Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

PTLens im Test: Objektivkorrektur von ePaperPress

PTLens ist eine Software zur Perspektivkorrektur, die Standalone oder als Plugin für Photoshop und Co. funktioniert. ColorFoto hat das Programm getestet.

© ColorFoto

PTLens

PTLensGesamtwertung: 78 Punkte (max. 100 Punkte)

PTLens von ePaperPress ist der Klassiker unter den Werkzeugen zur Objektivkorrektur und wartet mit einer riesigen Anzahl an Objektivprofilen auf - insbesondere auch mit älteren Modellen.

Neben Verzeichnungen korrigiert die PTLens wahlweise weitere objektivtypische Fehler wie Randabschattung (Vignettierung) oder Farbsäume (chromatische Aberrationen).

Die Perspektivverzerrungen korrigieren Anwender per Schieberegler, sowohl horizontal als auch vertikal. Im Test gelang das mit den zwei Schiebereglern mit einer Flucht nach oben problemlos. Mit einer zweiten seitlichen Flucht war jedoch keine ganz exakte Korrektur möglich. Das gilt freilich für alle Programme, die die Perspektivkorrektur über zwei Schieberegler für horizontal und vertikal umsetzen - wie beispielsweise Adobe Lightroom.

Testdaten

Download: Tabelle

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

HDR-Software

HDR Projects Platin von Franzis kostet 150 Euro. Welche HDR-Software liefert der Hersteller für diesen Preis? Wir machen den Test.
HDR-Software

Mit Pixxel HDR Photo Pro bietet Franzis eine umfassende Software zur HDR-Fotografie. Im Test haben wir das Programm unter die Lupe genommen.
HDR-Software

HDR Darkroom 6 verspricht mit neuen HDR-Berechnungsalgorithmen und Geisterbildkorrektur noch bessere HDR-Fotos. Wir machen den Test.
Schöne neue Pixel-Welten

Filter Forge 3.014 Basic Edition im Test: Das Paket bietet rund 1.000 Effekt-Filter. Sie lassen sich gut anpassen, Anwender können Voreinstellungen…
Software

Mit DxO Viewpoint lassen sich Verzerrungen reparieren und Perspektiven korrigieren. Wir haben uns das Bildbearbeitungs-Tool im Test näher angesehen.