Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Pixelnet

© Pixelnet

Sehr gute Automatik-Korrektur, schnellste Lieferzeit und letztendlich die beste Bildqualität zeichnen den Testsieger Pixelnet aus.

Als einzige Software im Testfeld öffnet das Programm alle relevanten Formate von JPEG über PSD, TIFF und PNG. Nach der Bildauswahl können Anwender festlegen, wie viele Bilder der Assistent je Seite positionieren soll - was direkt die Seitenanzahl beeinflusst.

Eine kleine Auswahl von neutralen Hintergrundfarben steht im Assistenten ebenfalls zur Wahl. Die manuelle Bildpositionierung unterstützt Pixelnet mit einrastenden Hilfslinien. Hintergründe und Layout-Vorlagen zieht man mit der Maus auf eine Seite - dabei fragt die Software, ob die Änderung für diese Seite, Doppelseite oder alle Innenseiten gelten soll. So sind buchübergreifende Änderungen schnell erledigt.

© Pixelnet

Der Assistent füllt das Fotobuch wahlweise komplett automatisch - Anzahl der Bilder je Seite und Hintergrundfarbe kann der Anwender dabei bestimmen.

Die automatische Bildoptimierung ist voreingestellt - deaktivieren lässt sie sich entweder für einzelne Bilder oder generell. Filter und Effekte bieten die Konkurrenzprogramme deutlich mehr, die manuelle Korrektur beschränkt sich auf Regler für Helligkeit und Kontrast.Das Fotobuch von Pixelnet traf nach fünf Tagen als erstes der Testkandidaten ein. Verpackung und Verarbeitung sind einwandfrei, Druckqualität und Papier gefallen. Als einziger Testkandidat wusste die automatische Bildkorrektur in allen Fällen zu überzeugen - Farbstiche oder rote Augen waren nicht auszumachen.

© ColorFoto

Kurzfazit: Die Software von Pixelnet überzeugt, auch wenn die Werkzeuge zur Bildbearbeitung etwas schmal ausfallen. Pixelnet leistet sich keine Fehler und überzeugt mit der besten Automatikkorrektur und der schnellsten Lieferzeit - Testsieger.

www.pixelnet.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Tintenstrahldrucker

W-LAN, passable Druckkosten und gute Qualität: Der Canon Pixma IP 8750 zeigt sich im Test als gutes Einsteigermodell zum günstigen Preis.
Dia-Scanner

Mit dem Reflecta ProScan 10T können sie alte Dias digitalisieren. Im Test zeigt der Dia-Scanner ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Zubehör für Spiegelreflexkameras

Wir haben Fototaschen von Booq, Dörr, Crumpler, Hama, Samsonite und Vanguard getestet und stellen Ihnen sechs Modelle für die kleine SLR-Ausrüstung…
Kamerarucksack

63,5%
Der Lowepro ProTactic 350 AW ist ein Kamerarucksack mit ordentlich Stauraum bei noch relativ kompakten Ausmaßen. Im Test…
Flexibles Mini-Stativ

Das leichte Mini-Stativ erweist sich als flexibler Begleiter für Fotografen.