Testbericht

Pentax Optio A20

12.12.2007 von Redaktion pcmagazin

Die Optio A20 bietet die beste Auflösung im Test, ist besonders kompakt und hat einen mechansichen Bildstabilisator. Nur die sehr lange Auslöseverzögerung steht Schnappschüssen und einer Empfehlung im Weg.

ca. 0:50 Min
Testbericht
  1. Pentax Optio A20
  2. Datenblatt
Pentax Optio A20 Vorderseite
Pentax Optio A20 Vorderseite
© Archiv

Während die Vorgängerin noch 8 Megapixel hatte, ist die Auflösung der Optio A20 auf satte 10 Megapixel gestiegen. Ihr Design ist schlicht und klar, die Handhabung einfach und gut. Der mit 232 000 Pixeln hochauflösende 2,5-Zoll-Monitor ist bei schlechten Lichtverhältnissen vergleichsweise rauschfrei. Praktisch: die grüne Vollautomatiktaste lässt sich konfigurieren, sodass alles Wichtige im Schnellzugriff liegt. Ein Bildstabilisator unterstützt das geräuschvolle Dreifachzoom.

Pentax Optio A20 Rückseite
Das Szenenmenü der Pentax Optio A20 hat unter anderem eine "Haustier-Automatik". Da entscheidet sich der Fotograf zwischen Fellfarbe und Gattung seines Lieblings.
© Archiv

Im Unterschied zu den meisten Konkurrenten verschiebt die Pentax keine Linse, um Wackelbewegungen auszugleichen, sondern den Sensor selbst. Um die klaren Linien nicht unnötig zu unterbrechen, verzichtet die A20 auf ein Modusrad. Stattdessen führt eine Taste der geteilten Vier-Richtungs-Wippe zu den Programmautomatiken. Als eine der wenigen Kameras im Testfeld bietet die Pentax auch manuelle Belichtungssteuerung an. Die Auflösung ist besonders in der Bildmitte sehr hoch und schlägt die Konkurrenz bei ISO 100 und ISO 400. Ebenfalls gut ist der Rauschwert bei ISO 100 mit einem VN von 2,4, verstärkt sich aber wie bei fast allen Kompakten bei ISO 400 deutlich. Die Einschaltverzögerung liegt bei 3,5 s, aber auch diese Pentax braucht mit 1,4 s Auslöseverzögerung viel zu lange. Positiv ist die verbesserte Serienbildfunktion, die immerhin 2,8 Bilder pro Sekunde schafft.

Pentax Optio A20 Auflösungsdiagramm
© Archiv

Pentax Optio A20

Pentax Optio A20
Hersteller Pentax
Preis 170.00 €
Wertung 56.5 Punkte
Testverfahren 1.4

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Pentax

Testbericht

Pentax WG2 GPS: Robuste Outdoorkamera im Test

Mit GPS, robustem Gehäuse sowie Staub- und Wasserdichtigkeit ist die Pentax WG2 GPS für den Outdooreinsatz ausgerüstet. Doch wie steht es um Bedienung…

Pentax Q10 Test

Kompaktkamera mit Wechselobjektiven

Pentax Q10 im Test

Zwischen Kompaktkamera und Systemkamera: Die Pentax Q10 wirkt wie eine verkleinerte SLR. Ist auch ihre Bildqualität auf SLR-Niveau? Wir machen den…

Pentax WG-10 Test

Günstige Outdoorkamera

Pentax WG-10 im Test

Die Pentax WG-10 ist eine günstige Outdoor-Kompaktkamera zum Preis von 200 Euro. Im Test zeigt sie gute Verarbeitung und akzeptable Bildqualität.

Pentax MX-1 Test

Premium-Kompaktkamera

Pentax MX-1 im Test

Die Pentax MX-1 punktet im Test mit edlem Design und guter Bildqualität. Auch für SLR-Fotografen ist die Premium-Kompaktkamera interessant.

Pentax XG-1 im Test

Bridgekamera

Pentax XG-1 im Test

Im Test holt die Pentax XG-1 mit ihrem 52-fach Zoom auch weit entfernte Dinge formatfüllend aufs Bild - und das für einen Straßenpreis unter 300 Euro.