Home und Mobile Entertainment erleben
65-Zoll-OLED-TV

Philips 65OLED804 im Test

Im Jahr 2019 wertet Philips seine OLED-Modelle umfassend auf. Erstmals sind auch Dolby Vision und Dolby Atmos mit an Bord. Hinzu kommt ein zeitlos elegantes Design. Das hauseigene Ambilight simuliert jetzt auf Wunsch sogar den Sonnenaufgang. Was der 65OLED804 von Philips zu bieten hat, lesen Sie in unserem Test.

© Josef Bleier

Der Philips 65OLED804 überzeugt im Test.

EUR 2327,59

Pro

  • Ambilight
  • Dolby Vision & Atmos
  • Fernbedienung mit Spracherkennung
  • Android TV 9

Contra

  • HDR etwas düster

Fazit

Video-Testurteil: überragend;Preis/Leistung: überragend; video "Kauftipp"
90,0%

Die Ausstattungsliste des Philips 65OLED804 liest sich wie das Who-is-Who des HDR-Heimkinos: HDR10, HDR10+, HLG und Dolby Vision. Dabei zählt der 65-Zöller mit einer UVP von 3300 Euro noch nicht mal zur Top-Serie der Niederländer. 

Dennoch sind alle aktuellen HDR-Formate an Bord. Dolby Atmos hat ebenfalls seinen Weg in den neuen OLED der 8er-Serie gefunden. Die entsprechenden Lautsprecher gibt es serienmäßig allerdings erst bei den OLED+-Modellen von Philips. Auch die übrige Ausstattung ist weitgehend komplett.

So sind alle digitalen Tuner doppelt ausgeführt. Es gibt vier HDMI-Anschlüsse, die allesamt HDCP-2.2- und ARC-fähig sind, sowie zwei USB-Buchsen. Das Ganze ist verpackt in einem eleganten Gehäuse, das mit minimalistischem, zeitlosem Design glänzt, und das leicht aufgewertete, dreiseitige Ambilight rundet den sehr gelungenen Auftritt des 65OLED804 passend ab. 

Die neue Weckfunktion mit sanfter Musik und simuliertem Sonnenaufgang prädestiniert den neuen OLED-TV von Philips für den Einsatz im Schlafzimmer.

Mehr lesen

Fernseherbegriffe einfach erklärt

Sie wollen einen Fernseher kaufen und studieren die technischen Daten. Ihnen sagen bestimmte Begriffe nichts? Wir haben einen Spickzettel, der…

Remote in neuem Design

Lagen dem Vorgänger noch zwei Fernbedienungen bei, kommt das aktuelle Modell der 8er-Serie nur noch mit einem Bedienteil. Das Design der Remote wurde leicht überarbeitet. Die Ambilight-Taste ist jetzt etwas prominenter oben mittig platziert. Neu hinzugekommen sind zudem eine für „Rakuten TV“ vorbelegte Taste und der Google Assistant-Knopf. 

Über ihr Mikrofon nimmt die Fernbedienung Spracheingaben entgegen. Hierfür ist aber die Kopplung per Bluetooth erforderlich, die meisten anderen Funktionen klappen auch über Infrarot. 

Rückseitig findet sich wieder die sehr nützliche QWERTY-Tastatur. Um es vorwegzunehmen: Das Menü des Philips 65OLED804 lässt keine wichtigen Einstellungen vermissen. Ganz im Gegenteil: Versierte Nutzer finden zahlreiche Optionen zur Optimierung des TV-Vergnügens.

© Josef Bleier

(links) Philips hat seine gelungene Fernbedienung um eine Taste für Rakuten TV ergänzt. Wie gewohnt, versteht der Funksender auch Spracheingaben. Die QWERTY-Tastatur auf der Rückseite ist eine praktische Alternative für die Sprachsteuerung und die Eingabe von Passwörtern. (rechts) Ultraflaches Panel, schmale Bildschirmeinfassung und exzellente Verarbeitung – der Philips 65OLED804/12 legt einen tollen Auftritt hin.

Was wir allerdings vermisst haben, ist die Möglichkeit, das Menü zu personalisieren und etwa einen Schnelleinstieg zu den wichtigsten Bildeinstellungen zu schaffen. Es gibt zwar ein Kurzmenü. Manch wichtige Option findet sich hier aber nicht.

Wie es besser geht, zeigt zum Beispiel Panasonic in seinem aktuellen OLED-Line-up. Insgesamt ist Android TV 9 Pie allerdings sehr durchdacht und eine gelungene Weiterentwicklung.

P5-Engine zum Dritten 

Herzstück der Bildaufbereitung ist die P5 Pro Picture Engine in der mittlerweile dritten Generation. Philips will insbesondere die Bildqualität bei der SDR-auf-HDR-Wandlung und die Rauschunterdrückung verbessert haben. Auch Support für Dolby Vision bringt die dritte P5-Auflage mit. 

Out-of-the-box mimt der neue Oberklasse-OLED von Philips im Standard-Modus allerdings noch das Knallbonbon. Zwar glänzt das TV- Bild mit hohem Detailreichtum und angenehmem Kontrast. Die Farben werden allerdings sichtbar zu kräftig wiedergegeben, zudem ist die Darstellung zu kühl. Das Ganze sieht zwar recht ansprechend aus, hat aber mit der Realität wenig zu tun. 

Der Modus „Natürlich“ macht seine Sache schon besser, fällt aber weiterhin zu hell und zu kühl aus. Für gute Bildqualität steht der Film-Modus, wer es noch anspruchsvoller mag, wählt einen der beiden ISF-Modi. Die sind bereits sehr gut abgestimmt. Lediglich Blau ist im hellen Bereich etwas zu dominant, dafür müssen im Gegenzug Rot und Grün etwas nach oben korrigiert werden. 

© Josef Bleier

Das dreiseitige Ambilight erhellt die Umgebung sehr stimmungsvoll. Für guten Ton sorgt die dreiteilige Lautsprecherkonfiguration inklusive 30-Watt-Subwoofer.

Auch das Gamma fällt etwas zu gering aus und liegt werksseitig eher bei 2,2. Mit der Korrektur um -2 kommt der Philips OLED sehr nah ans Optimum heran. Die Farben liegen auf Studio-Niveau. Mehr geht einfach nicht. 

Lediglich bei der maximalen Helligkeit hat das Panel noch Luft nach oben, im Alltag aber keinesfalls störend. OLED-typisch fällt die Blickwinkelstabilität sehr hoch aus. Die geringe Reflexionsneigung trägt ihr Übriges zum ungetrübten Filmabend bei.

Im HDR-Betrieb und bei Dolby-Vision-Material bietet Philips nicht mehr die volle Auswahl an Modi an. Hier gibt es dann nur noch spezielle HDR- und Dolby-Vision-Modi, die ihre Sache aber sehr gut machen. Erneut gut gelungen sind Philips die verschiedensten Bildverbesserer. 

Ob Rauschunterdrückung, Artefakt-Reduzierung oder Motion Compensation – bei SDR-Material arbeiten diese Features im Automatik-Betrieb einwandfrei. Bei HDR-Quellen empfiehlt es sich hingegen oft, die Verbesserer zu deaktivieren.

© video Magazin / Weka Media Publishing GmbH

video Magazin Testurteil: überragend

Fazit

Alles richtig gemacht, Philips. Das Gehäuse ist superschlank und mehr als ordentlich verarbeitet. Die Ausstattung lässt kaum einen Wunsch offen und die Abstim­mung ist schon im Auslieferungs­zustand sehr gut. Perfekt abgestimmt ist der Philips 65OLED804 eine absolute Bereicherung für jedes Heimkino.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

65-Zoll-Fernseher

90,0%
Der OLED-TV Philips 65OLED803 bietet neben Ambilight noch mehr. Im Test zum 4K-Fernseher prüfen wir Bildqualität, Ton,…
55-Zoll-TV

89,0%
Der Philips 55OLED903 ist ein 55-Zoll-TV mit Ambilight, Doppeltuner und Android TV. Wir haben OLED-Fernseher im…
55-Zoll-OLED-TV

90,0%
Für viele gibt es da keine Diskussion. Es muss stets ein Philips-TV sein, denn nur diese haben Ambilight. Ob der…
65-Zoll-OLED-TV

92,0%
Dass die Bildqualität von OLED-TVs ein Augenschmaus ist, hat sich inzwischen herumgesprochen. Philips geht mit dem…
65-Zoll-OLED-TV

89,0%
Panasonics TX-65GZW954 ist der erste 65-Zoll-OLED, der bei video die magische Schwelle einer unverbindlicher…