Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Pentax Optio W60

Die Pentax Optio W60 soll Tauchgänge bis 4 m Tiefe aushalten und ebenso gegen Hitze wie gegen Kälte gewappnet sein - unseren Wassereimertest überstand sie klaglos.

© Archiv

Trotz des robusten Gehäuses und des 5fach-Zoomobjektivs mit 28 bis 140 mm äquivalenter Kleinbildbrennweite wiegt sie lediglich 144 g. Sie ermöglicht Makroaufnahmen aus 1 cm Distanz und lässt sich recht komfortabel mit einer Hand bedienen. Die 2,5-Zoll-Vorschau erscheint allerdings bei schwachem Licht etwas zu hell und rauscht stärker als die Konkurrenz. Außerdem blendet die W60 während des Fotografierens weder Histogramm und Gitterlinien noch wichtige Aufnahmeparameter ein. Die Bildqualität zeigt wie bei vielen Taucherkameras leichte Schwächen - unter anderem ein überdurchschnittlich starkes Rauschen, das bei ISO 400 auf störende 4,2 VN zunimmt. Zum anderen erreicht die Auflösung nicht das übliche 10-Megapixel-Niveau.

Detaillierte Testergebnisse - Pentax Optio W60

© Archiv

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Kompaktkameras

Die neuen Canon Powershots G5 X Mark II und G7 X Mark III platzieren sich als Alternative zu Sonys RX100-Serie. Wie schlagen sich die Kameras im Test?
Mittelformatkamera

Der schwedische Hersteller Hasselblad bringt mit der X1D II 50C die zweite Generation seiner Mittelformatkamera auf den Markt. Hier unser Test.
VHS-Kassetten digitalisieren

Mit dem auvisio Video-Recorder NX-6154 lassen sich alte VHS-Videos digitalisieren. Wir haben uns diese Lösung einmal genauer angeschaut.
Spiegelreflexkamera mit Kleinbildsensor

Die erste neue Nikon des Jahres ist eine Spiegelreflexkamera mit Kleinbildsensor – die D780 löst die D750 ab. Es bleibt bei 24 Megapixeln, doch hat…
Smartphone-Kamera

Das aktuelle Topmodell von Xiaomi hat gleich fünf Kameras auf der Rückseite - mit bis zu 108 MP. Ist das Pixelprotzerei oder tatsächlich von Vorteil?