Testbericht

Panasonic Lumix DMC-TZ10

26.4.2010 von Redaktion pcmagazin und Annette Kniffler

Neben einem 12-fach-Zoom mit 25-mm-Superweitwinkel, 300 mm Tele und optischem Bildstabilisator ist Panasonics 33 mm flache Edelkompakte mit einem integrierten GPS-Modul ausgestattet. Außerdem ermöglicht sie diverse manuelle Einstellungen, insbesondere bietet sie neben einer Zeit- und Blendenautomatik auch einen manuellen Modus, was bei Kompaktkameras schon fast Seltenheitswert hat.

ca. 0:55 Min
Testbericht
  1. Panasonic Lumix DMC-TZ10
  2. Datenblatt
image.jpg
© Archiv

Neben einem 12-fach-Zoom mit 25-mm-Superweitwinkel, 300 mm Tele und optischem Bildstabilisator ist Panasonics 33 mm flache Edelkompakte mit einem integrierten GPS-Modul ausgestattet. Außerdem ermöglicht sie diverse manuelle Einstellungen, insbesondere bietet sie neben einer Zeit- und Blendenautomatik auch einen manuellen Modus, was bei Kompaktkameras schon fast Seltenheitswert hat.

Und noch einen Trumpf hat die TZ10 auf ihrer Seite: Sie nimmt HD-Videos mit Stereoton im AVCHD-Lite-Format auf, wodurch sie eine vergleichsweise lange Aufnahmedauer von knapp 30 min pro Clip erlaubt. Das hochauflösende 3-Zoll-Display zeigt eine scharfe, klare Vorschau, die im Dunkeln trotz der notwendigen Signalverstärkung relativ rauscharm bleibt. Die Verwacklungswarnung ist zuverlässig; ebenso der Autofokus, der sich in puncto Tempo zwischen die langsamere Canon Ixus 210 und die schnellere Olympus μ-9010 einreiht.

image.jpg
© Archiv

Die TZ10 beschränkt sich auf 12 Megapixel. Ungeachtet dessen erkämpft sie sich nicht zuletzt wegen ihrer Bildqualität den zweiten Platz in der Gesamtwertung und die Führungsposition, wenn es um die Abbildungsleistung bei ISO 100 geht. Sie kombiniert eine passable Auflösung (bis 1315 LP/BH) mit relativ moderatem Texturverlust (0,5/1,0 bei ISO 100/400) und vergleichsweise schwachem Bildrauschen (1,4/2,3), leistet sich keine größeren Schwächen.

Fazit: Die TZ10 ist nicht nur preislich hoch angesiedelt, sondern erbringt auch überzeugende Leistungen. Kauftipp Edelkompakte.

image.jpg
© Archiv

Panasonic Lumix DMC-TZ10

Panasonic Lumix DMC-TZ10
Hersteller Panasonic
Preis 270.00 €
Wertung 67.0 Punkte
Testverfahren 1.5

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Panasonic Lumix DMC-SZ9 Test

Kompaktkamera

Panasonic Lumix SZ9 im Test

Die Panasonic Lumix SZ9 kommt mit 10fach optischem Zoom, 16,1-Megapixel-Sensor und WLAN. Im Test prüfen wir die Bildqualität der Kamera.

Panasonic Lumix LF1 - Test

Kompaktkamera

Panasonic Lumix LF1 im Test

Die Panasonic Lumix LF-1 setzt als kompakte Digitalkamera auf einen 12-Megapixel-Sensor im 1/1,7-Zoll-Format. Eine gute Entscheidung, wie der Test…

Panasonic DMC-FZ72

Kompaktkamera

Panasonic Lumix FZ72 im Test

Mit ihrem 60-fach Zoom legt die Panasonic DMC-FZ72 die Messlatte in der Megazoom-Klasse auf eine neue Höhe. Stimmt auch die Bildqualität?

Panasonic Lumix TZ61 Test

Kompaktkamera

Panasonic Lumix TZ61 im Test

Die Panasonic Lumix TZ61 vereint jackentaschentaugliche 240 Gramm und ein 30-faches Zoom. Wir prüfen im Test, ob auch die Bildqualität stimmt.

Panasonic DMC-FZ1000

Bridgekamera

Panasonic DMC-FZ1000 im Test

Panasonic verspricht mit der Lumix DMC-FZ1000 nicht weniger als "die ultimative Hybrid-Bridgekamera". Der Test zeigt: Panasonic hält Wort.