Testbericht

Pentax Optio M60

9.1.2009 von Redaktion pcmagazin und Christian Rottenegger

ca. 1:10 Min
Testbericht
  1. Pentax Optio M60
  2. Datenblatt
image.jpg
© Archiv

Die M60 ist die günstigste, kompakteste und leichteste Kandidatin dieses Testfelds: Sie kostet 150 Euro, misst 98 x 55 x 24 mm, wiegt 128 g und steckt im wahlweise schwarzen, silbernen, rosefarbenen, pinken, hell- oder dunkelblauen Aluminiumgehäuse. Pentax spart sich zwar den optischen/mechanischen Bildstabilisator und integriert nur einen relativ kleinen 2,5-Zoll-Monitor, der eine teils rauschende und manchmal wenig aussagekräftige Vorschau zeigt. Dafür bietet die M60 zeitgemäß einen 10-Megapixel-Sensor, einen mitgelieferten Lithium-Ionen-Akku und einen manuellen Fokus. Wie die Nikon konzentriert sich auch die M60 auf die Kameraautomatik, die unter anderem bis zu 32 Gesichter pro Bild erkennt und die Aufnahmeeinstellungen entsprechend anpasst. Der Bedienkomfort profitiert von der definierbaren Funktionstaste. Allerdings öffnet das Menü immer auf der ersten Seite, egal welche Funktion der Fotograf zuletzt genutzt hat. Der Autofokus fand unter widrigen Bedingungen in zwei von zehn Fällen nicht die optimale Schärfe und ist im Tele zu langsam (1,04 s bei Tageslicht, 2,27 s bei 30 lux).

Bildqualität: Die Pentax stellt 711 bis 1060 LP/BH dar, was sich mit den Leistungen der Olympus SP565 UZ messen kann und die der noch teureren Casio EX-FH20 sogar übertrifft. Trotzdem bleibt die Auflösung unter dem üblichen 10-Megapixel-Niveau. Außerdem stellten wir einen vergleichsweise starken Visual Noise von 2,2 VN bei ISO 100 fest. Andererseits greift die interne Nachbearbeitung weniger offensiv in das Bild ein und erhält daher feine Bilddetails, welche die Konkurrenz einfach ungewollt entfernt.

Fazit: In Anbetracht des Preises gehen die Leistungen der Pentax M60 in Ordnung. Die Bildqualität leidet zwar unter sichtbarem Rauschen, gewinnt aber durch ihre Detailschärfe.

image.jpg
© Archiv

Pentax Optio M60

Pentax Optio M60
Hersteller Pentax
Preis 150.00 €
Wertung 56.0 Punkte
Testverfahren 1.4

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Pentax

Testbericht

Pentax WG2 GPS: Robuste Outdoorkamera im Test

Mit GPS, robustem Gehäuse sowie Staub- und Wasserdichtigkeit ist die Pentax WG2 GPS für den Outdooreinsatz ausgerüstet. Doch wie steht es um Bedienung…

Pentax Q10 Test

Kompaktkamera mit Wechselobjektiven

Pentax Q10 im Test

Zwischen Kompaktkamera und Systemkamera: Die Pentax Q10 wirkt wie eine verkleinerte SLR. Ist auch ihre Bildqualität auf SLR-Niveau? Wir machen den…

Pentax WG-10 Test

Günstige Outdoorkamera

Pentax WG-10 im Test

Die Pentax WG-10 ist eine günstige Outdoor-Kompaktkamera zum Preis von 200 Euro. Im Test zeigt sie gute Verarbeitung und akzeptable Bildqualität.

Pentax MX-1 Test

Premium-Kompaktkamera

Pentax MX-1 im Test

Die Pentax MX-1 punktet im Test mit edlem Design und guter Bildqualität. Auch für SLR-Fotografen ist die Premium-Kompaktkamera interessant.

Pentax XG-1 im Test

Bridgekamera

Pentax XG-1 im Test

Im Test holt die Pentax XG-1 mit ihrem 52-fach Zoom auch weit entfernte Dinge formatfüllend aufs Bild - und das für einen Straßenpreis unter 300 Euro.