Testbericht

Pearl Somikon SD-1310 im Test

Der Pearl Somikon SD-1310 scannt neben Fotos auch Kleinbild- Dias und -Negative (35 mm). Wir haben das kompakte Gerät getestet.

© Hersteller/Archiv

Pearl/Somikon SD-1310

© Hersteller/Archiv

Ähnlich wie bei einer Digitalkamera, werden die Vorlagen mit maximal 3.600 dpi (interpoliert) auf eine optionale Speicherkarte übertragen, die man dann auf dem PC auslesen kann.

Die Bedienung, Ausgabequalität und Einstellmöglichkeiten sind für den Privatgebrauch durchaus ausreichend, für hohe Qualitätsansprüche dagegen kaum geeignet. Gleiches gilt für die beiliegende Software "Photomizer Scan".

Testurteil:

Pearl Somikon SD-1310

Internet: www.pearl.de

Preis: 130,- €

+ einfach, schnell zum Ziel+ benötigt für den Scan keinen PC- Einstellmöglichkeiten, Auflösung

Gesamtwertung: gut 72%

Preis/Leistung: gut

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

SSD mit bis zu 1 TB Speicher

Samsung hat in Korea die neue SSD Serie 850 Pro vorgestellt. Wir haben die 850 Pro mit 1 Terabyte bereits im Test.
Mechanische Gaming Tastatur

Die VPro V700 von Rapoo ist eine für Gamer spezialisierte mechanische Tastatur, die ohne Cherry-MX-Schalter auskommt. Wir haben das Keyboard im Test.
Headset-Test

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…
Holografie-Brille

Microsofts holografische Brille HoloLens baut virtuelle Objekte hautnah in die reale Welt ein. Auf der Entwicklerkonferenz Build haben wir die Brille…
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…