55-Zoll-TV

Philips 55OLED903 im Test

18.1.2019 von Karl-Gerhard Haas

Der Philips 55OLED903 ist ein 55-Zoll-TV mit Ambilight, Doppeltuner und Android TV. Wir haben OLED-Fernseher im Testlabor antreten lassen.

ca. 2:05 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Philips 55 OLED 903 im Test
Der Philips 55OLED903 ist zum Preis von 2.500 Euro (UVP) im Handel erhältlich.
© Josef Bleier

Pro

  • sehr gutes Bild
  • Ambilight
  • Doppeltuner

Contra

  • Android-TV 8 kommt erst
  • verzerrte Bässe

Fazit

video Testurteil: sehr gut (89 %); Preis/Leistung: sehr gut; video "Highlight"


89,0%

Mit gutem Bild hat man im Hause Philips Erfahrung, mit guter Bildwirkung auch. Seit 14 Jahren gibt es Fernseher der Marke mit „Ambilight“, einem integrierten TV-Hintergrundlicht, das die Augen schont und den Bildschirm größer wirken lässt. Wenig verwunderlich, dass man auch das aktuelle Flaggschiff Philips 55OLED903 mit dieser Technik bestückt. Damit der Ton zum Bild passt, tat sich TP Vision – der Hersteller der Philips-TVs – mit dem britischen Spezialisten Bowers & Wilkins (B&W) zusammen.

Philips 55 OLED 903: Android-Update 2019

Philips beim 55OLED903 aufs TV-Betriebssystem des Internetgiganten Google, Android. Noch läuft im 55OLED903 die alte Version, das Update aufs aktuelle Android soll Anfang 2019 nachgereicht werden.

Zwei Empfangsteile im TV versprechen viel Flexibilität – nur für eines gibt es aber einen CI+-Kartenschacht. Am Anschlussfeld dieses TV gibt es wenig zu mäkeln – per Adapter finden auch noch analoge Komponentenquellen Kontakt. Die Buchsen führen – wandmontagefreundlich – zur Seite oder nach unten, der Bürzel der Lautsprecher steht aber massiven Steckern und Kabeln im Weg. Die Philips-Hauptfernbedienung ist gut gegliedert, deren Tasten aber sehr flach und ihr Druckpunkt schwer spürbar. 

Auf der Rückseite findet sich eine kleine, aber vollwertige Tastatur – praktisch, wenn man den integrierten Internetbrowser nutzen oder andere Texte eingeben will. Das Menü ist etwas schlicht, aber verständlich – ärgerlich allerdings, dass bei Philips die Bildschirmhelligkeit „Kontrast“ heißt – der Kontrast firmiert unter „Videokontrast“.

Philips 55 OLED 903: Seitenansicht und Fernbedienung
(links) Flach gebaut: Die Tasten auf der Philips-Fernbedienung sind gut gegliedert, aber sehr flach und mit undefiniertem Druckpunkt. (rechts) Die unteren Buchsen sind schwer zugänglich.
© Josef Bleier / Montage: video

Ton- und Bildqualität

Wie eingangs erwähnt: Philips und B&W legen beim Flaggschiff besonderen Wert auf guten Klang. Ein Blick aufs schlanke TV-Gehäuse des Philips 55OLED903 macht klar: Brutale Tiefbassperformance kann der Kunde nicht erwarten. Laut TP Vision war vielmehr das Ziel, Sprache möglichst verständlich zu reproduzieren und die mittleren und hohen Lagen so sauber und präzise wie möglich wiederzugeben. 

Das klappt auch sehr gut. Dank der direktstrahlenden Chassis lassen sich Quellen innerhalb des Stereopanoramas gut orten, Sprecher klingen offen und klar, Bläser oder Streicher eines Orchesters brillant. Auch Pop gibt der 55 OLED 903 sauber wieder – solange er nicht zu viele Bässe enthält. Falls doch, schlagen die Chassis an und verzerren unschön – dieses Problem hätten Audiospezialisten mit einem passenden Filter leicht vermeiden können.

Video Highlight
video Highlight
© WEKA

Im Bild hingegen herrscht eitel Sonnenschein. Zwar stimmt die Weißbalance ab Werk nicht hundertprozentig, was sich aber leicht korrigieren lässt. Ansonsten misst sich der TV mit SDR-Bildern tip-top – und schaut auch so aus. Ob’s die Moderatorin der mittäglichen Koch- und Ratgebersendung ist, der Nachrichtensprecher oder der Quiz-Showmaster – auf der Mattscheibe des Philips 55OLED903 erscheinen sie perfekt. 

Genauso perfekt ist das Schwarz in Nachtszenen oder Breitwandbalken – besser geht’s einfach nicht. Dieser Eindruck bleibt in HDR-Sequenzen: Auch sie zeigt dieser TV gleichzeitig strahlend und – wo angebracht – tiefschwarz.

Fazit: Philips 55OLED903

Ambilight und OLED – für Fans des entspannten Fernsehens die Idealkombination. Der Ton dieses TV ist ebenfalls gut, verträgt aber noch etwas Feinschliff.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Metz Topas 55 TX 99 OLED twin R im Test

55-Zoll-TV

Metz Topas 55 TX 99 OLED twin R im Test

Der Metz Topas 55 TX 99 OLED twin R beeindruckt im Test mit gutem Bild und vollem Klang. Eine Überraschung findet sich auf der TV-Rückseite.

Panasonic TX-55 FZW 804 im Test

55-Zoll-TV

Panasonic TX-55FZW804 im Test

88,0%

Der Panasonic TX-55FZW804 zeigt im Test Licht und Schatten - dennoch gibt es einen Kauftipp. Lesen Sie hier, warum uns der 55-Zoll-TV überzeugt.

Philips 65OLED804 im Test

65-Zoll-OLED-TV

Philips 65OLED804 im Test

90,0%

Im Jahr 2019 wertet Philips seine OLED-Modelle umfassend auf. Erstmals sind auch Dolby Vision und Dolby Atmos mit an Bord. Hinzu kommt ein zeitlos…

Philips 55OLED934 im Test

55-Zoll-OLED-TV

Philips 55OLED934 im Test

90,0%

Für viele gibt es da keine Diskussion. Es muss stets ein Philips-TV sein, denn nur diese haben Ambilight. Ob der brandneue 55OLED934 mit bunten…

Philips 65OLED984 im Test

65-Zoll-OLED-TV

Philips 65OLED984 im Test

92,0%

Dass die Bildqualität von OLED-TVs ein Augenschmaus ist, hat sich inzwischen herumgesprochen. Philips geht mit dem Spitzenmodell 65OLED984 einen…