Vollformatkamera

Panasonic Lumix S1R und S1: Bedienkonzept

9.4.2019 von Karl Stechl

ca. 1:05 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
  1. Panasonic Lumix S1R und S1 im Test
  2. Panasonic Lumix S1R und S1: Gehäuse und Ausstattung
  3. Panasonic Lumix S1R und S1: Sucher und Monitor
  4. Panasonic Lumix S1R und S1: Autofokus und Bildserien
  5. Panasonic Lumix S1R und S1: Belichtung und Video
  6. Panasonic Lumix S1R und S1: Bedienkonzept
  7. Panasonic Lumix S1R und S1: Bildqualität & Fazit
Panasonic Lumix S1R und S1 - Objektiv
Drei Objektive am Start - Zu den drei von Panasonic derzeit angebotenen Vollformatobjektiven gehört das abgebildete Lumix S Pro 1,4/50 mm. Anders als die beiden Zoomobjektive hat es keinen eingebauten Bildstabilisator, profitiert aber vom Sensor-Shift-Stabilisator der S1­Modelle.
© Panasonic

Das Bedienkonzept der S1-Serie umfasst alles, was man von einer Profikamera heute erwartet: viele Direktzugriffe über Bedientasten, ein Schnelleinstellmenü (Q-Taste), dessen Belegung und Layout veränderbar ist, ein touchfähiger Monitor, ergänzt durch ein Status-Display. Zum Positionieren von AF-Punkten oder AF-Zonen findet man den obligatorischen Joystick, ergänzt durch Touch-AF. 

Zwei Drehräder, eines für den Daumen, das zweite für den Auslösefinger, erlauben das schnelle Verändern von Werten. Sehr hilfreich ist der kleine Drehschalter rechts oben an der Rückseite, zwischen Suchereinblick und AF-on-Taste. Zum einen schaltet man damit zwischen AF-S, AF-C und AF-M um, zum anderen ruft die im Schalter integrierte Taste das AF-Modus-Menü auf. 

Praktisch auch der kleine Drehschalter an der Vorderseite unten links. Er rastet in zwei Positionen ein, um häufig gebrauchte Funktionen zu (de)aktivieren. Bei Standardbelegung lassen sich z.B. akustische Signale wie der AF-Piepser aus- und einschalten. 18 Bedientasten finden sich am Gehäuse, wenn man die Set-Taste des 4-Wege-Schalters und die Druckfunktion des Joysticks dazurechnet. 

Fast alle lassen sich individuell belegen, auch wenn aufgedruckte Begriffe wie WB oder ISO fest zugeordnete Funktionen vermuten lassen. Bei der Individualisierung hilft eine Kameragrafik, aufzurufen unter „Fn-Tasteneinstellung“ im Individualfunktionenmenü. 

Ein Extralob verdient der Sperrschalter, der sich an der Rückseite links neben dem Suchereinblick befindet. Er sperrt die Bedienelemente mit Ausnahme des Auslösers, damit man in hektischen Momenten keine Fehlbedienungen riskiert. Die Konstrukteure haben aber noch einen Schritt weitergedacht: Einzelne Funktionsbereiche wie etwa die AF-Feld-Konfiguration und das Verschieben von AF-Punkten mittels Joystick lassen sich von der Sperrung ausschließen – genial!

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

beste spiegellose systemkamera 2018 - fotolia 201348812

Kaufberatung

Top 10: Die besten spiegellosen Systemkameras

Spiegellose Systemkameras verbinden Kompaktheit mit großen Sensoren und guter Bildqualität. Wir stellen die besten Spiegellosen 2020 vor.

Panasonic Lumix DMC-GX800

Spiegellose Systemkamera

Panasonic Lumix GX800 im Test: Mini mit Bajonett

Das besonders kompakte Einstiegsmodell Panasonic Lumix GX800 erweitert die GX-Reihe. Wir haben die Spiegellose im Test auf den Prüfstand gestellt.

Panasonic Lumix G9 Test

Spiegellose Systemkamera

Panasonic Lumix G9 im Test

Die Panasonic Lumix G9 basiert technisch auf der GH5. Ihr Handling zielt nun jedoch auf Fotografen. Unser Test zeigt, ob der Plan aufgeht.

 Panasonic Lumix TZ 202 Systemkamera Front

Systemkamera

Panasonic Lumix TZ 202 im Test: Top-Ausstattung im…

Die neue Panasonic Lumix TZ 202 bietet noch mehr Tele als ihr Vorgänger. Im Test fällt die Kamera unter anderem durch ihr leichtes Gewicht auf.

panasonic lumix s1r

Lumix S1 und Lumix S1R

L-Mount vorgestellt: Panasonic startet Lumix-S-Serie mit…

Leica, Panasonic und Sigma kooperieren beim neuen L-Mount. Dazu kündigt Panasonic für das Bajonett zwei neue Vollformat-Kameras der Lumix-S-Serie an.