Test: Zubehör fürs Homeoffice

PEAQ Monitor PMO C240-VFH: Günstiger 24-Zoll-Monitor

Media Markt hat einen preiswerten Full-HD-Monitor im Sortiment. Taugt er, um im Homeoffice die Arbeit zu erleichtern? Unser Test gibt die Antwort.

© Saturn Media Markt

Günstige Lösung: Unter der Eigenmarke PEAQ bietet Media Markt einen soliden Bildschirm an.

Auf Dauer arbeitet es sich am Notebook wenig komfortabel. Wer mit Excel-Tabellen hantiert oder mit mehreren Dokumenten gleichzeitig jongliert, der tut sich mit einem externen Bildschirm wesentlich leichter. So kann man die Hauptarbeit am großen Monitor erledigen und den kleinen Laptop-Screen als Erweiterung nutzen. Dann wartet beispielsweise im Notebook-Screen der Outlook-Kalender auf Webmeetings, während man auf großer Fläche nach Herzenslust exceln kann.

Full-HD für 120 Euro

Wenn der Arbeitgeber keinen Monitor für zu Hause stellt, werden in Pandemiezeiten preiswerte Modelle wie der bei Media Markt erhältliche PEAQ PMO C240-VFH interessant. Trotz 24-Zoll-Display (61 cm Diagonale) und Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) stehen schlanke 119,99 Euro in der Preisliste.

Dank Vesa-Montagestandard könnte der Monitor in Verbindung mit einem TV-Stick (Fire TV, Apple TV, Chromecast) zum Smart-TV avancieren. Vielleicht auch ein Tipp fürs Wohnmobil, den Wohnwagen, das Kinderzimmer oder als Ausweich-TV, wenn sich Staffel- und Pokalfinale nicht in Einklang bringen lassen.

Immer wieder erstaunlich ist der Preisverfall im Elektronikbereich, denn Sparmaßnahmen sind auf den ersten Blick nicht zu identifizieren. Der Hersteller bettet den Monitor in eine Styroporform, in deren Aussparungen er das Zubehör wie Standfuß, HDMI-Kabel, Netzteil und Bedienungsanleitung legt.

Einfache Montage

Die Montage gestaltet sich wie ein Puzzle aus vier Teilen, das wirklich jeder hinbekommt. Standfuß in seine Plattform und das Konstrukt in den Monitor einrasten, Strom- und HDMI- oder VGA-Kabel verbinden, fertig. Dabei wirkt der Monitor mit seinen knapp drei Kilo Gewicht auch solide verarbeitet.

© WMP

Sauber sortiertes Zubehör in Styroporverpackung: Standfuß (Montage per Klick), HDMI-Kabel, Netzteil und Bedienungsanleitung.

© WMP

Schalter an der Rückseite erlauben das Feintuning.

Dass das Display nicht alles überstrahlt, was Rang und Namen hat, dürfte angesichts des Preises klar sein, aber es reflektiert kaum, ist hell genug und über fünf rückwärtig angebrachte Taster auch leicht anzupassen. Lobenswert ist der Blue-Light-Filter, der blaues Licht reduziert und so die Augen schont.

Kein Überflieger, aber sehr solide

Wir haben im Test die Helligkeit auf 90 von 100, den Kontrast auf 60 von 100 und den Farbwert auf warm eingestellt. Damit lässt es sich gut arbeiten. Die im Vergleich mit teuren Monitoren etwas milchig-flaue Darstellung blendet das Gehirn nach ein paar Minuten Einarbeitungszeit aus.

© WMP

Fazit: Ordentliche Vorstellung

Am Ende steht im Testprotokoll: Für knapp 120 Euro Verkaufspreis ist der PEAQ PMO C240-VFH überdurchschnittlich gut verarbeitet und lässt sich problemlos installieren. Die Bildqualität ist ordentlich, das Zubehör umfangreich. Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

CES 2020

Dell Technologies hat diverse Hardware im Messe-Gepäck. Zu sehen gibt es die Latitude- und XPS-Serien und Neuheiten aus dem Bildschirm-Sortiment.
Neue ProBooks

HP kündigt neue Notebooks an. ProBook 445 G7 und 455 G7 bekommen ein Update mit Ryzen 4000. Wir geben Infos zu Release, Preisen und Specs.
Laptop mit Intel Core der 10. Generation

Xiaomi hat die diesjährige Version des Mi Notebook Pro 15 vorgestellt. Diese kommt mit Intel-CPU der 10. Generation und verbesserter Grafikkarte.
Office, Multimedia und Gaming

Wir zeigen die besten Notebook-Angebote für Office, Multimedia und Gaming. Der Prime Day 2020 hält starke Laptops bereit, die Sie hier für wenig Geld…