Software

Paragon Partition Manager 15 Professional im Test

22.1.2016 von Manuel Masiero

Der Paragon Partition Manager 15 Professional überzeugt im Test mit einem ausgereiften Programm.

ca. 1:00 Min
Testbericht
Paragon Partition Manager 15 Professional
Im Schnellstartfenster zeigt das Tool die wichtigsten Funktionen wie Partitionsgröße ändern an.
© Paragon

Pro

  • bequeme Ausführung von Partitions-Aufgaben
  • Backup-Tool enthalten
  • übersichtliche Benutzeroberfläche

Contra

Fazit

PC-Magazin Testurteil: sehr gut, Preis/Leistung: sehr gut

Partitionen lassen sich in der Windows-Datenträgerverwaltung anlegen, in der Größe ändern oder löschen. Damit haben sich die Funktionen des Windows-Werkzeugkastens im Prinzip schon erschöpft. Für komplexere Aufgaben wie das Zusammenführen oder Teilen von Partitionen empfiehlt sich der Paragon Partition Manager 15 Professional. Neben Standardaufgaben erlaubt es die Software, direkt aus dem Programm heraus ein neues Betriebssystem zu installieren. Das ist normalerweise eine recht komplizierte Aufgabe, die hier bequem per Assistent abläuft. Mit dabei ist auch ein Backup-Tool, das einzelne Partitionen oder komplette Festplatten sichert und so noch mehr Sicherheit bei Partitionierungsaufgaben bietet. Das vielseitige Tool bietet außerdem einen Rettungsdisk-Konfigurator, der eine Linux- oder Windows-PE-Umgebung auf einen USB-Stick oder andere externe Datenträger anlegt. Darüber lässt sich das System im Problemfall wiederherstellen.

- Betriebssysteme: Windows XP SP 3, Vista, 7, 8.1 und 10
- Besonderheiten: Installation zusätzl. Betriebssysteme, Backup und Wiederherstellung von Partitionen, Backups in virtuellen Containern

Fazit

Der Partition Manager 15 Professional ist ein sehr ausgereiftes Programm, mit dem sich Partitions-Aufgaben aller Art komfortabel und schnell durchführen lassen. Seine Funktionen präsentiert das Programm in einer übersichtlichen Benutzeroberfläche. Der Funktionsumfang geht deutlich über den herkömmlicher Partitionierungs-Tools hinaus.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Chivalry 2 im Test.

Arm ab, weiter geht‘s

Chivalry 2 im Test: Mittelalter-Schlachtfest für…

Chivalry 2 versetzt Sie in ausufernde Mittelalter-Schlachten und bietet feinste Multiplayer-Action. Einzig an Umfang fehlt es uns im Test.

Der Rundflug über Venedig macht die Nähe zum Original deutlich,lässt bei genauerer Betrachtung aber noch Details wie Gondeln oder Wassertaxis vermissen.

Nach fast 40 Jahren PC endlich auf Konsole

Microsoft Flight Simulator im Test für Xbox Series X|S

Der Flight Simulator ist seit Juli für Xbox Series X|S verfügbar. Im Test verraten wir, wie sich die Konsolenvariante auf der Series X schlägt.

Madden NFL 22 im Test

Footballsimulation

Madden NFL 22 im Test: Hübsch, aber auch gut?

Madden NFL 22 ist da. Und im Test zeigt sich, dass die jährliche Neuauflage zwar Spaß macht, aber nicht der größte Wurf geworden ist.

Screenshot aus Deathloop: Pistole, auf der die Worte Pop! Pow! stehen

Roguelite-Shooter mit Multiplayer-Duellen

Deathloop im Test: Viel Action, wenig Innovation

Deathloop ist der ambitionierteste AAA-Titel des Jahres. Wirklich gerecht wird er dem aber nicht. Warum der Shooter trotzdem Spaß macht, lesen Sie im…

FIFA 22 Test

Fußball auf Konsolen

FIFA 22 im Test: In der nächsten Generation angekommen

FIFA 22 ist in der nächsten Generation angekommen. Tatsächlich hat sich im Vergleich zu FIFA 21 einiges getan. Im Test klären wir, was genau sich…