sowie die gut gelungenen Charaktermodelle. Auch die Farben und Lichtstimmungen bei den wechselnden Tageszeiten sehen gut aus, besonders auf der Nintendo Switch OLED.

Pokémon Legenden Arceus
Die Grafik reicht von schön atmosphärisch bis unglücklich.
© Nintendo

Pokémon Legenden: Arceus - Fazit

Für Nintendo und Game Freak war Pokémon Legenden: Arceus sicherlich ein Wagnis, da es viele Gameplay-Gewohnheiten auf den Kopf stellt. Besonders das neue Fangsystem, das sogar eine eigene Schleich-Mechanik bekommen hat, ist aber sehr gut gelungen. Dennoch traut sich der Titel nicht genug, um ein wirklich innovatives Pokémon-Spiel zu sein.

Trotz allem ist aber vor allem eine Sache gegeben: der Spielspaß. Sowohl alte Hasen als auch Neueinsteiger sollten nach kürzester Zeit jede Menge Freude an der Suche nach Pokémon und der Erkundung der Spielwelt haben. Denn trotz der Optik, die teils noch jede Menge zu wünschen übrig lässt, ist Pokémon Legenden: Arceus ein schönes Spiel geworden.

Nintendo Switch Animal Crossing Zelda

Die besten Games

Von Animal Crossing bis Zelda: Die besten…

Welche Spiele lohnen sich auf der Nintendo Switch? Wir zeigen die besten Games auf der Handheld-Konsole: vom Indie-Geheimtipp bis zum AAA-Spiel.

Nintendo Switch OLED Test

Hands-on-Review

Nintendo Switch OLED im Test: Farbenpracht in neuer Größe

Die Nintendo Switch OLED ist eine verbesserte Version der Switch-Konsole. In unserem Test konnte sie vollends überzeugen.

Charaktere aus der Capcom Fighting Collection

Für PC, Playstation, Xbox und Switch

Diese Spiele erscheinen im Juni und darüber hinaus

Welche Spiele erscheinen 2022? Alle bestätigten Highlights für PC, PS5, Xbox und Switch gibt es bei uns als übersichtliche und aktuelle Liste.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Kirby Star Allies im Test

Nintendo Switch

Kirby Star Allies im Test: Kurzer Koop-Spaß

Mit Kirby Star Allies für Nintendo Switch schicken die Japaner den weniger populären Helden auf eine quietschbunte und vor allem niedliche Odyssee.…

Pokemon Legenden Arceus

Legendäre Fortsetzung

Pokémon Legenden: Arceus - Release, Spielwelt, Gameplay…

Pokémon Legenden: Arceus ist der neue Hauptitel in der beliebten Pokémon Spielereihe. Wir verraten, was Publisher Nintendo schon zu Story, Gameplay…

Spiritfarer Stella

Wunderschönes Indie-Spiel

Spiritfarer: Farewell Edition im Test - der schönste…

Spiritfarer ist ein Indie-Spiel, das eine wunderschöne Geschichte mit Aufbau- und Jump&Run-Gameplay verbindet. Wir haben die Farewell Edition mit…

Mario Party Superstars im Test

Eine echte Party!

Mario Party Superstars im Test für Nintendo Switch

Mario Party Superstars für Nintendo Switch ist der 18. Teil der beliebten Partyspiel-Reihe. Im Test prüfen wir, ob das neue Spiel hält, was es…

Pokémon Legenden Arceus

Einsteiger-Guide

Pokémon Legenden Arceus: Die besten Tipps zum Einstieg

Wir haben die besten Tipps zum Einstieg in Pokémon Legenden: Arceus in einer Übersicht gesammelt: Für Anfänger und Profis!