Highspeed-Laufwerk

PNY CS2211 im Test: SSD speziell für Gaming-Enthusiasten

2.1.2017 von Oliver Ketterer

Die amerikanische Hardware-Schmiede PNY preist die CS2211 SSD insbesondere bei PC-Spielern an. Wir haben die Gaming-SSD im Test.

ca. 0:50 Min
Testbericht
PNY CS2211 im Test
Das Design der PNY CS2211 richtet sich an Gamer.
© PC Magazin

Pro

  • Lesegeschwindigkeit
  • Temperatur

Contra

  • Schreibgeschwindigkeit
  • Zugriffszeiten

Fazit

PC Magazin Testurteil: gut; Preis-Leistung: befriedigend


81,0%

Die PNY CS2211 kommt als 240-GB-SSD zum Test. Als Gaming-SSD bewirbt der amerikanische Hersteller die SSD mit hoher Leistung beim Zugriff auf große Datenmengen. Um die geht es beim Gaming: große Datenmengen, die auf die Festplatte kopiert werden, um von dort rasend schnell in den Arbeitsspeicher zu gelangen. Diese Aufgabe erfüllt die PNY CS2211 meisterlich. Schon ab sehr kleinen Dateigrößen von 16 KByte schafft unser moderates Testsystem mit Intel Core-i5 CPU mehr als 500 GByte/s – großartig.

Das Problem dieser SSD ist die moderate Schreibgeschwindigkeit von unter 400 MByte/s. Hier müssen wir deutliche Punktabzüge vornehmen. Auch gehören die Zugriffszeiten nicht zur Crème de la Crème des internationalen SSD-Zirkels. Immerhin liegt ein Spacer bei, und die PNY wird nicht mal handwarm. Für den Einbau in ein Notebook ist sie somit auch bestens gerüstet. Der Preis ist allerdings relativ hoch.

Fazit:

Als zusätzlicher Speicher für einen Spiele-PC ist die PNY sicherlich eine erstklassige Wahl. Wer wirklich viele Spiele spielt, sollte aber besser zur Version mit 480 GByte greifen.

Weitere Infos:

  • Kapazität: 240 GByte / 223,57 GiByte
  • Interface: SATA III (6 Gb/s)
  • Controller/Speicher: Phison/MLC 15 nm
  • Seq. Lesen/Schreiben: 526/371 MB/s
  • Garantie/MTBF: 4 Jahre/2,0 Mio. Stunden

Windows schneller machen

Quelle: PC Magazin
Windows-Einstellungen: Wenn das System zu langsam ist, helfen meist schon einfache Tipps.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

OCZ Trion 150

SSD

OCZ Trion 150 im Test

Perfekt zum Aufrüsten: Die SSD OCZ Trion 150 beeindruckt im PC Magazin Test mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

ADATA SE730: Externe Mini-SSD mit USB 3.1 Interface

Schmuckkästchen

ADATA SE730 im Test: Mini-SSD mit USB-3.1-Interface

82,0%

Wir haben die ADATA SE730 im Test. Die externe SSD besticht mit besonders kleinen Ausmaßen, ihrer hohen Robustheit und einem USB-3.1-Anschluss.

PS5 SSD einbauen

Umbau, Garantie und mehr

PS5-SSD einbauen: Anleitung und was Sie beachten müssen

SSD-Erweiterung für PS: Nach dem Beta-Test finden Nutzende hier eine Anleitung, um die richtige Seitenplatte abnehmen und die SSD einbauen zu können.

In der PS5 ist die Heatsink die empfohlene Kühllösung.

Konsolenspeicher im Vergleich

PS5 im SSD-Test: Western Digital vs. Seagate, Crucial und…

Im Test vergleichen wir SSD-Erweiterungen für die PS5. Es gibt Benchmarks zu WD_Black SN850, Seagate Firecuda 530, Samsung SSD 980 Pro und mehr:…

Die Teamgroup A440 ist flink - sowohl in der PS5 als auch am PC.

Import-SSD

Teamgroup Cardea A440 1TB im Test: Gut gekühlte, schnelle…

Nach der PS5 bauen wir die Teamgroup Cardea A440 in einen kompatiblen PC. Die Testergebnisse lassen bis auf die hiesige Verfügbarkeit kaum Wünsche…