Gaming-Monitor von MediaMarkt und Saturn

PEAQ PMO G240-FFC im Test: Maxi-Spaß in Full-HD

11.4.2022 von Matthias Metzler

Um Spielspaß zu haben, braucht es kein Riesen-Display. Wie gut sich der 24-Zoll-Monitor PEAQ PMO G240-FFC für Games eignet, zeigt unser Check.

ca. 2:45 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
PEAQ PMO G240-FFC
Wir haben den Gaming-Monitor PEAQ PMO G240-FFC von MediaMarkt und Saturn im Test.
© PEAQ

Pro

  • Gaming-Monitor mit FreeSync Premium
  • Farbwiedergabe
  • Höhenverstellung

Contra

  • Keine Lautsprecher
  • Keine Zierbeleuchtung

Fazit

PC-Magazin-Check: Sehr gut. Mit seinem IPS-Display mit 144 Hz und FreeSync Premium ermöglicht der PEAQ PMO G240-FFC rasanteste Gaming-Action.

Unter Eigenmarke PEAQ bieten die Elektrofachhändler MediaMarkt und Saturn ein breites Sortiment an. Darunter ist auch immer mehr Gaming-Zubehör zu finden – kein Wunder, das Thema rockt! Wie gut Gaming-Monitore von PEAQ sind, wollten wir genauer wissen. Daher haben wir uns den PMO G240-FFC für einen Praxistest in die Redaktion bestellt.

PEAQ PMO G240-FFC im Test: Technik-Check und Inbetriebnahme

Der PMO G240-FFC hat eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln im 16:9 Bildformat. Damit entspricht der PEAQ-Monitor dem Regelfall: die überwältigende Mehrheit der derzeit angebotenen PC-Bildschirme besitzt nach wie vor eine Full-HD-Auflösung.

Ein Full-HD-Gerät macht gerade für diejenigen Sinn, die einen nicht ganz so leistungsstarken PC besitzen. Bereits ein 21:9-Monitor mit einer Auflösung von 2560 x 1080 Pixeln (WQHD) hat in Summe 33,3 Prozent mehr Bildpunkte. Und diese müssen von der Grafikarte oder der APU des Rechners mit Grafikinformationen bespielt werden. Angesichts der derzeit immer noch hohen Preise für Grafikkarten sollte man diesen Faktor im Auge behalten.

Der PEAQ-Monitor hat ein gerades Display. Bei einer Bildschirmdiagonale von nur 60 cm macht ein gekrümmtes Display aus unserer Sicht wenig Sinn, da man sowieso recht nah davorsitzt. Bei den Anschlüssen bietet der PMO G240-FFC HDMI 1.4, DisplayPort 1.2, sowie USB-A Charge (5V/1A) und Audio-Out (3.5mm).

PEAQ PMO G240-FFC im Test
Der PEAQ PMO G240-FFC hat Anschlüsse für HDMI und DisplayPort (links). Der USB-A-Port (Mitte) dient zur Stromversorgung von USB-Gadgets, ist also kein USB-Hub. Über den Audio-Ausgang (rechts) kann man den Sound an externe Lautsprecher ableiten.
© Matthias Metzler

Die Inbetriebnahme des Geräts ist schnell erledigt und gibt keine Rätsel auf, so dass wir sofort mit dem ersten Game starten.

PEAQ PMO G240-FFC: Der Praxis- und Schnelltest

Dank einer Höhenverstellung können wir den Monitor sehr gut auf unsere individuelle Sitzgröße einstellen. Statt der bei Standard-Displays üblichen 60 Hz, arbeitet der PEAQ-Monitor mit bis zu 144 Hz. Ein Umstand, der sich im Praxistest sofort positiv bemerkbar macht. In Kombination mit FreeSync Premium ergibt sich ein sehr überzeugendes Gaming-Erlebnis.

Auch die saubere Farbwiedergabe des Displays fällt uns ins Auge, weshalb wir den PMO G240-FFC nach dem erfolgreichen Praxistest noch für einen Schnelltest ins PC-Magazin-Labor mitnehmen. Die gute Farbwiedergabe erklärt sich faktisch schon einmal durch die verwendete Paneltechnik. PEAQ setzte auf IPS (In-Plane Switching), das Farben besser darstellen kann als ältere Technologien wie TN, die früher bei Gaming-Monitoren weit verbreitet war.

PEAQ PMO G240-FFC im Test
Der Standfuß erlaubt eine Drehung um 45 Grad. Daher kann der PEAQ PMO G240-FFC auch in Hochkant-Ausrichtung betrieben werden.
© Matthias Metzler

Die Labormessungen bestätigen unseren positiven Ersteindruck. Mit einem Delta E-Wert von durchschnittlich 2,2 gibt der PMO G240-FFC Farben sehr sauber wieder. Nur sehr geschulte Augen dürften die minimalen Farbabweichungen erkennen. Allerdings ist der Grün- und Gelbbereich zu weit gefasst, was die Darstellung insgesamt etwas zu kräftig erscheinen lässt.

Als Reaktionszeit messen wir im Mittel 5,0 ms (GtG) bei einem Input-Lag von 9,6 ms (Bildmitte). Das liegt über den Angaben im Datenblatt, allerdings geben hier alle Hersteller gerne nur Bestwerte an. Damit erreicht der PMO G240-FFC nicht die Spitzenmesswerte aktueller Top-Geräte, schlägt sich für einen günstigen Gaming-Monitor aber sehr gut, zumal wir im Praxistest keine auffällige Bildunschärfe oder Tearing-Fehler (Bildzerreißen) feststellen konnten.

PEAQ PMO G240-FFC im Test
Das Bildschirmmenü des PEAQ PMO G240-FFC bietet für Gamer vergleichsweise wenige Optionen.
© WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH

Als maximale Helligkeit ermitteln wir 281,7 cd/m². Der Schwarzwert liegt bei 0,2 cd/m², woraus sich ein Kontrast von über 1400:1 ergibt. Der Stromverbrauch ist mit maximal 21,2 Watt und 0,2 Watt im Standby sehr moderat.

PEAQ PMO G240-FFC im Test: Fazit

Mit seinem farbstarken IPS-Display, 144 Hz Bildwiederholungsfrequenz und FreeSync Premium ermöglicht der PEAQ PMO G240-FFC rasanteste Gaming-Action – und das zu einem sehr attraktiven Preis. Dank seiner sauberen Farbwiedergabe empfiehlt sich der Monitor zudem für alle Alltagsaufgaben inklusive der Hobby-Bildbearbeitung.

Der Standfuß mit Höhenverstellung ermöglicht langes und ergonomischen Arbeiten vor dem Bildschirm. Abstriche muss man bei der Ausstattung hinnehmen, so sind etwa keine Lautsprecher verbaut, auch die Bildschirmmenüoptionen in Sachen Gaming beschränken sich auf das Nötigste.

Tipp: Wer sich für ein PEAQ-Display mit höherer Auflösung interessiert, sollte sich unseren Check des 34-Zoll-Monitors PMO G340-CWQK ansehen.

PC Magazin CHECK! Preis-Leistung: sehr gut
PC Magazin CHECK! Preis-Leistung: sehr gut
© WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH

Messwerte PEAQ PMO G240-FFC

Vollbildansicht
Kategorie Messwert
Maximale Helligkeit 281,7 cd/m²
Schwarzwert 0,2 cd/m²
Kontrast 1409:1
Delta E 2,2 (Mittelw.) / 3,5 (Max.)
Reaktionszeiten 5,0 ms (GtG) / 5,5 ms (BtW)
Input-Lag (Bildmitte) 9,6 ms
Leistungsaufnahme max. 21,2 Watt
Leistungsaufnahme Standby 0,19 Watt
Leistungsaufnahme Aus 0,16 Watt

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Samsung C32HG70

Amazon-Angebot

Samsung C32HG70: Gaming Monitor zum Schnäppchenpreis

Der Samsung C32HG70 schnitt in unserem Test gut ab. Aktuell gibt es den Curved-­Monitor für Gamer bei Amazon im Angebot - zum verlockenden Preis.

PEAQ PMO G340-CWQK im Test

Gaming-Monitor von MediaMarkt und Saturn

PEAQ PMO G340-CWQK im Test: 34 Zoll-Gaming-Monitor

Mit dem PMO G340-CWQK veröffentlicht PEAQ einen Curved-Gaming-Monitor mit einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis. Der Test.

Fujitsu P2410 TS CAM

Business-Monitor

Fujitsu Display P2410 TS CAM im Test: Kompakt und vielseitig

Den P2410 TS CAM hat Fujitsu für den modernen Arbeitsplatz optimiert. Wir haben getestet, wie gut sich der 24-Zoll-Monitor für Ihr Business eignet.

PEAQ PMO G241-FFK

Monitor von MediaMarkt und Saturn

PEAQ PMO G241-FFK im Test: Gaming in Full-HD

Mit dem brandneuen PMO G241-FFK zielt PEAQ auf die Gruppe der preissensiblen Gamer. Wir konnten den 24-Zoll-Full-HD-Monitor bereits testen.

PEAQ PET 101-H232E

Android-Tablet

PEAQ PET 101-H232E im Test: Tablet für Sparfüchse

Das PEAQ PET 101-H232E ist ein extrem günstiges 10 Zoll-Tablet. Ob es im Alltag bestehen kann, zeigt unser Praxistest.