Testbericht

Paragon Backup & Recovery 11 Home

25.11.2011 von Thomas Fischer und Peter Stelzl-Morawietz

Zunächst startet das Programm im Express-Modus mit einfacher Oberfläche, welche die wichtigsten Assistenten zusammenfasst. Sämtliche Funktionen stehen auf der erweiterten Oberfläche zur Verfügung.

ca. 0:50 Min
Testbericht
Paragon Backup & Recovery 11 Home, tools, software
Paragon Backup & Recovery 11 Home
© Hersteller/Archiv
Paragon Backup & Recovery 11 Home, tools, software
© Hersteller/Archiv

So stellt sich die Frage, was überhaupt neu ist an der 11er-Version des Backup-Programms. Tatsächlich sind die Änderungen etwas versteckt: Zum einen steht als Rettungsmedium nun Windows PE 3.0 zur Verfügung. So lässt sich ein System-Image auch ohne laufendes Windows auf praktisch jeder Hardware wiederherstellen.

Überarbeitet wurde zudem die Migration einer bestehenden Rechnerkonfiguration auf andere Hardware: "Adaptive Restore" ermöglicht es, ein bestehendes System mitsamt allen installierten Programmen und Einstellungen auf einen neuen Rechner zu übertragen. Diese Funktion ist zwar außerordentlich praktisch, weil sie die Migration eines PCs wirklich erleichtert, sie funktionierte im Test allerdings keineswegs problemlos.

Paragon Backup & Recovery 11 Home, tools, software
Die Programmoberfläche ist die alte, die neuen Funktionen verstecken sich etwas in der Software.
© Hersteller/Archiv

Neue Treiber ließen sich zwar ohne Aufwand einbinden, allerdings lief Windows je nach Hardware trotzdem nicht ganz rund. Neu ist drittens die Konvertierung von Festplatten mit traditionellem Master Boot Record (MBR) in die modernere GUID Partition Table (GPT). Diese Funktion ist praktisch die Voraussetzung für Festplatten mit Speicher jenseits der 2,2 Tera-Byte-Grenze.

FAZIT:

Die neuen Funktionen sind vor allem für Power-User sinnvoll. Für Normalanwender macht sich Paragon mit seiner Gratis-Backup-Software aus dem Internet selbst gute Konkurrenz.

Testurteil:

Paragon Backup & Recovery 11 Home

39,95 €; www.paragon-software.com

+ viele Funktionen+ einfache Bedienung- Adaptive Restore

Gesamtwertung: gut 78 %

Preis/Leistung: befriedigend

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Ontrack EasyRecovery Home 10

Testbericht

Ontrack EasyRecovery Home 10 im Test

Wenn die Daten wegen Stromausfall oder Anwenderfehler weg sind, helfen Datenrettungsprogramme wie EasyRecovery. Wir haben die Software getestet.

Markement GmbH PCSuite Backup Pro 2

Testbericht

PCSuite Backup Pro 2

Ein Backup kann so einfach sein und ohne viel Aufwand erledigt werden. Wir haben PCSuite Backup Pro 2 für Sie getestet.

REINER SCT cloudCockpit im Test.

Testbericht

REINER SCT cloudCockpit - Sicherheitssoftware im Test

Wir haben REINER SCT cloudCockpit im Test. Die Sicherheits-Software richtet sich an Nutzer von Cloud-Diensten.

Lookout Mobile Security 8.3

Testbericht

Lookout Mobile Security im Test - mobiler App-Berater

Lookout Mobile Security verhindert nicht nur, dass der Anwender schädliche Apps installiert, sondern sie bietet in der kostenpflichtigen…

Wir haben das Netzwerk-Tool Fing im Test. Das Programm ist kostenlos.

Netzwerküberwachung

Fing im Test - volle Kontrolle im Heimnetzwerk

Das Tool Fing zeigt Ihnen welche Dienste auf dem Netzwerk angeboten werden, welche Geräte da sind und noch viel mehr. Wir haben Fing im Test.