Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Panasonic Lumix DMC-LX3

Kaum eine andere Kandidatin verdient die Auszeichnung als "Edelmini" mehr als die Panasonic DMC-LX3. Sie ist allerdings auch die Teuerste unter den Edlen und kombiniert eine großzügige Ausstattung mit sehr gutem Bedienkomfort und einer überdurchschnittlichen Bildqualität.

image.jpg

© Archiv

Dabei spezialisiert sie sich auf einen relativ kleinen Brennweitenbereich von 24 bis 60 mm. Panasonic spendiert ihr ein besonders gutes, hochauflösendes 3-Zoll-Displays (3 x 153 333 Pixel) und einen Blitzschuh. Das Repertoire an Einstellmöglichkeiten reicht von der Zeit- und Blendenautomatik, dem M-Modus, dem komfortablen manuellen Fokus bis zur 60 s Langzeitbelichtung. Außerdem kann die LX3 vier Aufnahmeprofile speichern. Der Autofokus arbeitet treffsicher, das Zoom leise und in relativ feinen Stufen. Die Bilder wirken natürlich, zeigen eine überaus gleichmäßige Schärfe, und zeichnen sich durch das schwächste Rauschen des gesamten Megatests aus (0,9 VN bei ISO 100). Kauftipp Edelmini!

Ausführlicher Test - Panasonic Lumix DMC-LX3

Auflösungsdiagramm Panasonic Lumix DMC-LX3

© Archiv

Mehr zum Thema

Galaxy Note 9 Kamera Test
Solide Leistung

Die Kamera des Galaxy Note 9 wurde von dem im Frühjahr 2018 vorgestellten S9+ übernommen. Ob es Unterschiede gibt, zeigt der Test.
Panasonic Lumix LX100 II im Test
Kompaktkamera

Die Panasonic Lumix LX100 II kann im Test überzeugen – darunter mit einem Sensor mit höherer Auflösung. Doch auch die eine oder andere kleine Schwäche…
LG G7 ThinQ vs. OnePlus 6: Kameras im Vergleichs-Test
Smartphone-Kameras

Wir testen die Fotoqualitäten der beiden Top-Modelle LG G7 ThinQ und OnePlus 6. Welches Smartphone hat die bessere Kamera?
Leica M10 im Test
Zeitenwende

Wir haben im Test der Leica M10-P näher hingeschaut und neben dem fehlenden roten Punkt beim Innenleben deutliche Hinweise auf eine Zeitenwende…
Fujifilm GFX 50R im Test
Mittelformatkamera

Die GFX 50R von Fujifilm ist nicht nur handlicher als andere Mittelformatmodelle, sondern mit 4500 Euro auch günstiger. Technische Basis der…