E-Book-Reader

PocketBook InkPad Color im Test

15.2.2022 von Margrit Lingner

Was das Besondere an diesem E-Reader ist, lässt sich unschwer aus dem Namen des elektronischen Lesergeräts ableiten. Wie sich der PocketBook InkPad Color im Test schlägt, lesen Sie jetzt.

ca. 2:10 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
PocketBook InkPad Color im Test
Jetzt wird’s bunt – E-Reader "PocketBook InkPad Color" nicht nur für Comicfans
© PocketBook
EUR 278,18
Jetzt kaufen

Pro

  • scharfes Display
  • viele Funktionen

Contra

  • Farbwiedergabe etwas flau

Fazit

PC Magazin-Testurteil: sehr gut (85 Punkte)


85,0%

Im Gegensatz zu den gängigen E-Readern auf dem Markt verfügt der InkPad Color über einen farbigen Bildschirm. Das ist nicht nur praktisch für Comics oder Kinderbücher, sondern auch für illustrierte Fachbücher, Reiseführer oder auch Kochbücher.

Viel Lesekomfort und Lesestoff

Dazu passt, dass der E-Reader über einen relativ großen Bildschirm verfügt. So lassen sich Bilder in vergrößerter Ansicht anzeigen, und bei Schmökern passt einfach viel Lesestoff auf eine Seite. Mit einer Diagonale von 7,8 Zoll ist der InkPad Color größer als die Konkurrenten von Amazon oder Tolino. Dabei ist der bunte E-Reader aber keineswegs unhandlich.

Vielmehr lässt sich der 225 Gramm leichte Pocketbook-Reader noch gut in einer Hand halten. Die Bedienung ist recht intuitiv, sodass auch Einsteiger in die E-Book-Welt nach kurzer Einarbeitungszeit rasch durch ihre E-Bibliothek navigieren können. Der bunte E-Reader bietet neben dem Touchscreen noch vier Navigationstasten am unteren Geräterand.

PocketBook InkPad Color im Test - Anschlüsse
Aufgeladen wird der InkPad Color über einen USB-C-Anschluss. Für noch mehr Lesevergnügen gibt es zudem die Möglichkeit, die virtuelle Bibliothek via microSD-Speicherkarte zu erweitern.
© PocketBook

Darüber ist es möglich, schnell zu blättern oder zur Startseite zu gelangen und die Einstellungen aufzurufen. Die Tasten sind aber so in das Gehäuse integriert, dass sie sich kaum abheben und ertasten lassen. Das ist optisch gelungen, für die Bedienung aber knifflig.

Wie bei den E-Book-Reader von Pocketbook üblich, punktet der InkPad Color mit seiner Funktionsvielfalt. So sind Wörterbücher (mit 24 Sprachkombinationen) und Apps für die Onleihe ebenso an Bord wie Spiele (Schach, Solitär, Sudoku) und ein MP3-Player.

So lässt sich die digitale Bibliothek auch problemlos mit Hörbüchern erweitern. Praktischerweise gibt es auch dafür ausreichend Speicherplatz und die Möglichkeit, Kopfhörer via Bluetooth oder USB-C an den E-Reader anzuschließen.

E-Book-Vergleich

elektronische Buchalternative

E-Book-Reader im Vergleich

Rund um die Uhr Bücher einkaufen und gleich eintauchen in den neuen Schmöker, das ist mit den neuen E-Book-Readern ein echtes Vergnügen.

Fast ungetrübter Lesespaß

Ein wenig enttäuschend ist aber ausgerechnet das Farbdisplay des E-Lesegeräts. Während Texte gestochen scharf und konstrastreich dargestellt werden, wirken Grafiken und Bilder eher flau. Das mag auch damit zusammenhängen, dass smartphone- und tabletverwöhnte Augen knackige Farben auf Bildschirmen erwarten.

Doch reichen die 16 Graustufen und 4096 darstellbaren Farben einfach nicht aus, damit bunte Illustrationen farbecht wirken. Nichtsdestotrotz ist es dank Farbdisplay möglich, die Titel der E-Books farbig zu sehen oder bei Kinderbüchern die Bilder anders als nur in Schwarzweiß zu betrachten. Das macht einfach mehr Spaß.

Amazon Prime

Gratis-Versand, Filme, Serien und E-Books

Amazon Prime erklärt: Was ist das? Was kostet es?

Filme, Musik, E-Books und mehr: Amazon Prime bietet weitaus mehr als nur Gratis-Versand. Wir erklären, was das Abo bietet und zeigen die Kosten.

Dafür darf der InkPad Color allerdings wegen seines fehlenden Wasserschutzes nicht in die Badewanne oder den Pool fallen. Und was leider auch fehlt, sind Einstellungsmöglichkeiten für die Farbtemperatur. Die Hintergrundbeleuchtung lässt sich zwar automatisch oder individuell einstellen. Dabei kann aber nur die Helligkeit verändert werden.

Details: PocketBook InkPad Color

  • Preis/Leistung: ausreichend
  • Display: 7,8 Zoll (19,8 cm)
  • E-Ink Kaleido Plus
  • Maße: 19,5 x 13,7 x 0,8 cm, 225 g
  • Speicher: 16 GByte (microSD 32 GByte)
  • Formate: ACSM, CBR, CBZ, DOC, EPUB u. a.
  • Extras: Apps, Spiele, MP3, Wörterbücher
[Testsiegel] PC Magazin Note Sehr Gut
PC Magazin Testnote: sehr gut
© PC Magazin / WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH

Testergebnisse: PocketBook InkPad Color

  • Ausstattung (max. 28): 20 Punkte
  • Funktionen (max. 25): 20 Punkte
  • Bedienung (max. 25): 24 Punkte
  • Software/Formate (max. 12): 12 Punkte
  • Hilfe/Support (max. 10): 9 Punkte

Fazit

Fast ungetrübten Lesespaß bietet der handliche InkPad Color. Er überzeugt mit einem scharfen Display und vielen Funktionen, enttäuscht aber bei der Farbwiedergabe.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

E-Book-Vergleich

elektronische Buchalternative

E-Book-Reader im Vergleich

Rund um die Uhr Bücher einkaufen und gleich eintauchen in den neuen Schmöker, das ist mit den neuen E-Book-Readern ein echtes Vergnügen.

Emporia-Tablet

LTE-Tablet für Senioren

Emporia Tablet im Test

Ein Tablet ausgestattet für den Gebrauch unter Senioren gibt's beim Hersteller Emporia. Wir haben das Android-Tablet einem Test unterzogen.

Der SCUF Instinct Pro liegt wertig in der Hand und überzeugt - zum hohen Preis.

Controller-Review

SCUF Instinct Pro im Test: Eine Alternative zum Xbox…

Haptik, Features und Individualisierbarkeit - ob der SCUF Instinct Pro hohe Ansprüche erfüllen kann, finden wir im Test heraus.

HP Pavilion Gaming TG01-2005NG im Test

Günstiger Gamer

HP Pavilion Gaming TG01-2005NG im Test

82,0%

Mit seinem Preis von etwa 1300 Euro gehört der Pavilion Gaming TG01-2005NG von HP eher zu den günstigeren Gaming-PCs am Markt. Was er dafür zu bieten…

Jabra Evolve2 75 im Test

Headset

Jabra Evolve2 75 im Test

86,0%

Das Evolve2 75 von Jabra ist ein Headset mit geschlossenen Treibern, ANC und Mikrofonarm. Wir haben ihn getestet.